Stumpfes Neck Knife

Mathias

Premium Mitglied
Mein Carson Neck von CRKT habe ich noch nie benutzt, es sieht scharf aus und die Klinge ist in Ordnung also nicht kaputt. Trotzdem kommt es mir stumpf vor ich habe es über mein Arm gezogen etwas gedrückt aber nix war, als ich das mit mein Fahrtenmesser von Puma gemacht habe hat es gleich leicht geblutet.:haemisch:
Muss ich es jetzt schärfen lassen :confused:

Vielen Dank im Voraus
 

Andreas

Mitglied
sieht sehr danach aus.
am besten selber das schleifen lernen. dann brauchst du nicht mehr jemanden fragen.
mit deinem test (schneide über den arm ziehen und drücken) wäre ich in der zukunft etwas vorsichtiger, gerade wenn du mal zu einem treffen vom forum fährst. mach das mit 'nem "richtigen" messer und dein arm liegt daneben :)
 

Mathias

Premium Mitglied
Das mit dem schärfen ist immer so ne Sache, habe nämlich zuhaus nur ein Wetzstahl und keine Ahnung !!!
 

Flieger

Mitglied
Schau mal im Forum in der Rubrik 'Wartung und Pflege' vorbei - da sind jede Menge Tips zu dem Thema zu finden... Für den Anfang sind geführte Systeme (Lansky, Gatco) oder Spyderco's Tri-Angle zu empfehlen. Und natürlich die MF-Schärf-FAQ durchlesen - die ist goldwert ! :super:

Gruß Chris
 
F

filosofem

Gast
Hast du keinen guten (!) Messerladen in deiner Nähe? Bevor du ein Messer durch falsches Schärfen nocht mehr versaust, würde ich es erst mal dort abgeben.
 

Mathias

Premium Mitglied
@ flieger werde ich gleich mal machen !!
@ filosofem natürlcih habe ich einen guten Messerladen (Merkle Tuning) werde es warscheinlich auch dort hinbringen !!!
 

Nidan

Mitglied
Hi Mathias, ich würd dir auch den Spydie Sharpmaker empfehlen, mit dem ist es wirklich sehr einfach.

Und zu deinem Test : Also ich glaub deswegen hab ich heut Albträume, wenn ich mir das so mit nem Messer von mir vorstell :staun:
*ganz großes AUA* :cool:
 

Andreas

Mitglied
mal im ernst. wenn du vor hast, das messer zu benutzen, dann lern schleifen. jedes messer, mit dem geschnitten wird, wird stumpf (das eine früher, das andere später). willst du dann jedes mal los laufen und dir jemanden suchen, der es für dich schärft??? schleifen ist keine schwarze magie oder hexenkunst!!!!
wenn du das messer nicht benutzen willst, dann kann es auch stumpf bleiben :)
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Mathias,

Messer zu schärfen ist wirklich keine große geheimnisvolle Kunst. Und die meisten, die das für Dich gegen Geld machen wollen, müssen Ihr Geld damit verdienen und können dann nicht soviel Liebe reinstecken, wie Du es machen würdest.

Ich würde an Deiner Stelle mir einen Schleifstein (erstmal einen europäischen härter gebundenen, bis Du damit das Schärfen gelernt hast) und einen Abziehriemen besorgen und dann mit Küchenmessern üben. Oder wie Andreas vorschlägt, sich direkt ein Set kaufen, wenn man nicht die Zeit für das Freihandschärfenüben erübrigen will.

Auf jeden Fall lernt man dadurch nach und nach erst die richtige Schärfe kennen und kann sich dann daran erfreuen und auch Bekannten eine Freude machen.

Viele Grüße sendet Dir der Leo.
 

darley

Mitglied
hi mathias,

selber schärft der messerfreund!!!

und bei deinem crkt ist das 1. fast pflicht und 2. nicht schwer.

warum?
der klingenstahl deines messers ist nicht sehr hart.
d.h., er hält die schärfe nicht sehr lang.
willst du damit jedesmal zum schärfen geld ausgeben, kannst du dir auch nach jedem zweiten schleifen lassen ein neues kaufen ;-))

dieser stahl (aus6)lässt sich mit eienm der genannten systeme wirklich gut und leicht schärfen.

wenn du in erster linie nur nachschärfen möchtest, kann ich persönlich den spyderco sharpmaker empfehlen.
leicht zu handhaben, hält ewig und wenn du vielleicht einen gebraucht bekommst, auch nicht sehr teuer.

auf alle fälle eine anschaffung, die sich lohnt - auch für den hauseigenen messerblock in der küche ;-))
und wenn du den preis mal in relation zu den kosten des schleifens im messerladen setzt, hat sich das schnell gerechnet.

später - wenn du auf den geschmack gekommen sein solltest, kannst du es ja mal mit einem wasserstein und freihand schleifen probieren.

viel spass

bernd
 

Mathias

Premium Mitglied
Vielen Dank für eure Tipps :super: :super:
Sehr hilfreich muss ich sagen werde mich höchst warscheinlich für den Spyderco entscheiden :hmpf:
 

Musashi

Mitglied
Eine gute Entscheidung, ich habe als Anfänger damit auch sehr schnell gute Ergebnisse erzielt.

Und wenn Du dann immer noch deinem "Schärfetest" treu bleiben willst, empfehle ich dir dringend den folgenden Thread aufmerksam zu lesen:

Verartzten von schnittwunden ;)

Gruss
Andreas