Suche Einhandmesser

Hi,
ich habe von Messern noch nicht so viel Ahnung und suche ein gutes ("ach nee") Einhandmesser für den Outdoor- und Rescue-Einsatz. Ich habe schon auf div. Sites rumgeguckt, wobei mir unter anderem GERBERS Air Ranger serrated und SL 3.25 serrated - CRKTs Crawford/Caspar Folder, das M16-14 und das Mirage Gray Gost - BENCHMADEs Mel Pardue - AL MARs Sere Attack aufgefallen sind.
Am liebsten hätte ich eins mit partiellem Wellenschliff, auseinandernehmbar zum reinigen und gutem Stahl (ist ATS34 besser als AUS-8?). Preislich habe ich an max. 220,- gedacht. Würde mich sehr über einen Profitip freuen!
Ciao
 

Thomas Wahl

Mitglied
Hi!

Ich habe momentan als daily-carry das Caspar-Crawford-Folder ("s'Casperle") von CRKT. Bin damit recht zufrieden. Läßt sich leicht und sicher öffnen, guter Clip. Die Sägezahnung ist sauscharf. Der Linerlock läßt sich noch zusätzlich sichern. Liegt sehr gut inner Hand. Manche meinen ja, es sei zu groß und zu schwer. Ich hingegen bin überrascht, daß ein Messer dieser Größe so leicht ist. Ich habe Wert auf einen großen Griff gelegt, da ich es eigentlich rein zur SV mit mir trage.
Viel Messer für's Geld!

Das M16 ist auch recht interessant, kommt als nächstes zur Sammlung. Ferner spiele ich mit dem Gedanken ein Emerson Commander und das Dieter von MOD anzuschaffen.
Genaueres ist auch auf meiner Homepage im Budo-Shop zu finden Ninjutsu-Akademie Heilbronn <IMG SRC="smilies/cool.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cool.gif" border="0">
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Moin. Was bedeutet bei Dir rescue Einsatz? Je nachdem kann das eine spezielle Klingenform bedingen. Oder die Notwendigekeit eines Glasbrechers etc.

Allgemein: ATS34 ist besser/schnitthaltiger als AUS-8, so ganz generell und pauschal, gleiche Qualität bei der Verarbeitung vorausgesetzt. Ob das tatsächlich in der Praxis auffällt, keien Ahnung. Ich wuerde da weniger Geschiss rummachen, schleift man halt einmal mehr im Jahr.

CRKT Kasper ist absolut ok fuers Geld. AUS6 ist nicht HighEnd, man kann damit leben. LAWKS ist simpel, funktioniert gut und deshalb genial.
M16-14. Ganz anderes Messer. Musst Du mit Handschuhen arbeiten? Dnn ist der Griff vom Kasper sicher besser, da größer und durch die grosse Fingermulde auch fester zu greifen. Ansonsten gute Verarbeitung, etwas besserer Stahl, kein LAWKS (nicht unbedingt nötig, aber schad ists trotzdem). Fuer Geld ein tolles Messer.

Alternativ, weil du eben rescue sagtest = simpel/effizient/zuverlässig. Schau Dich auch nach nem BM Pinnacle um. Kostet etwas mehr, aber man kann ja auch gebraucht keufen, dann sollte es fuer um die 200 Mark zu haben sein.

Wellenschliff: Wie wichtig? Wenn die Klinge zu klein ist, ist der 50/50 Wellenschliff nicht sehr effizient, da die zur Verfügung stehende Schneide zu kurz ist.
Merk ich an meinen Messern, allerdings ist da der Einsatz ein anderer.


Gruesse
Pitter
 
Das Messer sollte ein Einhandmesser sein, für den Outdooreinsatz (mit Rescue meine ich unsere Rettungshundestaffel) und auch für Privat.

Nach den bisherigen Antworten schwanke ich nun zwischen den folgenden Messern, soweit nicht jemand noch ein "besseres" Messer wüßte :GERBER Air Ranger serrated, CRKT Apache I plain-serrated und SPYDERCO native entscheiden CRKT Crawford/Caspar und M16-14 schwirren auch noch in meiner Birne rum ). Für hilfreiche Erfahrungsberichte wäre ich weiterhin sehr dankbar.

