SPYDERCO pflegen_ aber wie ??

thommios

Mitglied
Hallo Freunde, brauche dringend Tipp bez. meines Spyderco "CHINOOK"; es geht (evtl. Schmutz reingekommen ?!) etwas zu schergängig auf bzw. zuzuklappen. Da es nunmal nicht zerlegbar ist: WAS tun ? Öl reinschiessen ins Gelenk ? Mit heiss Wasser auswaschen ? Oder wie oder was ? Es nervt grad beim Öffnen schön etwas, da zur Zeit der Daumen gerade auf den ersten 1,2 cm Schwerstarbeit leisten muss (was von SEHR leisem Knirschen begleitet wird, was für meine "Dreck"-Hypothese sprach...).
Bin für jeden brauchbaren Tipp sehr dankbar !

Bester Gruß u. schöne Ostern

thommios

:steirer:
 

Andreas

Mitglied
mit warmem wasser ausspülen ... falls verfügbar mit druckluft auspusten ... 'nen tropfen tuf glide oder öl.
das sollte es gewesen sein.
 

Flieger

Mitglied
warmes wasser, ein bisschen seife, das chinook rein und ein paar mal auf- und zumachen (bis es nicht mehr knirscht). gut ausspülen, abtrocknen und mit fön richtig trocken pusten. ein paar tropfen 'olio der wahl' auf die klingenachse und einarbeiten. das sollte es gewesen sein...

dir auch frohe ostern !

gruß chris
 
Zuletzt bearbeitet:

porcupine

Super Moderator
Hi Tommios! Na, geht es wieder mit dem Chinook? Falls immer noch nicht, ich habe noch einen Tip: Bei dem meinigen nämlich war Ursache für eine schwergängige Klinge die Clip-Schrauben, sie waren einfach zu lang. Fest angezogen behinderten sie die Klinge. Ich hab sie rausgenommen und etwas abgefeilt. Guck mal in den Klingenschacht, ob du die Schrauben rausstehen sehen kannst...
arno
 

thommios

Mitglied
Also, nach dem Auswaschen und 1,2 Tage danach wurd`s schon DEUTLICH leichtgängiger. Habe nun meine neues white lighntning ins Gelenk getröpfelt, und seitdem ist das Chinook praktisch optimal. Mit den Schrauben (Clip) dacht ich auch erst, aber jetzt wo es hinhaut lass ich die mal in Ruhe. Sie sind noch schön schwarz, und als purist ärgets mich schon, wenn Schrauben NACH dem ersten kräftigen Dreh plötzlich abgeschrubbelt sind und es blank durchfunkelt. So, nochmal danke für alle Tipps, WHITe LIGHTNING scheint aber schon der letzte Schrei zu sein. Hab jetzt immer ein Flascherl griffbereit.#
Gruß, thommios:steirer:
 

Zakalwe

Mitglied
Ich habe noch kein Chinook in der Hand gehabt, aber wenn es so ähnlich ist wie mein altes G10-Harpy, dann bekommt man die Klinge schon heraus, wenn man die Achsschraube ganz herausdreht.

Es wird dann aber eine ziemliche Fummelei, das ganze wieder einzubauen, da der Griff selbst ja nicht zerlegt werden kann und der Verschluss die ganze Zeit gedrückt werden muss. Vor allem die Washer wieder an die richtige Position zu schaffen ist schwierig, ich musste eine Weile mit einem Stück Papier herumschieben bis es passte.

Björn


EDIT: Tippfehler