Starmate schlechter Look

Rolf

Mitglied
Hallo

Der Look bei meinem Starmate sitzt einwandfrei. Kürzlich hab ich mir ein zweites Starmate schicken lassen. Um es vorwegzunehmen, der Look war eine Katastrophe, ich habs sofort zurückgeschickt.
Wenn man mit der blosen Hand leichten Druck auf den Klingenrücken ausübt, rutschte der Look zur Seite und bog sich in sich durch.

Er enntriegelte zwar nicht ganz, aber soweit das die Klinge ein paar zentel mm Spiel hatte. Und das wohlgemerkt bei leichtem Druck, nicht etwa verkehrt rum aufs Holz geschlagen.
Auf meine Anfrage hin, sagte mir der Händler das dies eine Krankheit beim Starmate ist.

Wie gesagt mein erstes ist Top OK.
Deshalb auch meine Frage:
Ist euch (anderen Starmate Usern) dieses Problem (Gummi Look) bekannt?
Bei Böcker kennt man es ja, aber bei einem 300 Mark`s Messer sollte dies doch wohl als Ausnahme zu sehen sein.
Oder etwa nicht???
Gruß Rolf
 

Hocker

Mitglied
Hi Rolf,
bei meinem Starmate ist der Lock tadelos...,
der Look übrigens auch, mir gefällt's nämlich.
Gruß Hocker <IMG SRC="smilies/cwm32.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cwm12.gif" border="0">
 

Rolf

Mitglied
Ja Ja Hocker
es war halt schon spät. Ich mein natürlich die Verriegelung nicht das Aussehen.
Ich wollte nicht nur wissen ob deiner ok ist, sondern auch ob dir was bekannt ist, das bei diesem Messer der "Gummilock" öfters auftritt.
Rolf
 

dcjs

Mitglied
hi rolf,
das military und das starmate haben angeblich (hab noch keins aufgeschraubt) einen "excentric pivot pin" (exzentrische klingenachse) mit der beim hersteller das lock <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0"> justiert werden kann, wenn der liner aufgrund von verschleiss auf die andere seite gewandert ist.
kann mir vorstellen, dass man aufgrunddessen einiges dejustieren kann, wenn man das messer unfachmännisch zerlegt.
dhaher die sache vorwiegend beim starmate!
lässt sich andererseits aber alles wieder richten.

[ 14-04-2001: Nachricht editiert von: dcjs ]
 

judge

Mitglied
Soweit ich weiß hatten die ersten Starmates und Militaries Probleme bei den linerlocks, bei den späteren Serien wurde das behoben. Kann es sein, daß das Military schon länger beim Händler gelegen ist?
 

Hocker

Mitglied
In meiner Umgebung sind mehrere Starmates in Gebrauch (beliebter User !!), von Problemen mit dem Lock hab' ich noch nix gehört.
Einzig T-man hat mal was von Schlabberachsen in Bökers Bauchladen berichtet.....

Gruß Hocker <IMG SRC="smilies/zwinker.gif" border="0">
 

Hocker

Mitglied
Und, ..... meine Güte, editier die Themenüberschrift, das macht einen völlig kirre mit dem Look......!! <IMG SRC="smilies/cwm45.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cwm45.gif" border="0">
 

Noodle

Mitglied
@ Hocker:
Hab mich schon gefreut, ich könne das Loch in der Klinge kritisieren (Look...) <IMG SRC="smilies/cwm32.gif" border="0">

Noodle
 

Rolf

Mitglied
Ja dann war das wohl ein einzel Fall mit dem Lock. Ich hab mich nähmlich nicht getraut nach der Pleite ein zweites zu bestellen.
Übrigens ich hab nichts dejustiert in Sachen Klingenachse. Das Ding kam so bei mir an.
Danke euch
Rolf
 

cps

Mitglied
tach auch !

eigentlich wollte ich mir das starmate bei nächster gelegenheit zulegen, allerdings hat es beim "locker auf den tisch kloppen" im laden kläglich versagt.

der (kompetente) messerfreak im laden hat mir deshalb eher vom starmate abgeraten und hat mit das bm 750 pinnackle empfholen.

hm.

und jetzt? starmate? pinnacle?

gruss

cps
 
G

gast141009

Gast
Beide - ganz eindeutig beide!

Also Benchmade Pinnacle und Spyderco Starmate.

(Habe ich auch beide.)

BEIDE SEHR EMPFEHLENSWERT.
 

rolynd

Mitglied
Also ich hab mein military schon mal auseinandergenommen und von einem "exzentrischen pivot pin" keine spur <IMG SRC="smilies/confused.gif" border="0"> ,der is so rund wie's runder nicht mehr geht. Bei meinem Military hat sich im lauf der zeit etwas spiel eingestellt, bei druck auf den Klingenrücken bewegt sich der liner an den anfang der "tang ramp" und es gibt etwas spiel in der klinge. Dachte ich könnte das mit dem pivot pin beheben aber keine spur... <IMG SRC="smilies/cwm10.gif" border="0">

Ach ja, der Zusammenbau war easy ,ist genauso wie vorher.
 

dcjs

Mitglied
hi ralph,
ist das military eins aus der neuen serie? die ersten hatten dieses dingen nämlich noch nicht, hab ich mir sagen lassen.
 

rolynd

Mitglied
Woran erkennt man denn außer am pin ob man ein altes modell hat? Meins hat auf jeden fall einen silbernen clip im gegensatz zum schwarzen clip des Military auf der Spyderco-website.Auch ist die klinge weniger "bauchig als auf dem foto von wolfster. Bin ich also oldtimer-besitzer???
Is ja schon wieder ein guter grund für ne neuanschaffung <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0"> hehe!
Obwohl, das neue CRKT Ryan is schon bestellt...
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original erstellt von cps:
<STRONG>und jetzt? starmate? pinnacle?
</STRONG>

Wenn Du ein absolut simples Messer, mit sehr guter Verarbeitung suchst - Pinnacle. Wenn man mal Design/Image/Spieltrieb weglässt, wäre das mein Messer der Wahl, wuerde ich nur einen Folder kaufen muessen.

Muss ich aber nicht <IMG SRC="smilies/cwm41.gif" border="0">

Da gabs bei bladeforums auch mal den Vergleich Pinnacle - Sebenza. Schoen zu lesen. Wenn Du den nicht mehr findest, mail mir, habs als PDF

Gruesse
Peter
 

Dussel

Mitglied
hallo,

ich denke nicht, das dieser "schlabber-lock" ein absoluter einzelfall ist, hatte nämlich selbst mal ein starmate mit exakt den gleichen problemen!
da war auch nix mit korrektur über die exzentrische klingenachse. damit könnte man vielleicht das problem beheben, daß der liner unter belastung auf der rampe rutscht (was beschissen genug ist), aber nicht das hauptproblem, nämlich daß der liner zu flexibel ist und sich deshalb einfach biegt.
bei meinem military (keins aus den alten serien) biegt sich der liner auch, allerdings nicht so stark. hier rutscht er aber zumindest nicht auf der rampe...

vermutlich hatte spyderco zwischenzeitlich mal schlechtes material, anders ist ja wohl nicht zu erklären, daß dies nur bei wenigen messern auftritt, und ein "zu weicher" liner kann ja eigentlich auch nichts huddelei in der endproduktion zu tun haben. aber mir kommt ein starmate jedenfalls nicht mehr ins haus!
 

Rolf

Mitglied
Ja
soweit war ich auch schon, von wegen Starmate kommt mir nicht mehr ins Haus. Aber mir gefällt`s halt so gut das ich unbedingt noch ein`s für Ersatz brauche.
Also wer ein Top Starmate mit vernünftigem Lock verkauft, bitte melden.
Rolf
 

Holzwurm

Mitglied
Hi Rolf
Ich besitze zwei Starmat`s und bin damit sehr
zufrieden. Habe keine Probleme mit den Lienern <IMG SRC="smilies/spitze.gif" border="0">
 

smaragd

Mitglied
Hallo Rolf,

du hast dein starmate zerlegt und den excentcic pivot nicht gesehen?
Zerlege es nochmals und betrachte genau ob die Bohrung welche die Pivotschraube aufnimmt exakt in der Mitte ist. Ist sie nicht. Aussen ist die Schraube natürlich rund.

hope this helps

alles grüne smaragd
 

Rolf

Mitglied
Hi Smaragd
Da hast du was falsch gelesen.
Ich hab das Starmate nicht auseinander genommen, sondern sofort zurückgeschickt. Wenn dort ein Exenter zum einstellen ist, hätte mir das auch nichts genützt weil:
Der Liner auf der Auflage rutschte und weil sich der Liner in sich durchbog. Es ging bei meinem Messer also in erster Linie nicht darum das der Liner ausgestellt (zu weit nach rechts) war.
Gruß Rolf