Suche Einhandmesser [mit Kaufberatungsformular]

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

oguzhan_y

Mitglied
Hallo,
Es tut mir leid das ich diesen Beitrag neu schreiben muss
aber ich bin neu hier im Forum und wusste
nicht wie man ein Kaufvertrag erstellt.
ich hoffe dieser Beitrag wird nach vielen Verwarnungen
nicht Gelöscht.


Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Ja

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
-Klappmesser

Wofür soll das Messer verwendet werden?
-Als Einsatzmesser

Von welcher Preisspanne reden wir?
Es sollte zwischen 3- 70 Euro Liegen

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
- Klingen- länge sollte 9-11 cm Betragen!

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Der Griff sollte aus g10 oder aus Metall(Aluminium,Stahl) bestehen.


Welcher Stahl darf es sein?
Bei der Stahlsorte kenne ich mich nicht so gut aus aber,
dass Stahl sollte Stabil sein.

Klinge und Schliff
Die Klinge sollte Glatt geschliffen sein und Glanz haben.

Linkshänder?
Nein

Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage?
Liner oder Back-Lock

Verschiedenes
Böker
Spyderco
CRKT
Kershaw
Wenns möglich ist sollte es sich nicht um ein china produkt handeln

Vielen dank im voraus!
 

excalibur

Super Moderator
AW: Suche Einhandmesser Neu mit Kauf Formular

Ahoi, schau doch mal bei www.boker.de unter Ontario Messer nach. Der RAT-Folder für schmale 44,95 ist richtig gut, hab das Messer selbst schon viele Jahre. Auch die diversen Versionen des Utilitac, von der gleichen Firma machen einen guten Eindruck ( ich hatte sie schon in der Hand ).
Viel Spaß beim Suchen Excalibur
 

excalibur

Super Moderator
AW: Suche Einhandmesser Neu mit Kauf Formular

Ahoi again, sorry hatte ich vergessen zu erwähnen, es kommt aus Taiwan--kein Grund zur Sorge, ich finde gute Qualität AUS -8 Stahl.
Excalibur
 

smeagolvomloh

Mitglied
Und hier noch eine Empfehlung für das Ontario RAT!
Die Suchfunktion führt dich zu vielen guten Erfahrungen zu dem Messer.
Trotz der Produktion in Taiwan ist dieses Messer zu dem günstigen Preis wirklich robust und langlebig.
 

oguzhan_y

Mitglied
sieht wirklich schön aus
auch AUS-8 soll ein sehr gutes stahl sein

Ps: Wie findet ihr das Spyderco resilience und das Byrd cara cara
Beide aus China aber sehen wirklich ebenfalls schön aus
nur ich hatte bis jetzt nur messer aus Deutschland
und ich weis nicht ob man Taiwan und China Wirklich vertrauen kann
gibt es jemanden der erfahrung mit ähnlichen Messern gemacht hat ?
 

excalibur

Super Moderator
Ahoi, wie bereits gesagt, dem RAT kannst Du wirklich trauen. Das Resilience ist sicher auch ein gutes Messer, aber ich glaube mit dem AUS-8 Stahl hast bessere Karten. Bezüglich Tawain/China gibt es unterschiedliche Meinungen. Ich finde man sollte sich selber ein Bild von der Verarbeitung machen und das Messer vor dem Kauf in die Hand nehmen. Aber wie gesagt, das RAT ist echt o.k. In Deinem Preissegment wird Du immer irgendwie bei Fernost landen, aber auch bei deutlich teureren Messern, es sind auch nicht alle Messer "Made in USA", wo dies auf der Klinge steht--- das nennt man wohl Globalisierung!
Cheers Excalibur
 

Lelulo

Mitglied
Falls Du Dich für das Ontario RAT entscheiden solltest, dann halte mich doch bitte über die Lieferzeit auf dem Laufenden. Ich hatte mir das Messer Mitte Januar bestellt und habe es leider wg. Lieferprobleme immer noch nicht in meine Patschehändchen nehmen können. Wenns bei Dir flott über die Bühne geht würde ich von meinem Kauf noch zurücktreten und woanders ordern.
 

oguzhan_y

Mitglied
Hallo,

Ich war heute im Geschäft
und habe mir das Spyderco Resilience angeschaut.
Das Ontario war schon ausverkauft.Das Heist meiner Meinung nach dass,
dass Ontario wirklich gut sein muss(hat mir der Verkäufer auch gesagt).
Außerdem hat er mir dass Böker Plus Resurrection Empfohlen.
Was mein ihr zu diesem Messer.

Have a nice day
Oguzhan:hehe:
 

columbo

Mitglied
Cherusker hat zwei Modelle von Jürgen Schanz in Serienproduktion, die auch gute Reviews bekommen haben. Und Cherusker macht grad Saleout und hat sehr attraktive Preise. Vielleicht wär das mal ne Option zum Anschauen, wenn es mit dem Rat nicht klappen sollte:

http://www.cheruskermesser.de/epages/62337717.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62337717/Products/SG1

http://www.cheruskermesser.de/epages/62337717.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62337717/Products/ADRZ

Sind jeweils auch Videoclips dabei, anhand derer man sich einen ersten Eindruck verschaffen kann.
 

oguzhan_y

Mitglied
Die Messer sind ja mal richtig Nice
nur wie ist es mit der Qualität hat schon jemand Erfahrung mit diesen Messern von Cherusker gemacht.
 

