Stirnlampe f. Jagd gesucht

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Tom80

Mitglied
Hallo,

ich suche eine robuste, günstige Stirnlampe für die Jagd.
Wichtig ist, dass sie mir den Weg zum Ansitz ausleuchtet (hier reicht es, wenn ich Wurzeln etc. sicher erkenne) und beim versorgen (aufbrechen) des Wildes auf die kurze Distanz nicht überblendet.

* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?
Jagd

* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?
Fenix L2D

* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?

1-3x die Woche

* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?
Wetterdicht

* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?
Bis 50€

* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?

Egal

* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?
Hauptsächlich Nahbereich.

* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?
Egal

* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?
Möglichst Standardbatterien/akkus (AA, AAA...)

* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?
Helligkeit: Durchschnitt, Dauer: 2h ausreichend.

Die Fragen die ich rausgenommen habe, sind mir egal, da bin ich offen für alles. :)

Viele Grüße,

Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Badger1875

Mitglied
Durch ein Geburtstagsgeschenk bin ich in den Besitz dieser Lampe gekommen und nutze sie nun seit fast genau 5 Jahren als Allroundlampe auf der Jagd.
Ich bin immer noch zufrieden und möchte keine andere Lampe haben, mir reicht das was die Tikka kann, vielleicht kenne ich nichts Besseres, aber warum auch.

Guckst Du hier: Tikka Ist so wie es aussieht, das neue Modell, ich habe aber noch das alte...


Freddie
 
Zuletzt bearbeitet:

Raoul Duke

Mitglied
Moin moin!

Ich schlag dir mal die Zebralight H50 vor.

Nutzt AA-Batterien/Akkus, kleiner und leichter gehts kaum.
Von der Helligkeit her für alles was bei der Jagd anfällt vollkommen ausreichend (für die evtl. Nachsuche müsste wohl was helleres her, wenn nicht grad Schnee liegt).
Low ist low genug um sich die Nacht-Adaption der Augen nicht völlig zu versauen.

Vor allem liegt die Lampe aktuell grad innerhalb deines Limits und da kriegst du schon was richtig gutes für dein Geld!
 

tuzzi

Mitglied
Servus,
ich habe auch die Tikka (seit ca 7 Jahren) und führe sie sehr viel auch im jagdlichen Bereich, gut dass der Schalten nun anders ist, und meine Anmerkung dazu wäre dass mir die Lichtfarbe nicht sehr praktisch ist - meiner Empfingung nach ist mein Farbsehen damit eingeschränkt, und Schweiss würde ich damit nicht suchen wollen. Würde ich eine jagdliche Lampe wieder suchen, ich würde nach wärmeren Lichtfarben gehen, ja vielleicht sogar LEDs meiden. Ansonsten ein tadelloses Produkt, und ich speise sie mit Eneloop, auch weil die Kinder sie manchmal krallen und dann nicht ausschalten...
Grüße Clemens
 

colifat

Mitglied
Hallo,
es wäre zu erwähnen wozu sie dienen soll.

Zum Ausleuchten im Nahbereich zu Herumlaufen nehme ich meine Zebralight. H501 die geht bis ca. 15 m zum Ausleuchten.
Ist da aber sher angenehm um in dem Licht herumzulaufen da sie keinne direkten Spot hat und recht gleichmäßig flutet.

Will ich aber herumwndern uns suche was das sich irgendwo im Wald befindet würde ich die Fenix HL20 hernehmen.
Sie leuchtet auch in Nahbereich aus aber hat in der Mitte einen Spot der durchaus bis 50-60m gut zu gebrauchen ist bei max. Helligkeit.

Daher würde ich genau überlegen wozu die Lampe dienen soll.

Wenn deine Angabe: Hauptsächlich Nahbereich bis 10-15 m geht.
Dann würde ich eine flutende Lampe wählen wie etwa eine Zebralight.
 

hdo

Mitglied
Hallo Tom,

zum aufbrechen oder für die Wege zwischen Hochsitz und PKW ist eine Zebralight 501 gut geeignet (besitze die Vorgängerversion seit ca. 2 Jahren). Der breite Lichtkegel hat keinen Spot.
Bei Nachsuchen kann man sie gut durch eine Handlampe mit mehr throw ergänzen.

hdo
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.