Suche anständige Lederstiefel

Hallo Miteinander,

Ich suche gerade neue Stiefel für den Alltag. Bis letzten Winter habe ich eigentlich immer alt bekannten DocMarten getragen. Jetzt brauchts neue. Seit dem DocMarten nun auch in Asien fertigen lässt ist die Qualität meines Erachtens nicht mehr dem Preis angemessen. Anders ausgedrückt...ich bin bereit etwas Geld in die Hand zu nehmen, die Qualität solltedann allerdings auch stimmen.

Vielleicht hat Jemand einen Tip für einen Stiefel/Halbschuh "mit Charakter", der halbwegs Zivil aussieht?

Viele Grüße,
Christoph
 

nossem

Mitglied
Ich hab vorher Undercover UK getragen, die haben aber "nur"5 Jahre gehalten, bei intensiver benutzung.

Seit ca einem halben Jahr habe ich Boots&Braces ( http://www.boots-and-braces.de/de/ ) aus England, die werden angeblich auch im UK gefertig. Mit denen bin ich sehr zufrieden. Gibt es in Varianten die sehr unauffällig/Zivil aussehen, bis Poppig-Schrill.
Ein Shop, der zwar etwas "anders" aussieht, mich aber sehr schnell und freundlich bedient hat ist www.Vampyres-Onlineshop.eu

Bis jetzt bin sich sehr zufrieden.


ps: endlich mal n thema, zu dem ich auch was sagen kann:super:
 

klingler

Mitglied
Waldviertler Schuhe haben eine super Qualität und auch eine hohe ethische Firmenphilosophie, was mir Schuhe wie Firma absolut sypatisch macht. Guckst Du hier.

Da Stiefel sowohl dehnbarer Begriff als auch Gegenstand sind, hier noch ein Link zu einem meiner "Favorite Shops". Da gibt es mehr Stiefel als man im Leben ablaufen kann. Muss man vor Ort gesehen haben!
Guckst Du da.
 
Hallo Miteinander,

Vielen Dank für Eure Vorschläge!

Die Waldviertler kannte ich natürlich schon, irgendwie kann ich mich mit dem Design nicht so anfreunden. Prinzipiell gehts aber in die richtige Richtung. Da sind die Lavitus Boots rein vom Design eine bessere Alternative.

Ich werde mich jetzt erstmal durch Eure Links durcharbeiten :).

Gruß
Christoph
 

scharfmann

Mitglied
Hallo, wenn du was richtig kerniges, rahemngenaehtes haben willst, kann ich dir die Marke Redwing empfehlen, da lohnt es sich mal im net die diversen Modelle anzusehen! Gruß,Olli
 

kasimong

Mitglied
Hallo Miteinander,

Ich werde mich jetzt erstmal durch Eure Links durcharbeiten :).

Gruß
Christoph

Moin,
kurz nachdem ich gestern Abend die Seiten besucht hatte schlug mein G Data an und meldete einen Trojan.Generic.7017515. Es lässt sich natürlich nicht 100 % nachweisen das er von diesen Seiten gekommen ist.
Aber das waren die einzigen mir unbekannten Seiten gestern.

Gruß Kasimong
 

Wido

Mitglied
ich hab moccasins von denen ;)

http://www.russellmoccasin.com/

super schuhe für draussen, die professional hunter 2 PH2 hab ich mir machen lassen... du kannst die schuhe total selbst konfigurieren!

Die Stiefel aus dem Link sind den Ur-Modellen von Red Wing sehr ähnlich, ganz nett.
Mit Maßanfertigung über´n Teich wäre ich allerdings vorsichtig !
Aus eigener, leidvoller Erfahrung kann ich sagen, dass man im Falle das etwas nicht 100% passt, die Schuhe unter Umständen mehrmals hin-und herschicken müßte. Das wäre in dem Fall jedesmal mit gewaltigen Frachtkosten, Zoll, etc. verbunden.

Ich habe selbst bereits mehrfach Stiefel aus den USA importiert, allerdings "von der Stange". Klappt reibungslos und durch die meist viel günstigeren Preise drüben lohnt es trotz Zoll, ca. 50.- Dollar Porto und Einfuhrumsatzsteuer. Wenn mal welche nicht passten, habe ich sie normalerweise problemlos wieder verkauft bekommen.

Für Red Wings muss man diesen Aufwand allerdings nicht betreiben, die gibt´s in Frankfurt zum anprobieren ( oder eben Versand mit Umtauschrecht ).
 

sbulazel

Mitglied
Hi,
ich weiß nicht ob ich Dich richtig verstehe, also suchst Du Stiefel für den Winter (für Schnee etc.) oder für die restliche Jahreszeit? Oder eher Universal?

Ich habe mir vor Jahren ein Paar "Redback Boots" (in braun, Leder, ohne Stahlkappe) gekauft. Die haben zwar an den Seiten so einen "Gummizug" und sind dadurch nicht wasserdicht (der Lederteil schon, nur die Seiten eben nicht), aber ich habe diese Schuhe sowohl im Sommer (auch in richtig trockenen Gebieten und im Sand) wie im Winter (auch im Schnee!) getragen, war alles kein Problem.

Das Leder ist von hervorragender Qualität, ich habe es immer richtig gut eingefettet. Und was ich praktisch finde (war früher nicht so, aber seit den Schuhen finde ich das Klasse): man schlüpft einfach in die Dinger rein, kein Zubinden etc. Halt hat man aber trotzdem genug! Die Sohle finde ich auch 1A, ich konnte bisher quasi keinen (!) Abrieb feststellen, obwohl ich die Sohle eher als mittelhart beschreiben würde.

Die Schuhe gibt es in diversen Farbvariationen, mit und ohne Stahlkappe etc. Die Größe fällt "normal" aus, die Schuhe sind vorne ein wenig breiter (ein "Boot" halt :). Ich habe meine absichtlich eine halbe Nummer größer genommen, damit im Winter auch dickere Socken noch bequem passen.

Beste Grüße,
Sascha
 

sbulazel

Mitglied
@Wido: ist schon richtig, aber wie geschrieben konnte ich die Schuhe *ausgiebig* (tägliche mehrfache Hunderunden bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit, und das über Jahre hinweg) testen. Klar sind das keine Winterstiefel, aber sie halten trotzdem. Gut einfetten hilft da einiges :hehe:

Wie gesagt sind die Schuhe an den Seiten mit dem Gummizug versehen, aber ich konnte da eigentlich noch nie einen Wassereinbruch feststellen. Wenn's richtig kalt wird helfen auch ein paar dicke Socken.

Beste Grüße,
Sascha
 
Hallo,

Danke für Euren Input.

Ich brauch die Dinger für den Alltag, egal ob im Sommers oder Winter. Für längere Wanderungen (mehrere Tage zB) hab ich ein Paar Hanwag Alaska, diesen Zweck müssen Sie also nicht erfüllen.

Aktuell tendiere ich etwas zu den Waldviertlern, die entsprechen noch am ehesten dem klassischen 1460. Versuche gerade in Erfahrung zu bringen ob es in der Gegend die Möglichkeit gibt die mal anzuprobieren.

Viele Grüße,
Christoph

PS Ich bekam bisher keine Virenmeldung....
 

cast

Mitglied
Kauf dir ein paar Redwings.

Modelle gibts reichlich zur Auswahl.
Nachdem ich jetzt das erste Paar seit einem Jahr trage folgt noch vor Weihnachten das nächste.
 

crashlander

Mitglied
Ich habe mir - angeregt durch Berichte in diesem Forum - letzte Woche ein Paar Waldviertler gekauft, das Modell Phönix. Meine DrMartens geben so langsam den Geist auf, und da es in München einen Laden gibt, habe ich dort mal vorbeigeschaut. Die Phönix sind zwar Halbschuhe, aber die Bauart ist wohl die gleiche wie beim Tramper oder Jaga, die letzteren sind einfach höher.

Die Schuhe sind superbequem und sehen trotzdem nicht wie Gesundheitslatschen aus. Alles komplett ledergefüttert, griffige Sohle, die Schuhe sind einfach stimmig. Dazu passt auch das ethische/ökologische Konzept. Ich bin gerade am überlegen, ob ich vielleicht noch andere Schuhe/Stiefel brauchen könnte...:rolleyes:
 

dirkb

Super Moderator
Ganz neu ist die Frage ja nicht: Hier finden sich etliche Informationen und Empfehlungen, z. B. Schuh-Bertl, von mir immer gern genommen!
 
Hallo,

Ich habe auch festgestellt, dass von mir aus (Stuttgart) in München der nächste Vertrieb sein sollte, und werde da im Laufe der Weihnachtsfeiertage mal vorbeischauen.

Viele Grüße,
Christoph