BigBen

Mitglied
hat schon jemand Erfahrung mit diesen Messern von Cherusker gemacht.

Also ich habe ein Cherusker SG1 und bin echt zufrieden damit. Es ist echt gut verarbeitet und vom dem verwendeten Stahl (7Cr17VMov) bin ich echt begeistert. Wird verdammt scharf und hält die Schärfe auch relativ gut. ATS34 oder N690 bzw. VG10 ist zwar schon ein gutes Stück schnitthaltiger, aber zum momentanen Preis ist das Messer mehr als zu empfehlen...
Wenn du nicht so viel ausgeben willst, bekommst du momentan (top Preise bei Cherusker) nichts so gutes fürs Geld wie ein SG1 oder Anduranz.
Natürlich sind die Teile in "Übersee" gefertigt, aber heutzutage heisst das nicht mehr, dass die Qualität zwangsläufig schlecht sein muss... Für meinen Teil, kann ich das SG1 absolut empfehlen.

Ergänzung:
Das Resurrection habe ich auch. Ist ein wirklich robustes und gut verabeitetes Klappmesser. In der Hosentasche ist es allerdings recht groß. Das SG1 ist trotz vergleichbarer Klingenlänge um einiges handlicher. Mit dem Böker Plus kannst du zwar nen Baum fällen, trotzdem ist das SG1 um einiges EDC-freundlicher...

Zur Orientierung habe ich ein Zippo dazu gelegt:

 
Zuletzt bearbeitet:

Hoss

Mitglied
Cherusker Messer?
Ich habe das Anduranz, das SG1 und das Ryback. Besonders letzteres ist mir ans Herz gewachsen, da ich hin und wieder bei Bekannten koche und die statt Messer in der Küche irgendwelche komischen Blechstreifen mit bunten Plaste+Elaste Griffen benutzen :D
Da nehme ich besagtes Ryback, eine Art Taschen-Santoku, natürlich gerne mit (neben einem Opinel für den Fitzelkram). Das Messer hat einen sehr stabilen Framelock auf der Unterseite (3 mm Stahl), welche mit der ebenfalls stabilen G10-Oberseite (auch 3 mm) mit 6 (!) Schraubvebindungen und natürlich der Achse verbunden ist.
Da wackelt und hampelt nix rum :steirer:

Grüsse
Hoss

P.S.: als Taschenmesser KANN man es auch benutzen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

trencher

Mitglied
Hallo, ich besitze sowohl das SG1, als auch den RAT Folder, und finde beides sind sehr gute Messer in ihrer Preisklasse, wobei das SG1 durch den Framelock und die verwendeten Materialien optisch mehr hermacht.

ABER: Du hast geschrieben, du möchtest dein Messer als Einsatzmesser verwenden, zwar weiß ich nicht, was du genau mit dem Messer vor hast, aber das SG1 hat eine relativ fein und spitz ausgeschliffene Klinge, ich denke, da wäre das Risiko die Klingenspitze abzubrechen höher als beim RAT, der würde es wohl eher verzeihen, wenn mal ein bisschen mit der Klingenspitze im Holz "geprockelt" würde. Wenn es nur ums Schneiden ohne größeren "Missbrauch" geht würde ist das SG1 nehmen, ansonsten das RAT.

Gruß
Matthias

P.S. Den Titan Drop Point und das Model 3000 Lightweight von Böker Plus kann ich auch sehr empfehlen, vllt. mal angucken!
 

excalibur

Super Moderator
Ahoi, ich antworte mal- nein das Resurection hat eine Stonewashed, matt anmutende Klinge, ist praktisch,weil am Kratzer nicht so sieht. Ich habe es auch, ein tolles Messer. Aber wie Morales gesagt hat,ein schwerer Klopper, der fürs EDC-tragen etwas zu schwer ist. Mach meinem Tip für den RAT-Folder hatte ich es mal wieder zwei Tage dabei- man merkt es kaum in der Tasche.
Cheers Excalibur
 

BigBen

Mitglied
Wie excalibur schon gesagt hat ist die Klinge nicht poliert sondern stonewashed was eine etwas rauhe Optik erzeugt. Es sieht echt gut aus und ist sehr unempfindlich gegen Kratzer. Das heisst nicht dass es nicht verkratzen kann, man sieht die Kratzer aber kaum.

Die Klinge des SG1 ist grau beschichtet. Da ich es noch nicht intensiv genuzt habe, kann ich über die Beständigkeit der Beschichtung nichts sagen.
Die Klinge des Resurrection ist zwar glänzender als die des SG1, aber von hochglanz kann keine Rede sein.

Auf dem Foto erscheint das SG1 recht klein, das ist es aber keinesfalls. Das Resurrection ist einfach so riesig, dass fast jeder Folder daneben klein erscheint.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.