Stilvoll Schlachten

G

gast

Gast
Hallo Zusammen,

Die Idee ein Messerset für einen Metzger zu machen hatte ich seit ich mit demjenigen bei einem Bier zusammensaß und er behauptete dass Köche keine Messer schärfen könnten!:teuflisch........

Dann hab ich ihm mal gezeigt (mit meinem Gyuto von Koorat) wie scharf mann so ein Messer bekommen kann.:hehe:

Da war er sehr beeindruckt, als ich ihm dann den Preis nannte hat er den Kopf geschüttelt und mich für verrückt erklärt.(Da könnte er Recht haben):glgl:

Da hab ich mir in den Kopf gesetzt ihm welche zu machen.
Leider hab ich Ärger mit dem Kaminkehrer und darf die mir zur Verfügung stehende Schmiede nicht nutzten, also hab ich mir bei Uwe Suhrweiler (Ademos) ein paar geschmiedete Rohlinge besorgt.

Das Gyuto ist aus einer alten Feile, Neusilber und Nussbaum mit Gegengewicht im Griff bestehend aus Wolframkupfer.
Beim Sabaki handelt es sich um 1.2552, Neusilber und Nussbaum

Hier nun das Set für den Metzger mit Stil:hehe:

Es ist noch ein passender Ständer in Arbeit, den ich dann nächste Woche noch nachreichen werde. Zudem sind die Messer noch nicht ganz gefinisht, werde sie aber dann mit dem Ständer hier präsentieren.

Ein großes Kochmesser im FrankoJapanischen Stil und ein Japanischer Ausbeiner, Sabaki genannt. Maße folgen..... ich muss jetzt testen:hehe:


mfg.Wastl.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

gmo

Mitglied
AW: Stilvoll Schlachten :)

Halllo Wastl,

Mensch, hast Du es eilig mit dem Testen! Du könntest uns doch wenigstens noch mitteilen, was Du so alles verbaut hast. :steirer:

Sehen sehr gut aus, die Schlachtwerkzeuge. Damit wird dein Metzger sicher viel Freude haben. Deine Messer werden wirklich immer besser.

Grüße
Gerd
 

hano

Mitglied
AW: Stilvoll Schlachten :)

hallo wastel
na wie jetzt?die sind ja echt sehr stark!da wird sich deinem metzger die kinlade wohl dauerhaft etwas nach unten verschieben.:steirer:
grosser respekt.
grüsse
hano
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gast

Gast
AW: Stilvoll Schlachten :)

Hi Wastl,

Tolle Messer hast du da gemacht, sehr schön!

Guss
Lars
 

Dizzy

Mitglied
AW: Stilvoll Schlachten :)

Hallo Wastl,
ich glaube,daß Ding mit den Messern ist bei allen unseren Metzgereimeistern gleich.Ein Kumpel von mir gehört laut irgend so einem aufgeführtem Buch oder Fährtenführer zu den 400 besten Metzgereien Deutschlands. Darauf ist Er ganz stolz. Aber Messer erfüllen bei Ihm nur die Mittel zum Zweck.Ich habe Ihm vor ca 6-7 Jahren einmal ein richtig teures Jagdmesser von Daniel Boll geschenkt. - Benutzt hat Er es bis heute nicht ein einziges mal. Sein einziger Kommentar war damals: "Was?So viel Geld für ein Messer?" In seiner Metzgerei benutzt Er mit seinen beiden Gesellen nur "Innung einfach"....Soll heißen,irgend was Preiswertes mit farbig aufgespritztem und händig aufgerautem Gratongriff und einer Edelstahlklinge. Ich glaube so ein Messerset bekommt Er auf dem Schlachthof im Grosshandel unter 20 Euro im Bundle. "Dat muss schnigge" ist seine Lieblingsaussage,ansonsten gibt es zu seinem Handwerkszeug gar keine Beziehung.

