Stiefel für Draußen

Seal_6

Mitglied
Hallo miteinander!

Ich würde gerne wissen, was ihr so an den Füßen tragt wenn ihr durch die Gegend "zieht".
Habt ihr gute/schlechte Erfahrungen mit bestimmten Schuh- oder Stiefelmodellen gemacht?

Wenn ich durch die Wälder ziehe oder mal wieder stundenlang auf dem Schießstand verbringe trage ich:

- Matterhorn, Mod. Orion, GoreTex, Ganzleder
Fazit: Super Einsatzstiefel, sehr empfehlenswert. Preis in D: ca. 380,00 DM

- PRO BOOT (engl. Kampfstiefel), Ganzleder, GoreTex.
Fazit: Dachte eigentlich es geht nichts über die Orion. Aber der Tragkomfort der PRO BOOTS ist FANTASTISCH. Die Verarbeitung ebenfalls klasse.
Preis in D: ca. 390 DM

Habe die o.a. Stiefel auch jahrelang während meiner Dienstzeit getragen und NIE einen Grund zum Meckern gehabt.

Auf regen Erfahrungsaustausch!

Grüße

Micha
 

shindendojo

Mitglied
Hi Seal 6,
habe mich mehr oder weniger von Stiefeln verabschiedet.
Trage so oft es geht Mokkassins oder Teva Sandalen, habe ich im Winter schon mit Fleecesocken genutzt, wurde zwar naß, war aber warm.
Diese Jahr have ich mir Timberland Halbschuhe zum Hiking gekauft, aber bisher nur auf einem Familienausflug getestet.
Stiefel brauche ich nicht, da ich höchstens 5 - 8 kg Gepäck trage.
PS: Freiheit für die Füße
cwm32.gif


------------------
Info über Survival, Kampfkunst, Messershop

www.shindendojo.de

Busse Combat Deutschland

www.busse-messer.de
 

scout308

Mitglied
Hallo
Seit meiner Verbindung zur 1. Geb.Div. habe ich den Lowa-Stiefel auch im den privaten Gebrauch übernommen. Mit entsp. Socken kann man die Stiefel trotz GoreTex auch im Sommer tragen. Ist zwar nicht schön, aber es geht. Diese Lowa Stiefel haben bei mir eine ganze Sammlung von Militär- und Wanderstiefeln abgelöst. Von Asphalt über Mittelgebirge bis zum Hochgebirge habe ich die Siefel in Sommer und Winter getragen und bin rundum zufrieden. Kosten ca. DM 290-310,00.
scout
 

Andreas

Mitglied
Ich betreibe zwar kein Survival, bin aber durch unseren Hund auch mindestens 2-3 Stunden am Tag im "Freien".
Wir (meine Freundin und ich) besitzen Stiefel von Lowa mit GoreTex-"Innenleben" und sind damit sowohl im Sommer als auch im Winter total zufrieden.
 

Hunter

Mitglied
Ich trage ganzjährig bei allen Aktivitäten draußen einen Stiefel von der Firma Meindl, das Modell "Taiga". Ist ein hoher Stiefel mit GoreTex-Innenleben. Kostet DM 399,-- und ist sehr zu empfehlen. Im Winter trage ich meistens einen Sorel "Bighorn". Eine sehr große Auswahl und guten Service von allen möglichen Stiefeln findet Ihr bei der Firma Keller (www.jagdschuhe.de). Keller sortiert die Stiefel nach Einsatzzweck und gibt auch die unterschiedlichen Weiten der Stiefel an.

------------------
M. Messersammler-Hunter-Abenteuerreisender
 
sommer wie winter, kalt wie warm, drinnen wie draußen, naß oder trocken immer Hi-Tec Magnum Boots. leicht, stabil, wasserdicht.

------------------
kane2.gif
ModifiedTanto
kane2.gif
 

Seal_6

Mitglied
Hi Modi!

HiTec´s sind soweit ja o.k., habe auch ´ne ganze Reihe.
Mal ein Tipp:
Der Generalimporteur ist jetzt keiner mehr.
Die haben eine eigene Linie im Programm: STAR FORCE.
Sehen aus wie HiTec, Material wie HiTec, nur die Sohlenkonstruktion ist besser. Preis gleich oder niedriger. www.starforce.de

Habe die Midnites gg. Starforce verglichen und mir die Starforce zugelegt.

Grüße, Micha
 

john m

Mitglied
Ich trage Vasque Sundowner Stieffeln, sehr leicht, sehr guter Tragkomfort von Meeresspiegel bis 4416 Meter. Das einzige Problem ist dass die Sohle nicht mehr ganz aufgeklebt ist (vielleicht habe ich am wasserdichtmachen zu hoch im Ofen gehitzt).

------------------
Die Entropie der Welt strebt einem Maximum zu - R.J.E. Clausius
 

Tobse

Mitglied
An meinen High-Tex Magnums fiel mir unangenehm auf, daß die Sohlen auf feuchten Kacheln extrem rutschig sind. Wundert mich, daß die Dinger keine Warnhinweise tragen, wie sonst bei amerikanischen Produkten üblich
biggrin.gif


Scharf bleiben,
Tobse !
 

Seal_6

Mitglied
Hi Tobse!

Das ultimative Erlebnis hast Du mit den ADIDAS GSG 9 Stiefeln.
Feuchter Boden (Teer, Asphalt, Beton....) Grünspan, Moos etc.
und:

Du gehst ab wie "Schmitz´Katze"

Dagegen sind die HiTecs mit Superkleber ausgerüstet - ehrlich.

Ansonsten ist der GSG ein recht praktikabler Schuh zum Laufen. Nur für den eigentlichen Einsatzzweck echt der Lacher!

