Springer im Messermagazin

rolynd

Mitglied
Hab gerade das neue messermagazin durchgeblättert und dabei ist mir im testteil das pro-tech runt aufgefallen. gefällt mir so ganz gut, zwar klein aber nett. Hat jemand vielleicht schon so eines und kann mir etwas darüber sagen? Was mir natürlich auch auffiel, war daß es weder ein microtech noch eines der MOD's auf einen der vorderen plätze geschafft haben... :rolleyes:
 

Stinkmarder

Mitglied
--
MoD ist doch auch auf Platz 2!!!
Und da der Preis immer mit in die Bewertung geht hat es MT/MoD... halt schwer. Die kosten halt nicht nur 16,81DM :rolleyes:
 

Nidan

Mitglied
Also ich hab den Test auch gelesen, aber ich trau den Ergebnissen nicht so ganz.

Mein Speedlock z.B. wackelt wie ein Lämmerschwanz und da muß ich lesen, daß die Klinge spielfrei steht.

Interessieren würd mich nach dem Test das Hubertus Z 2001. Kennt das jemand ausder Praxis ?
 

coolcat

Mitglied
Mein Speedlock wackelte ebenfalls (jedenfalls bevor die Feder gebrochen ist :mad: )!
Vielleicht bekommt das MM ja von Böker handverlesene Messer. Ist ja schon öfter vorgekommen, dass dort die Qualität von Böker gelobt wird !!!? Die Wirklichkeit sieht jedoch anders aus.
Jedenfalls finde ich es ein bisschen merkwürdig, wenn ein Wackel-/Klappermesser wie das Speedlock, in der Bewertung vor z.B. dem UDT liegt.
 

Andreas

Mitglied
Da das Preis/Leistungsverhältnis mit ein in die Bewertung einfließt (was ich persönlich auch gut finde), kann es schon sein, das ein sehr hochwertiges Messer, das aber leider sehr teuer ist, nicht einen der vorderen Plätze belegt. Es gibt eben auch Hersteller, die gute Qualität für weniger Geld verkaufen.
Sicherlich sind die Messer, die an das MM gesendet werden, besonders ausgesucht. Wenn ein Hersteller oder Händler da ein Messer hinschickt, wird es bestimmt nicht eine "Lämmerschwanz-Klinge" haben.
 

crashlander

Premium Mitglied
Hi Leute,
ich kann den Test auch ned so ganz nachvollziehen. Also mein Speedlock funzt einwandfrei, praktisch kein Spiel, und zerlegen ist auch ein Kinderspiel. Aber als ich das Haller Powerblitz zerlegt hab, war ich ziemlich sauer: Klingenachsenverschraubung mit Loctite verklebt, Rückstellfeder des Auslöseknopfes viel zu klein und schwach... und nachdem ich es wieder mit ach und Krach (erstmal den ganzen Leim aus dem Achsengewinde kratzen) wieder montiert hatte, tut jetzt die Verriegelung in geöffnetem Zustand nicht mehr (hat da jemand ne Idee, wie ich das wieder hinkriege?). Und für so´n Sch... 149,-!
Warum vernieten die das Ding nicht, wenns ned zum Aufschrauben gedacht ist...

So far und
 

mactheknife

Mitglied
für rolynd:
das runt öffnet wirklich sehr flott. die klinge hat einen balligen schliff und ist SEHR kurz und fett. IMO mehr toy als cutter. der clip ist sehr straff und die imbusschrauben sind sehr weich, also vorsicht beim nachziehen. ich finde ähnlich wie beim crkt s2 klein den clip überflüssig, weil bei einem so kleinem teil ist das ziehen mit fummelei verbunden. lieber lose. preis finde ich trotz ats34 klinge etwas happig.
 

kanji

Super Moderator
Ich hab mir das Booster von Puma gekauft.

Entspricht voll dem Test - leider auch das Klingenspiel.
Für den Preis kann ich eigentlich nicht maulen. Liegt satt in der Hand und macht ne dicke Hose. <IMG SRC="smilies/cwm27.gif" border="0">
 

Nidan

Mitglied
Hallo Kanji,

das wollt ich auch gerne wissen aber anscheinend hat keiner hier das Hubertus <IMG SRC="smilies/wink.gif" border="0"> http://www.messerforum.net/cgi-bin/ubbcgi/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic&f=4&t=000157

Übrigens : Ich hab von Herbertz so einen Prospekt bekommen, in dem die Preise für die Herbertz-Springer stark reduziert sind ( von 139,-- auf 99,--, von 119,-- auf 84,90 usw.)