Ich hoffe, Dein Metzgermeister weiß Deine beiden Messer zu würdigen,die ich auf Grund ihrer Machart und Klingenform viel lieber und besser in der Küche sehen würde,als in den Händen von emotional - messertechnischen Nullen, die die Art und die damit verbundene Arbeit am Messer gar nicht zu schätzen wissen.

Dizzy
 
Zuletzt bearbeitet:

WISCHI

Mitglied
Hmmm,

deine Messer erinnern schön langsam an die der etablierten Macher dieses Forums, das sollte Kompliment genug sein!

Greez
Wischi

p.s. ich verstehe jeden Fleischhacker (wer bitte sagt Metzger? :steirer:), der beruflich ein 0815 Messer mit aufgespritztem Plastikgriff um wenige Euro verwendet, nicht verstehen würd ichs, würde man teure Messer nehmen.
 

Lenipo

Mitglied
also ersmal sind das sehr schöne messer!:super:
nur zum schlachten eher ungeignet. der griff müsste ergonomischer ausgeformt sein.
desweiteren müsste er eine abrutschsichere oberfläche haben. beim schlachten hat man nasse hände durch wasser,blut und andere körperflüssigkeiten.
zum schweine schlachten ist mir die klinge auch zu wuchtig.beim ausnehmen ist sie in der bauchhöhle sehr unhandlich.
ich würde die schönheiten eher in der küche als im schlachthaus gebrauchen.
grüße
lenipo
 
G

gast

Gast
Ja Wow, Danke schön. Freut mich wenns gefällt.!

@Lenipo: Da hast du schon Recht. Gibts bestimmt besseres dafür, aber das Set ist eigentlich eher zum Entbeinen und Zerteilen gedacht, und dafür wie ich Gestern getestet hab auch bestens geeignet. 1\2 Lamm zerteilt, Hohl Ausgelöst und kleingemacht. Eine wahre Freude......

@WISCHI: Wir sagen eigentlich Fleischdesigner:irre: Und wie ich schon mal geschrieben hab: Nö da brauchts noch Jahre (zwecks den etablierten Machern) :lechz: aber Danke.

@Dizzy: Ist wohl leider so aber muss ja nicht so bleiben....... Zumindest könnte mann ein Paar dieser Zunft für anständige Messer begeistern.

@hano: Griffdesign hab ich ja von dir geklaut, weil der zu beschenkende bei mir mal alle Messer begriffelt hat und ihm "komischerweise" dein asymetrischer am besten getaugt hat. Sry für die plumpe Kopíe, ist aber einfach zeitlos Klasse!!!!!

@ozelott: Sobald die Schmiede wieder läuft gehts los....... und danke fürs Lob.

@gmo: Ja ich hatte es tatsächlich eilig, habs dann aber nachgereicht....:steirer:

Ein Bild, dass ich eigentlich posten wollte hab ich jetzt noch dazugepackt. Ich bin auch schon gespannt ob dem Fleischdesigner die Stücke gefallen:hehe:.
Mehr Bilder dann nächste Woche......

mfg.Wastl.
 

Keks

Mitglied
Mensch Wastl, was machst du denn schon wieder für geile Sachen. :staun:
Ich find die beiden Werkzeuge richtig schön und sehr gelungen. Ab ein Schlachter das zu würdigen weiß???
Auch wenn du es nicht zugeben willst, langsam schleichst du dich an die Oberliga der Küchenmessermacher ran. Dafür meinen allergrößten Respekt. :super::super::super:
 

Hephaestos

Mitglied
Hi gast,
die Messer sind wirklich schön, Respekt, aber eine Frage hätte ich: Beim Feilenmesser siehts aus als ob da ein Hamon ganz dicht an der Schneide ist, d.h. die Schneide nur ganz flach gehärtet ist und manche Schneidenteile sogar gar nicht. Da mir das bei großen Messern aus Feile bei Ölhärtung auch mehrfach passiert ist, bin ich inzwischen zur Härtung in warmem Wasser übergegangen. Täuscht das bei deinem Messer, oder könnte hier das gleiche Problem sein?
Gruß
Hannes