Glück ab!

Micha
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Dockers Leder Schuerstiefel. Ultrabequem, Sohle wasserdicht. Und haben eine Leder Zwischensohle, kann man auch im Sommer gut tragen ohne zu schwitzen. Timberland kosten das dreifache und sind schlechter gemacht (Gummisohle ohne Zwischensohle).

An der Schnuerung lang die Wasserbestaendigkeit zumindest fuer Regen, nasses Gras aus. Und in Flusslaufen wander ich nicht. Die reichen mir locker aus, extreme Bergtouren mach ich nicht.

Ausserdem billig (100.-), kann man oefters mal neue kaufen, und sehen nicht so nach BW Einsatzstiefeln aus.

Gruesse
Peter
 
die hi-tec sohlen müsser erst mal eingelaufen werden! am besten ein paar stunden über sand und steine laufen bevor du auf nassem kopfsteinpflaster in der altstadt schlitterst.
(eigene, schmerzhafte erfahrung)

------------------
kane2.gif
ModifiedTanto
kane2.gif
 

Tobse

Mitglied
Vielleicht ist 'Gleitfreudigkeit' beim GSG 9 Absicht ? Ein schwungvoller Schritt auf feuchtem Boden, und schon ist man im liegenden Anschlag
cwm4.gif


Munter bleiben,
Tobse !
 

Seal_6

Mitglied
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Tobse:
Vielleicht ist 'Gleitfreudigkeit' beim GSG 9 Absicht ? Ein schwungvoller Schritt auf feuchtem Boden, und schon ist man im liegenden Anschlag

Genau, und das Haix-Modell was derzeit so getragen wird ist für die knieenden Positionen.....

cwm4.gif


Munter bleiben,
Tobse !
[/quote]

cwm11.gif
 

Defender01

Mitglied
Habe auf einer 6-wöchigen Reise durch die Türkei im August/September mit sehr gutem Ergebnis einen speziellen Sommer-Schnürstiefel der Fa. Meindl, "Sahara" getragen. War zuerst recht skeptisch, ob ein Schuh, vor allem ein hoher Schnürstiefel, bei Tagestemperaturen von um die 35°C noch vernünftig zu tragen ist. Doch ich war schlichtweg begeistert. Der Meindl gibt super Stabilität ( habe ich beim Geröllklettern schätzen gelernt) geringes Gewicht und KEINE Sch(w)eißfüße. Wirklich zu empfehlen.
Zu den Hi-Tec Modellen sei gesagt, dass die Sohlen ( ob Einlaufen oder nicht ) viel zu hart sind für den Zweck wo sie für konzipert sind. Insbesondere bei Regen werden die Dinger zu instabilen Schlittschuhen.
Der "9er-Stiefel" hat nur durch die Namensgebung, den ( deutschen-)Hersteller und den völlig überhöhten Preis ( den wirklich nur eine Behörde zu zahlen bereit ist ), überlebt. Jeder Orthopäde würde die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.

Winterzeitlich habe ich sehr gute Erfahrungen mit dem Meindl Island Pro gemacht.
Für meine Zwecke ( Zeltwandern im Schnee ) genau das Richtige.

Aber letztendlich so denke ich, sollten wir doch froh sein so viele Schuhe/Stiefel/ Sandalen oder was auch immer zur Auswahl zu haben. Wer hat das schon?
Schließlich halten wir uns doch , bis auf ganz wenige Ausnahmen, nur zu unserem "Vergnügen" in der freien Wildbahn zudem auch noch im Winter auf.

------------------
Be prepared -allways,anywhere,anytime-
 

Seal_6

Mitglied
Tja, wo wir nun hier richtig über den "9er-Stiefel" herziehen, mal ´ne Anmerkung:

Die Behörden kaufen den Stiefel zu einem Super-Kurs ein (wie viele andere Sachen ebenfalls).

Wer ´nen recht guten Stiefel in der Art sucht:

KRAWEHL-Einsatzstiefel. Vom Aussehen sehr ähnlich. Den gibt´s auch mit Stahlkappe. Sohle ist wesentlich besser, Rest auch!
Preis: um einiges günstiger.

Habe sowohl Adidas GSG als auch Krawehl. Bin mit dem Krawehl um Längen besser zufrieden.
Viele BGS´ler und Polizisten die ich kenne, sind ebenfalls auf den KRAWEHL umgestiegen.

Für Bezugsadresse - einfach mailen!
Grüße, Micha
 
Hallo!
Ich brauche ein Paar Stiefel für die Jagd im Mittelgebirge im Winter. Welche Erfahrungen habt Ihr mit Winterstiefeln für kühlere Temperaturen? Sorel-Stiefel sollen ja sehr gut sein aber auch etwas teurer. Gibt es da eine günstigere Bezugsquelle als den Schuh-Keller? Welcher Hersteller ist noch zu empfehlen?
 
Fürn Sommer Meindl-Jagdstiefel(die Verarbeitung ist einfach klasse,wie MT bei
Messern), im Winter Sorel. Superwarm und
bequem. Dazwischen? Barfußgehen.
Gruß
Wolf

------------------
Die Nacht ist mein.
 

bert

Mitglied
Hallo an Alle,

die trockene Füße haben wollen.
1000ende Mark habe ich wohl schon an meine Füße gesteckt.
Nie war ich zufrieden.
Seit 3 Jahren trage ich nur noch Lundhagsschuhe.(.....Wandern, Bergsteigen, Winter, Sommer, Survival)
www.lundhags.se

Sorelstiefel sind im Schnee nicht schlecht, aber am Felsen zu weich.
Für das Gebirge kann ich Lundhags Mod. Alaska empfehlen.

Gruß.
Bert.