spitzes Kindermesser

HankEr

Super Moderator
Obwohl ich zur Zeit zig Messer in Arbeit habe ist das unten abgebildete doch erst meine #4 die komplette fertig gestellt ist. Die Klinge ist aus einem von Claymore vorgeschmiedetem Rohling aus ck50 und gehärtet auf 58,5HRc. Das Messer ist 184mm lang wovon die Klinge 87mm ausmacht die an der dicksten Stelle 4,6mm stark ist. Der Klingenschliff ist durchgehend konvex. Der Griff ist aus selbstgemachtem wildem Mikarta :D (Loden, grobe und feine Baumwolle) und der Handschutz ist aus Münzbronze (Dank an Guenter für das Material).

Gestern habe ich die Scheide dafür gar fertig gestellt und die Klinge geschliffen. Heute habe ich es meiner Nichte (4. Klasse) vermacht. Damit ist es auch mein erstes Messer welches ich abgegeben habe :(
 

Anhänge

  • mlsa.jpg
    mlsa.jpg
    37,8 KB · Aufrufe: 515

Andreas

Mitglied
der griff sieht etwas "fimo-mässig" aus :D
aber deine nichte kann wirklich stolz drauf sein, so ein schönes messer zu besitzen!!!
 

HorstW

Mitglied
Hallo HankEr,

schönes Messer, deine Nichte wird sich freuen.

Wie hast du die Spiegelpolitur so toll hinbekommen?
 
T

Thomas Spohr

Gast
In der vierten Klasse ein „Handgemachtes“ geschenkt zu bekommen - ich denke ich hatte/habe die falschen Verwandten.



Sig4.gif
 

HankEr

Super Moderator
Wie hast du die Spiegelpolitur so toll hinbekommen?
sieht am Bild wahrscheinlich toller aus als es ist. Lediglich bis zu einem ausgelutschten 800-er Papier bearbeitet und anschließend ein paar mal mit voller Fläche über meinen mit Diamantpaste bestrichenen Abziehriemen (starkes Leder leicht mit Spiritus gepresst und auf ein Stück Olivholzparkett geklebt) gezogen.

In der vierten Klasse ein „Handgemachtes“ geschenkt zu bekommen - ich denke ich hatte/habe die falschen Verwandten.
Ja sowas hätte ich damals auch gerne gehabt, deshalb habe ich es ihr ja geschenkt. Ich habe eine Zeit mit mir gerungen, ob es wirklich was aus rostfreudigem Stahl sein soll, aber dann habe ich mir gedacht, früh übt sich das Tragen von Verantwortung. Als Zugeständnis an das kindliche Alter habe ich die Klinge aber eben eher am unteren Bereich beim Härten gehalten damit sie auch bei unsachgemäßem Umgang nicht so leicht ausbricht.
 

bigbore

Mitglied
Klasse,
die Klinge erinnert mich an ein japanisches Schnitzmesser,
(allerdings ist das chisel), kann mich aber auch täuschen?

Die Spitze find ich "mutig" für ein Kindermesser,
obwohl, wenn ich überleg wie oft ich mich schon geschnitten hab,
und gestochen noch nie :rolleyes:



(OT: Von wann ist denn diese Zeitung????)
 

Nidan

Mitglied
Also die Klingenform gefällt mir irgendwie schon, das Finish schaut super aus und der Handschutz aus Bronze ist auch sehr schön :super:

Aber jetzt kommts : HankEr, bist du sicher, daß der Griff auch wirklich fertig ist ???? Irgendwie versaut der total das sonst sehr schöne Gesamtbild.

Ist aber natürlich nur meine ganz persönliche und ganz und gar unmaßgebliche Meinung !
 

HankEr

Super Moderator
Der Griff ist fertig. Einen Schönheitspreis gewinnt man damit aber sicher nicht. Naja, war mein erster Mikartaversuch, funktional ist er allemal und einen gewissen Reitz hat er in meinen Augen auch.

Mutige Spitze, meine Nichte war das erste weibliche Wesen das das Messer so aus der Scheide gezogen und wieder zurückgesteckt hat, daß es einem nicht ganz anders dabei wird. Nicht wie sonst gerne gemacht fast quer über die Pulsadern :glgl: sondern sauber vor dem Körper und mit der Schneide weg weisend :hehe:

Die Zeitung ist vom 9.Sept.1963