Stabiles Messer gesucht!

Paco

Mitglied
Hallo Zusammen,

als Gast habe ich bereits einige Zeit im Forum gelesen und habe festgestellt, daß es hier eine große Menge netter Messerfans gibt, die sehr viel Ahnung von der Materie haben. Jetzt will ich selber mitmachen.

Als relativer Anfänger möchte ich von Euch einige Tips für ein stabiles EDC, daß nicht zu schwer ist und nicht zu teuer.

Derzeit ist mein EDC ein Benchmade 710 (Mac Henry-Williams)in Plain mit Axis-Lock. Hier ist mir aber leider die Klinge zu dünn (insbesondere an der Spitze). Das gleiche Problem habe ich mit meinem SOG X-Ray-Vision (zu dünne Klinge).

Am besten gefallen mir Messer mit G10-Schalen und wenn möglich mit einem Verschluß wie Axis oder Arclock etc. Liner mag ich nicht so gerne. Gibt es da was (Limit ca. 150 - 200 €).

Wie ist das mit dem REKAT Pioneer (habs neulich im web mit Tantoklinge gesehen) ist das so stabil, wie immer behauptet wird?? :confused: :confused: :confused:

Vielen Dank für Eure Hilfe / Tips.

Paco
 

kanji

Super Moderator
Hallo

und Starmate hat auch G10 Schalen, Klinge ist auch ok
über den Liner haben wir schon öfter diskutiert.
Aber Böker hats im Ausverkauf
 
stimmt, hätte ich auch empfohlen... das Buck/Strider hat zwar den nicht erwünschten liner, aber der ist aus 2,5 mm titan und fast schon ein integrallock!:D
btw, zur not hätte ich auch noch ein oder zwei stück mit tanto klinge zur hand...

Buck/Strider
 

Paco

Mitglied
Erst mal ganz herzlichen Dank für Eure Tips.

Buck Strider von Tante Modi hört sich ja verdammt gut an... Gibts die auch noch mit Tanto-Klinge?? Aber vor allem was wiegt so ein Teil? Zieht es einem da nicht die Hosen runter? (EDC wird dann schwierig!!) :mad: :mad: :( :( Habe nähmlich ein CRKT Kaspar Crawford. Sehr schön für die Jeans, aber leider etwas zu schwer für leichtere Stoffe.

Die genannten Messer z.B. Military und das Starmate von Spyderco sind meines Wissens alle aus CPM-T-440-V. Soll ein sehr guter Stahl sein aber wie steht es mit der Bruchfestigkeit?? :confused: :confused: Insbesondere mit der spitzen Klinge beim Military. Hatte mal ein Military in der Hand: Sehr sehr schönes Teil - wirklich aber soweit ich mich erinnern kann ist da der Liner auf das G10 geklebt bzw. gibt es nur auf einer Seite einen Liner!? Durchgehende Liner gefallen mir eindeutig besser!! Die Geschichte mit dem Liner beim Starmate (habe die Diskussion gesehen) hat mich unter dem Aspekt fette Klinge und Stabilität auch nicht überzeugt.

Gibts da vielleicht auch was ohne Liner??
Wer hat Erfahrung mit dem REKAT Pioneer?

Danke für Eure Antworten
Paco
 

HankEr

Super Moderator
Wenn Dir beim BM 710 die Spitze zu dünn ist, dann dürfte das Military nichts für Dich sein.

Einen konzeptionellen Nachteil der Spyderco-Rahmenbauweise (mit nur einem Metallliner) sehe ich gegenüber den in Sandwichbauweise (auf beiden Seiten: G10 + Metallliner) ausgeführten Exemplaren aber nicht.
 

Hocker

Mitglied
Ich weiß, ich weiß, G10....
Aber wie wär's denn mit einem Benchmade 750 Pinnacle, solange es das noch gibt ???
Hab' zur Zeit selbst eins als EDC...., sehr stabiler Allrounder !
 

Nidan

Mitglied
Wie wär`s denn mit dem Spyderco Chinook ? Das Teil hat nen stabilen Backlock, ne fette Klinge und ist echt robust. Nur in leichten Stoffhosen würde ich es nicht tragen ;)
 

Geist

Mitglied
Original geschrieben von ModifiedTanto
obwohl... nicht zu schwer.... hmmmmmmmmm:glgl: :glgl: :glgl:
hehe Modi... dachte auch gleich an das Strider nur bei ´nicht zu schwer´ da kommt das Teil sicher nicht in Frage! :irre:

Auf jeden Fall Buck Strider 880 rulz :D

Ciao Geist
 
Buck Strider ist das stabilste Teil das ich kenne.
Wenn man den Clip etwas aufbiegt und keine StretchJeans trägt, dann geht das ganz gut zu tragen. Oder Werner Kydex Holster...
Freu mich schon drauf (auf Kydex)!!

Benchmade hat doch jezt auch Axis Lock + Tanto Klinge oder sogar das ACKF mit Axis.
Tanto Klinge ist auf jeden Fall stabil an an der Spitze und ausser für Jäger garnicht mal so unpraktisch, wie die meisten immer unken.
 

Geist

Mitglied
Hi Rolf

Werner hat mir für mein Strider auch ein Kydex-Holster gemacht und das Teil hat auch einen Tek Lok, ist echt KLASSE :super:

Ciao Geist
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Microtech Amphibian. A bisserl teurer als anvisiert, rentiert sich aber IMO. Super Klinge als User, gute Ergonomie, der Liner ist kein Liner sondern ein Monstrum.
Bin ja auch Axis Fan, aber dem Ding traue ich auch.

Ansonsten Benchmade Ares oder Pardue - beide mit Axis. Das Ares hab ich selber in BT2 mit Carbonschalen, super Teil.

Das Ares ist das da:

http://www.wolfster.de/cgi/shop/sho...tion=view_product&productID=BM730&category=13

Gruesse
Pitter
 
Original geschrieben von pitter
Microtech Amphibian. A bisserl teurer als anvisiert, rentiert sich aber IMO. Super Klinge als User, gute Ergonomie, der Liner ist kein Liner sondern ein Monstrum.
rein zufällig hätte ich da noch ein Amphibian, gerade gut "eingefahren", was genau in den abgesteckten preisrahmen paßt....:steirer: