Streitaxt aus Damast, geschmiedet von M. Sachse

Zaubermeister

Premium Mitglied
Hallo Zusammen! Ich bin durch eine Erbschaft an dieses tolle Stück gekommen, kann allerdings nirgends eine Prägung des Schmieds finden. Hat jemand Ahnung wofür die gemacht wurde oder ggfs. sogar von wem [...]?
Danke vorab und viele Grüße
Merlin
 

Anhänge

  • D20FC179-761C-4961-B2C8-AE9653FD27C8.jpeg
    D20FC179-761C-4961-B2C8-AE9653FD27C8.jpeg
    168,4 KB · Aufrufe: 154
  • 69B30FA4-626B-4877-A1C6-C1B2983C0DC2.jpeg
    69B30FA4-626B-4877-A1C6-C1B2983C0DC2.jpeg
    259 KB · Aufrufe: 154
  • 20424DA8-9EC9-409D-B7E6-4BB1E755E566.jpeg
    20424DA8-9EC9-409D-B7E6-4BB1E755E566.jpeg
    147,6 KB · Aufrufe: 153
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

uuups

Premium Mitglied
Wow, danke fürs zeigen. Das ist ja mal ein Prachtstück von einer Axt.

Die eingelegten Federn sehen aus als wären sie aus "mokume gane" o_O

Ist keine Schmiedemarke unter dem Blatt eingestempelt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Zaubermeister

Premium Mitglied
Wow, danke fürs zeigen. Das ist ja mal ein Prachtstück von einer Axt.

Die eingelegten Federn sehen aus als wären sie aus "mokume gane" o_O

Ist keine Schmiedemarke unter dem Blatt eingestempelt?
dankeschön! Bin kein Experte, was heißt denn unter dem Blatt? habe rundum geschaut und keine Schmiedemarke gefunden aber mein Vater hatte sehr viele Messer und Dolche von M. Sachse, ist diese Axt ggfs. von ihm? VG
 

uuups

Premium Mitglied
Das Blatt ist die "Klinge".
Hämmer werden schon mal von unten gestempelt, d.h. das Beil auf den Kopf stellen.
 
Zuletzt bearbeitet: