Stahl Magnetisch

muster

Mitglied
Guten Abend zusammen,

hat einer Vorstellung oder weiß einer was oder Erfahrung?

Wir haben hier eine Problem zur den Stahl das die einen erheblichen Anteil an Restmagnetismus (1300-1800 A/m) zeigen jeweils am Außen Ø ende (Stirnfläche).
Material 42CrMo4 (1,7225) 18CrNiMo7 (1.6587).

Kennt einer das Problem?

Oder durch Sägeblatt oder Transport?

Bin für jede Anregung dankbar.
 

aeglos

Mitglied
Keine Ahnung, woher dass kommt, aber wenn es dich stört, einfach mehrmals mit dem hammer draufhauen. dann sollten die elementarmagnete wieder zufällig ausgerichtet sein.
 

muster

Mitglied
Ernsthaft. Oder warm machen, über den
wäre mit 20 sec. googlen auch raus gekommen...


Hallo,

Vielen Dank für die Info.
Aber ich möchte nicht wissen wie man das Material Entmagnetisiert.
Ich weiß wie (Wärmbehandlung).
Es gibt so viele Möglichkeiten.

Aber!!!

Meine Frage ist warum das Material einen erheblichen Anteil an Restmagnetismus zeigt?

Das Material sollte doch nicht Magnetisch sein. Oder?
 

Blacky

Mitglied
[...]aber wenn es dich stört, einfach mehrmals mit dem hammer draufhauen. dann sollten die elementarmagnete wieder zufällig ausgerichtet sein.

Eine Entmagnetisierung kann auch durch mechanische Erschütterungen [...] bewirkt werden.

Reichen dazu denn wirklich ein paar Schläge mit dem Hammer (ich stelle mir einen Handhammer vor) aus, oder war das jetzt stark untertrieben und vereinfacht dargestellt?
Ich kanns mir zumindest nicht vorstellen :confused:

Je nach Materialmaßen stelle ich mir das schwierig vor, da das Material ja die Schläge "schluckt". Bei Blechen würde dieses sich verformen und eventuell für weitere Bearbeitung unbrauchbar werden.
Ist es trotzdem durch so "leichte" Erschütterung, ohne eine Verformung des Werkstoffes zu provozieren, möglich, den zu entmagnetisieren?
 

docrim

Mitglied
Hallo Muster,

kann es sein, dass das Material mit einem Magnetkran verladen wurde?

Wir hatten das Problem auch schon mal in der Firma. Das Material war nicht schweißbar, da der Lichtbogen immer ausgewichen ist.

Abhilfe hat eine Behandlung mit einer großen Spule gebracht gebracht.

Aber frag mich bitte keine technischen Details. Jochmagnet soll auch gehen.

Gruß

Mirco
 

keltoi

Mitglied
Ich kenn das auch von Stahl der mit Magnet veladen wurde und fallen lassen entmagnetisiert sehr gut.;)