stark abfärbendes Leder - was tun?

Floppi

Mitglied
Hilfe! Ich habe eine neue Lederscheide aus schwarzen Leder. Das färbt allerdings so stark ab, dass man bei Berührung mit trockenen Händen schon schwarze Pfoten hat. Reibt man leicht mit einem Papiertaschentuch drüber ist das auch schon deutlich schwarz verfärbt.
Die Lederscheide kann ich aus verschiedenen Gründen leider nicht ersetzen. Gibt es irgendwas womit man das Abfärben verhindern/verringern kann? (Hinweis: Es handelt sich um eine Lederscheide aus sehr hartem Leder. Aufgrund der Funktionsweise dieser speziellen Lederscheide dürfen "Antifärbemittel" das Leder nicht weich machen.)
 
Hi Floppi

ich würd eine dünne farblose Schellack schicht auftragen da dürfte die Lederscheide danach nicht mehr abfärben.

Gruß

Matt
 

Andreas

Mitglied
ich habe hier noch einen kleinen rest an resolene in einer flasche, die könnte ich dir mit zum treffenn in hannover bringen.

resolene ist ein flexibel-bleibender acryl-lack für leder.
3x auf das leder aufgetragen und das leder ist fast wasserdicht und färbt auch nicht mehr ab (jedenfalls nicht mehr, wenn es mit einer anständigen lederfarbe/dye gefärbt wurde). vorher solltest du das leder aber noch mal anständig mit einem lappen polieren, um überschüßige farbpartikel abzutragen. durch den lack weicht das leder nicht auf.
 

Floppi

Mitglied
Auf das Agnebot komme ich gerne zurück Andreas.

Ich hab übrigens eben mit einem leicht feuchten Lappen ganz vorsichtig ein Stelle abgewischt. So wie's aussieht ist das nur 'n oberflächliche Einfärbung (also keine Durchfärbung). Und diese Einfärbung ist nicht gerade wasserfest. :staun: :ack:
 

Andreas

Mitglied
was hast du denn da für eine lederscheide?
meinst nicht, das man so was durchaus aus "richtigem" und gut gefärbtem leder bauen sollte? ;)
ich bring die flasche mal mit, dann kannst du dich mal dran üben. schlimmer kann's ja wohl nicht werden.
 

Moppekopp

Mitglied
Lederscheide

Hi Floppi,

kannst du die Scheide nicht vorsichtig abschleifen ( 80- 120 Körnung). So kannst du vielleicht die schwarze Oberfläche größtenteils entfernen, danach mit Lederfarbe überfärben. Mit Abschleifen kann man selbst arg verschmutzte Lederoberflächen von Schulranzen blankbekommen, so habe ich das Leder der alten Schulranzen meiner Geschwister "aufbereitet" und Messerscheiden draus gemacht. Vielleicht kannst du sogar die Nähte auftrennen und nach dem Färben wieder nachnähen. Wenn dir die Oberfläche nach dem Schleifen zu rau ist, ein paar Mal mit Melkfett oder Schuhcreme einschmieren, bei ca. 80°C in den Backofen legen und nach einiger Zeit überpolieren.

Gruß Moppekopp
 

Floppi

Mitglied
Hab mal mit Alkohol 'rumgespielt - da geht viel runter. Mit Wasser geht aber minimum das 4 fache runter. Bin noch am Probieren.

@Moppekopp: lol - soi'n grossen Backofen hab ich leider nicht. Die Lederscheide ist etwa 110 cm lang und hat ein "chapel" und ein "locket" (also Beschläge an beiden Enden). Die krieg ich nicht ohne Beschädigungen ab.
Beim Schleifen würde ich mir außerdem die gesamte (glatte) Oberfläche versauen. Naht auftrennen geht nicht, da die Naht nach innen geht. Vielleicht sollte ich erwähnen, dass es sich um eine steinharte Degenscheide handelt. :haemisch:

Ich werd wohl mal weiter mit Wasser das Teil entfärben, auch wenn's sehr aufwendig ist und lange dauert. Nach einer Stunde "putzen" färbt das Ding noch genauso ab, wie ganz zum Anfang... :ack: :argw:
 
Farbeimer Scheide

Hi floppi,
Das Problem liegt warscheinlich darin das die Scheide mit Holzbeize gefärbt wurde, ohne das vorher das Leder mit Wasserstoffperoxid aufgeschlossen wurde.
Abhilfe: Mit feuchtem Schwamm vorsichtig etwas überschüßige Farbe abwischen
Trocknen lassen
Gummiarabicum ( Apotheke ) dünnflüßig anrühren und heiß auftragen ca. 3-4 mal
Trocknen lassen
mit Lederlappen oder Falzbein abpolieren
Lederfett dünn auftragen - abpolieren - fertig

wenn Du noch Fragen hast melde Dich