Stahlfrage: 1.2842 als Federstahl

Streetbandit

Mitglied
Hallo Leute

nachdem ich in letzer Zeit mehr Folder baue, hat sich mir eine Frage aufgedrängt, habe mit der SuFu nichts gefunden, desshalb muß ich doch euch bemühen:p

Grundsätzlich ist mir natürlich klar, dass der 1.2842 oder der c60 oder der 1.3505,1.2767, der c105 usw, keine Federstähle sind, aber mich würde interessieren, ob ich diese obengenannten Stähle für die Backlockfeder oder für Slip folder benutzen kann? Natürlich bei der richtigen Wärmebehandlung ( anlassen bei ca. 400C°).
Vielleicht könnten die Stahlprofis mir da weiterhelfen?

Gruß, Manfred
 

Xerxes

Mitglied
Prinzipiell kannst du jeden unlegierten oder niedrig legierten Kohlenstoffstahl so anlassen, dass er relativ gute Federeigenschaften hat. Er wird allerdings nicht an richtige Federstähle mit erhöhten Si-Gehalt rankommen. Meiner Meinung nach sollte es für deinen Einsatz ausreichen...

Du musst nur bedenken, dass Stähle mit erhöhten Mangangehalt anfälliger für Anlassversprödung sind. Du solltest also den Temperaturbereich zwischen 450 und 530 Grad meiden. Anschließend solltest du den Stahl aus der Anlasstemperatur in Wasser abschrecken... 400 Grad sollte hier schon die richtige Wahl sein.

Du kannst übrigens auch bei höheren Temperaturen anlassen, wenn du den Stahl anschließend aus der Anlasstemperatur in Wasser abschreckst. Damit soltest du eine Anlassversprödung auch vermeiden können. Das Riskante dabei ist jedoch nicht die Anlassversprödung sondern die durch das Abschrecken aus höheren Anlasstemperaturen entstehenden Spannungen im Stahl.

Bevor ich dieses hier geschmiedet habe, hab ich einige Tests mit dem 1.2842 bei einer Anlasstemperatur von 200 und 400 Grad gemacht. Bei 400 Grad ist er ersteunlich zäh und federte echt gut...

Gruß Jannis
 
Zuletzt bearbeitet: