Stabilisierte Hölzer - woher?

Floppi

Mitglied
Kann mir jemand sagen, wo man stabilisierte Hölzer herbekommen kann? Die üblichen Versächtigen (Borger, Wojtinowski) mal ausgeschlossen. Gibt's sonst noch jemanden hier in der Gegend? Oder muss man wieder mal selbst Importeur spielen? (Die beim Zoll begrüßen mich auch schon fast mit Handschlag... :D )
 

D.Frentzel

Mitglied
Ist es nicht günstiger, abgesehen von dem mist was das stabilisieren macht, Die Hölzer selber zu sichern?
Ich werde auf jeden fall mal das Weite Netz danach durchsuchen um was darüber rauszufinden.
Das stabilisieren von Holz ist doch bestimmt nicht nur eine Messermacher Domäne oder.
 

Aleena

Mitglied
Hi Tierlieb,

auch Archälogen und Paläontologen fällt nichts besseres ein als Sekundenkleber (cyanacrylat) für Stein/Holz/Knochen zuverwenden.
In Messel verwenden sie das Zeug Literweise und der Präparator im Senckenberg-Museum wurde (vor etwa 10 Jahren) hektisch wenn sein Vorrat unter 5 Liter fiel. Möglichst dünnflüssig (z.B. Starbond 02) heißt die Devise. :)
Aber bei einem bedeutenden Fund und mehreren zig Stunden Arbeit ist der Preis des Stabilisators dann unwichtig.:haemisch: Aber Messergriffe sind ja auch nicht soooo groß und tonnenschwer.
 

Tierlieb

Mitglied
Hallo Aleena!
Jepp. Dieses Wissen hatte ich einem Deiner alten Postings entnommen. Nur schien einigen die Technik ja immer noch nicht zu gefallen, weil so ja nur ein paar Milimeter der Oberfläche durchtränkt werden, während stabilizedwood.com es ja offenbar komplett schaffen.
Da sollte ich mich vielleicht präzisieren: Komplettes Stabilisieren scheint ohne Equipment kaum möglich. Oberflächliches Stabilisieren geht mit Cyanacrylat, wie auch jeder Miniaturenmaler weis (um noch eine Quelle für weitere Recherchen anzugeben).
Ich hoffe, das kann ich so stehen lassen, oder hast Du mittlerweile einen Weg gefunden, Holz komplett zu durchtränken?

MfG, Tierlieb
 

mark23

Mitglied
@Tierlieb/Aleena:

Heißt das man könnte aus normalem, abgelagerten und trockenen Holz Griffschalen fertig herstellen und diese dann mit Cyanacrylat oder Starbond 02 bei Umgebungsdruck "stabilisieren"?

Gruß

Mark23
 

Tierlieb

Mitglied
So habe ich es verstanden: Es macht nur dann Sinn, wenn die Form steht und nichts mehr abgeschliffen wird, weil man sonst ja vor allem das stabilisierte Zeug abschleift.

Meine persönliche Überlegung ging dahin, die Griffschalen jetzt noch von unten auszuhöhlen und sie auch von dort zu durchtränken. Am besten nur 6mm starke Griffschalen, die dürften dann komplett durchtränkt sein -- und den Innenraum dann mit Epoxi und Fiberglasmatte zu verfüllen.

MfG, Tierlieb
 

darley

Mitglied
stabilisiertes holz

gabs hier nicht vor kurzem mal ne anleitung zum stabilisieren mit sekundenkleber?

hätt ich das gewusst: bei aldi gans neulich sekundenkleber für 0,99 € die tube!

bernd
 

Floppi

Mitglied
Halt! Stop! Schluß !!! Was macht ihr mit meinem Thread???? :mad:

Ich will stabiliserte hölzer KAUFEN - nicht selbst machen. Zum Selbstbau gibt's schon unzählige Threads. Ich sag nur:
forensuche.gif

(Fazit der Threads: Selbstmachen = keine vollständige Durchdringung des Holzes)

@any Mod: Bitte zerschnipselt den Thread und macht aus den Antworten, die nicht auf meine Frage eingehen 'n eigenen Thread. Sonst gibt das nur Chaos. -Danke.
 

Aleena

Mitglied
Hi,

entweder man stabilisiert bei Normaldruck dann gibt es Eindringtiefen von einigen mm (umso tiefer je poröser das Zeug ist) oder man arbeitet mit Unterdruck (Wasserstrahlpumpe) dann kann man auch 20-30 cm erreichen.:ahaa:
Für Fossilien tränkt man den Stein und arbeitet sich vor bis man unstabilisierte Bereiche trifft und tränkt dann wieder. Müsste bei Holz auch gehen.

Sorry Floppi war schon geschrieben bevor ich deinen Einwand sah.
Setz dich mal mit Herrn Christmann von Starbond in Verbindung. Der drechselt mit stabilisierten Hölzern (ist damit nicht ganz glücklich, deshalb Starbond benutzer), kenn aber bestimmt (jede Menge) Bezugsquellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AchimW

Mitglied
stabilisierte Materialien

Mercorne in Frankreich haben nicht nur 2 3 Sorten, sondern mindestens 20 verschiedene Arten stabilisierte Hölzer, stabilisierte Giraffen- und Zebraknochen, gefärbt und ungefärbt etc etc. Auch ansonsten grandiose Auswahl, aber teuer. Dafür da EG-Land kein Heckmeck mit dem Zoll.

Haben eigene Website, weiß im Moment aber nicht, wo. Such mit Google nach Mercorne und Du findest es. Sprechen auch Englisch die Leute.

Achim
 
Hallo Floppi

Ich habe gerade eine Pappel Maserknolle stabilisieren lassen, sind Blöcke und Schalen für ca. 25 Griffe, wenn du welche brauchst, kann ich dir gerne ein par verkaufen. Ich stell morgen ein Bild ins Forum.


Richard
 
Der Mike von www.stabilizedwood.com ist wirklich klasse. Gleich zum neueren Beitrag zum stabilisierten Pappelholz noch ein paar Tips. Dem Mike die creditkartennummer faxen, hat immer seriös geklappt, dann spart man Auslandsüberweisungen. Bei größeren Mengen den Seeweg bevorzugen spart ne Menge Versandkosten, dauert aber 2-5 Wochen. Bei kleineren mengen deklariert er auf Wunsch schon mal den Wert mit 25 $ etwas herunter. Dann geht das beim Zoll ohne Gebühren durch. Also können 2 päckchen billiger sein als ein Päckchen mit mehr drin. Der bietet auch sehr günstig fertig stabilisiertes Holz an. Macht unterm Strich 15 € / Griff im Vergleich zu 40 € bei den deutschen Lieferanten. In Deutschland stabilisiert noch WWW.arw-modellbau.de aber sehr teuer.
Gruß Thomas