Kann es sein, daß die Herren schon wissen, daß Springer über 6 cm Klingenlänge verboten werden sollen und noch schnell ihr Lager räumen wollen ?

[ 27-05-2001: Nachricht editiert von: Nidan ]
 

Hocker

Mitglied
Hatte mal das baugleiche Rescuetool von Hubertus (halt mit Hakenklinge...)....
Meine Meinung: Kaugummiautomatenoptik und ich bin ziemlich sicher das man mit 'n bißchen hebeln den Griff auseinander drücken kann.
Zum Gurte schneiden das Rescue-Teil..., o.k.
Aber als Alltags- Springerle lieber was Gscheits....
Hocker <IMG SRC="smilies/zwinker.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/spitze.gif" border="0">
 

Nidan

Mitglied
Tja Kanji,

das mit den Tests ist so eine Sache :

Testsieger "Große Clips" : Spyderco Starmate,
kein Wort drüber, daß es mit dem Liner Probleme geben kann, obwohl gerade die mangelnde Stabilität des Liners bei anderen Testkandidaten angeprangert wurde.

Test : "Springer" , zum Testsieger kann ich selber nix, sagen, aber was die Jungs hier zu dem Rescue gepostet haben, gibt schon ein bißchen zu denken.
Ne Frechheit ist aber meiner Meinung nach die Bewertung des Speedlocks : Das hat IMHO nicht viel mit der Realität zu tun, meines hat auf jeden Fall Spiel und die Feder könnte auch ruhig stärker sein.

Auf der anderen Seite haben aber auch schon Leute hier gepostet, deren Speedie spielfrei steht.

Also ich würd es so machen : Erstmal den Test lesen, dann, wenn mir ein Kandidat besonders gefällt, hier im Forum anfragen, ob jemand Erfahrung damit hat, dann so ein Teil bei einem Händler (Forumianer) meines Vertrauens bestellen und selber prüfen.

Übrigens, ich hab das MM aboniert und heute die neue Ausgabe bekommen <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">
 

Hocker

Mitglied
Naja, sie ersetzen jedenfalls nicht das "in die Hand nehmen"......
Wie an anderer Stelle schon gesagt wurde, der Preis spielt halt auch 'ne Rolle.
Ist das Knife im Preis sehr viel höher als der Schnitt (z.B. das Udt im Test), dann sinkt die Bewertung....
Ach ja, von wegen Lämmerschwänze zum Test schicken...., ich glaub' nicht das die sich die Knives schicken lassen, wär ja oberdämlich. Und am oberdämlichsten wären dann die Jungs bei MT..., da soll ja der Auslöser am Udt gehakt haben....
Wie gesagt ich denk' schon das die bei MM sich die Messer im Laden besorgen, alles andere wäre ja Käse...
Alles in Allem eine gute Übersicht so'n Test.
Mehr aber auch nicht......
Hocker <IMG SRC="smilies/zwinker.gif" border="0"> <IMG SRC="smilies/cwm12.gif" border="0">
 

Andreas

Mitglied
Auch wenn Du es nicht glauben magst Hocker:
Das Messermagazin läßt sich die Messer schon schicken (entweder von einem Händler oder von einem Importeur). Und kaufen ist auch nicht, die Messer gehen als "Leihgabe" in den Test.
Wer da ein Messer hinschickt, das z.B. Spiel hat, ist selber schuld!
Weiß ich aus vertrauenswürdiger Quelle von 3 Messern <IMG SRC="smilies/zwinker.gif" border="0"> Warum sollte das bei den Anderen dann anders sein?

[ 28-05-2001: Nachricht editiert von: Andreas ]
 

Hocker

Mitglied
Hi Andi,
das ist ja bitter....., sowas kann nur bedeuten "in den Eimer mit dem Test" !!

Hocker <IMG SRC="smilies/cwm24.gif" border="0">
 

Hocker

Mitglied
Original erstellt von crashlander:
<STRONG>Da kann ich unserer lehnenlosen, harten Sitzgelegenheit <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0"> nur zustimmen</STRONG>
Laß das mal meinen Kleinen hören...., der findet mich Kuschelweich und lehnt sich ständig an.....

Ja, Springer.... was gscheits kostet halt paar Mark mehr.
Aber gerade bei Springern findest Du die Mehrinvestition garantiert wieder (wenn's flott springt und nicht schlabbert).

Hocker
(Hocker: Einst geruhte ich mein damaliges Motorrad als meinen "Hocker" zu bezeichnen...
der Name blieb hängen und wird in Ehren getragen...)
<IMG SRC="smilies/zwinker.gif" border="0">

[ 28-05-2001: Nachricht editiert von: Hocker ]