Ciao
Cuchullain

cuchullain@mac.com
 

Thomas Wahl

Mitglied
Morgen!

Rescue-Einsatz? Da fällt mir noch das "Dieterle" von MOD ein. Genauer gesagt das Dieter CQD von Masters of Defense. Griff aus Alu gefräßt, Klinge aus 154CM-Stahl mit teilweiser Sägeklinge. Das besondere: vorne ist so eine Spitze am Griff, mit der man Autoglasscheiben zertrümmern kann und hinten ist noch eine Vorrichtung, mit der man auch bei geschlossenem Messer z.B. Autogurte zerschneiden kann.
Schau es Dir halt mal an..... <IMG SRC="smilies/cwm11.gif" border="0"> Das Dieterle

Ok, ich geb' ja zu, das Ding ist nicht gerade billig.
3172rrx.jpg
 

Nidan

Mitglied
Ich will auch mal was empfehlen :

CRKT Apache ist wirklich nicht schlecht.
Rattenscharfe ATS 34 Klinge, gute Verarbeitung und bei http://www.ph-import.com/ ein Wahnsinnspreis, allerdings für die Version mit glatter Klinge, aber die finde ich eh beser.Das einzige was mich an dem Messer stört ist die Beschichtung der Klinge, ich fürchte die könnte zerkratzen, ich hab es aber noch nicht getestet. Mein Apache steht in der Vitrine.

Meine besondre Empfehlung : Das Spyderco Military : Ein großes sehr scharfes Klappmesser mit wirklich guter Verarbeitung und Klinge aus CPM440V.

Noch ein Wort zu den Linern, da das ja momentan Mode zu sein scheint <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0">

Beide Military und Apache haben ziemlich dünne Liner, aber ich hab heut extra mit beiden Messern nochmal den Spinwhack-Test gemacht (also auf den Messerrücken geschlagen um zu sehen, ob die dann einklappen) und bei beiden gab es keine Probleme.
Am besten kaufst du dir das Meser da, wo du sie auch zurückgeben kannst , wenn was net stimmt.
 
Wieso kann ich das Apache eigentlich auf der CRKT Homepage nicht finden und auch bei www.Ph-import.com nur unter den Testmessern? Gibt's da noch eine andere Bezeichnung für? <IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0">
 

coolcat

Mitglied
CRKT hat, so weit ich weiss, die Produktion des Apache eingestellt. Wenn Du noch so eins willst, musst Du Dich ranhalten.
 

Nidan

Mitglied
Hallo Cuchullain,

ich meinte ja grad das Testmesser. Das ist ein Apache 2für 100 und ein paar zerquetschte. <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">
 

Haudegen

Mitglied
hi cuchullain,

es gibt bessere messer als apache.
aber nicht für das geld. <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0">

meines hab ich jetzt seid vier monaten im täglichen gebrauch, als gärtner, d.h. kartons, plastiksäcke, 2cm fliesmatten, gelegentlich mal kleine kupferkabel installieren, stecklinge, steckholz, brotzeit <IMG SRC="smilies/cwm1.gif" border="0"> ,usw - ach ja, in der zeit hab ich 4x im wald pflanzen ausgegraben. ( pitter, natürlich keine geschützten.) <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">

das teil war von anfang an sauscharf, und ist es jetzt immer noch.

nidan: die beschichtung hält, nur beim graben haben wohl steine kleine kratzer verursacht. für die vitrine gibts besseres, als schaffer ist apache super.
ach ja, wundere mich das das öffnen nach dem ganzen "dreck" immer noch so flutscht.
einmal geschärft, null mal geschmiert.

ist ein apache I plain.
obwohl ich nicht auf serrated stehe, brauch noch ein AII p/s, - nur wegen der optik.

grüße,...................
 

Haudegen

Mitglied
was vergessen,

liner,- ist nicht sehr dick, ich weiß ja auch nicht was ein hundestaffelführer so für ansprüche hat, falls du damit nicht stechen willst reichts locker.

einziger "kritikpunkt", der griff ist im gegensatz zur klinge etwas lang. ist allerdings von vorteil, falls mal glas im weg ist. <IMG SRC="smilies/cwm50.gif" border="0">