Spyderco Zulu C145G

mm-ulf

Mitglied
Hallo zusammen,

nachdem ich schon lange nur lesend im MF unterwegs war, hier nun mein erster "aktiver" Beitrag ;)

Vor zwei Wochen kam es aus den USA bei mir an: Das aktuelle Ergebnis der Zusammenarbeit von Jens Anso (wie zur Hölle kriege ich hier ein "dänisches ö" rein??) und Spyderco - das Zulu.

Die Fakten:

Länge offen: 175 mm
Länge geschlossen: 101 mm
Klingenlänge: 77 mm
Klingendicke: 3 mm
Stahl: CPM S30V
Gewicht: 100 g (laut Küchenwaage, Werksangabe 96 g)
Griffmaterial: G-10 (beidseitig!)
Made in: Taiwan

Das Zulu ist bisher mein schärfstes Messer out of the box - dagegen war das Böker Cox regelrecht stumpf...
Die Klinge hat einen Hohlschliff (allerdings mit einem sehr großen Radius - man könnte spontan an einen Flachschliff denken). Der Schliff ist absolut symmetrisch.
Überhaupt gibt es an der Verarbeitung absolut nichts auszusetzen. Kein Spalt wo er nicht hingehören, keine Unsauberkeiten, einfach top!

Die Handlage ist zwar aufgrund des Designs ein wenig gewöhnungsbedürftig, bei mir liegt das Messer allerdings satt in der Hand (Handschuhgröße 10). Das strukturierte G-10 sorgt für einen guten Grip.
Es finden (so gerade) alle Finger ihren Platz, den Daumen kann man prima auf dem geraden Teil der Klinge ablegen. Viel Halt findet dieser naturgemäß nicht, hier wären ein Filework oder "Riefen" (wie z.B. beim UKPK) gut gewesen.

Die Klinge bleibt im geschlossen Zustand zuverlässig im Griff, das Öffnen geht dann aber leicht und gleichmäßig bis zur wiederum sauberen Verriegelung. Wie nicht anders zu erwarten: Keinerlei Klingenspiel, kein Wackeln - so soll es sein. Das "Spydie-Hole" ist sauber eingebracht, die Kanten sind allerdings nicht gebrochen sondern (ganz leicht) scharf.

Entgegen den ersten Fotos (die auch jetzt noch auf der Spyderco-Homepage zu sehen sind) lässt sich der Clip (der im übrigen seinen Zweck klasse erfüllt, auch bei dickeren Nähten) nur einseitig ummontieren (tip-up oder tip-down) - was aus meiner Sicht der Optik sehr entgegen kommt. Das Messer schaut allerdings aufgrund der Platzierung des Clips relativ weit aus der Hosentasche heraus.

Kurz aus meiner Sicht:

+ erstklassige Verarbeitung
+ tolles, unkonventionelles Design
+ sehr scharf ab Werk

(mögliche) Nachteile

- Handlage mag für manche gewöhnungsbedürftig sein
- Clip recht tief, Messer schaut deutlich aus Hosentasche heraus

Das Fazit für mich:
Ein Messer das begeistert.
Tolles Design insbesondere der Klinge, Verarbeitung auf sehr hohem Niveau - ein Jens Anso Custom kann das auch nicht viel besser... :irre:
Würde ich jederzeit wieder kaufen und kann ich nur empfehlen :super:

Abschließend noch ein paar Fotos:

dsc3786a.jpg


dsc3789y.jpg


Vergleich Zulu und Böker Cox:

dsc3796c.jpg


dsc3797v.jpg


Zulu und UKPK Drop Point:

dsc3798.jpg


Details:

dsc3794z.jpg


dsc3800d.jpg


Vielleicht hilft Euch das bei der Entscheidung, ob es ein Zulu werden soll ;)
 

propaghandi

Mitglied
Hallo mm-ulf,

tolles Messer, schickes Review und ein gelungener Einstand hier im MF! :super: Herzlich willkommen in der Runde.

Grüße
 

Peter1960

Moderator Spyderco Forum
Sauberer Einstand im Forum, ganz nach meinem Geschmack.
Das Zulu ist auf meiner Einkaufsliste, deswegen würde mich noch interessieren, ob du schon praktische Schneiderfahrungen gemacht hast. Durch den doch eher extremen Klingenschwung zur Spitze hin, scheint mir die schneidbare Klingenlänge recht kurz zu sein. Auch der Winkel Klinge/Griff scheint mir suboptimal für Küchenbrettaufgaben zu sein.
Dafür ist es ein echter Eyecatcher :staun:
 

mm-ulf

Mitglied
Danke für das herzliche Willkommen!

Große (Schneid)Aufgaben musste das Zulu noch nicht erledigen...
Die üblichen Aufgaben wie Pakete öffnen, Kartons zerlegen oder auch als Brieföffner herzuhalten hat es prima erledigt. Für diese (für mich typischen) Einsatzzwecke ist es klasse, "ziehende Schnitte" liegen dem Kleinen.

In der Küche ist es noch nicht zum Einsatz gekommen - da kommt es an den Tupper-Messern meiner Frau nicht so leicht vorbei :D
Ich denke allerdings auch, dass es dafür aufgrund des Griff- und Klingendesigns nicht ideal geeignet ist.

Ich werde vom ersten Kücheneinsatz berichten, auch ein in-Hand-Foto werde ich noch nachreichen.

Ein Eyecatcher ist es definitiv - könnte ich ständig befummeln :p
 

Tom B

Mitglied
Hallo,

mein Zulu habe ich zwar noch keine 2 Wochen, aber 5 Tage....:)

Als ich das erste Bild von Zulu gesehen habe, wusste ich das diese Messer in die Vitrine muss.:)
Die Form der Klinge gefiehl mir ausgesprochen gut.
Was mir besonders auffällt ist der Klingengang des Messers.
Der ist sehr weich.
Auch der Griff mit den ausgefästen Schalen liegt gut in der Hand.

Prädikat Empfehlenswert.

Gruss
Tom