Spitze abgebrochen -> Wie macht man das ungeschehen???

aqua

Mitglied
So, nachdem ich heute meine endlich eingetroffene Armbrust testen konnte ist mir dabei natürlich auch gleich ein Pfeil zwischen den Strohballen durch in eine Holztür gebrettert. Das Teil liess sich keinen mm, mehr bewegen, also musste das S1 ran. Ich habs in die Tür gerammt und (ich weiss man tut so was eigentlich nicht) leicht seitlich gehebelt, um den Riss in der Tür grösser zu machen. Dabei ist mir saudummer Weise die vorderste Spitze des Messers abgebrochen (es sind wirklich nur etwa 1 - 1,5mm aber es ärgert und stört mich trotzdem gewaltig).

Da ich nicht der "Schärf-Gott" bin und auch noch nie ein Messer mit konvexem Schliff überhaupt geschliffen habe, brauch ich die Hilfe von Profis! Könnt Ihr mir sagen, wie ich am besten wieder eine richtige Spitze hinbekomme ohne dem Messer an sich und dessen Optik allzu starken Schaden zuzufügen sowie es an dieser Stelle wieder richtig scharf zu kriegen, wenn das nötig sein sollte???
Vielen Dank schon im Voraus!:super:
 

freakfigur

Mitglied
Wenn du dich anne Klinge nicht rantraust, würde ich nur am Rücken anschleifen, OK es wird dadurch ein bissel mehr Bowie Style aber die Schärfe bleibt und es ist einfach.

Aber vorsicht:teuflisch :teuflisch :teuflisch immer nur kurz an den Schleifstein halten und dann sofort kühlen sonst glüht dir die Schärfe aus.
 

kababear

Mitglied
ich würde auch am rücken schleifen. einfach einen groben schleifstein mit planer oberfläche rutschsicher auf dem tisch platzieren und dann den rücken (mit der schneide im 90°-winkel nach oben) schräg zur klingenachse ein klein wenig abschleifen. nacharbeit mit immer feiner werdendem schleifleinen (oer auch -papier).

feddisch

p.s.: besser keinen schleifbock verwenden. da überhitzen so dünne sachen wie messerspitzen unheimlich schnell und sind dann futsch
 

kanji

Super Moderator
Hi

mit viel mal mein BM Mini Stryker mit der Spitze auf die Fliesen

waren auch so 1-2mm Spitze wech, hab dann in zwei Stunden das ganze wieder mit schleichpapaier auf Vordermann gebracht,
kann Dir aber auch nur empfehlen am Messerrücken zu schleifen
 

gerd

Mitglied
Echter Mist!
Mir ist mal ein Messer aus der Hand gefallen und der Fußboden hat deutlich mehr als nur 1-2mm abgebissen.
Da ich nicht weiter wußte, hab ich es damals über einen Laden erledigen lassen.
"Die Klinge" in Dortmund.
Es wurde so nachgeschliffen, daß die Form voll erhalten ist und man davon wirklich nix mehr sieht.
 

Defender01

Mitglied
Da ich eine Maschine für genau so einen Anschliff besitze, könnte ich Dir evtl. aushelfen.
Auspolieren incl.
Mail ma
`Gruß Defender
 

neo

Mitglied
Original geschrieben von kanji
Hi

mit viel mal mein BM Mini Stryker mit der Spitze auf die Fliesen

waren auch so 1-2mm Spitze wech, hab dann in zwei Stunden das ganze wieder mit schleichpapaier auf Vordermann gebracht,
kann Dir aber auch nur empfehlen am Messerrücken zu schleifen
Schön das das nicht nur mir passiert!!
Fröschli im Flur "aufgeschnippt" und dann fiel es auch schon mit der Spitze auf die Fliesen:
Jetzt muß ich wohl mal den Rücken nachschleifen!!Spllte wohl kein Problem sein!!


Gruß neo
 

chris_1978

Mitglied
...also mich würde mal die Armbrust interessieren hast Du ein Bild oder Link ? - weil scheint ja mächtig Dampf zu haben :haemisch: :haemisch: :haemisch:
 

aqua

Mitglied
@all: Vielen Dank für die Hinweise und die angebotene Hilfe! Ich hab mich dazu entschieden den Rücken leicht nach unten zu ziehen und die Schneide etwas stärker ansteigen zu lassen (nicht viel der gesamte Bereich ist vielleicht 2-3-mm gross). Danach habe ich die Schneide auf einer Gummiunterlage mit 1000 Schleifpapier wieder geschärft. Sieht insgesamt nicht überragend, aber annehmbar aus und da das Messer sowieso zum arbeiten gedacht ist stört mich das nicht mehr allzu sehr (jedenfalls nicht so arg wie die abgebrochene Spitze)

@chris_1978: guckst Du hier:
108_p614.jpg


Nur ohne die Jagdspitzen und ohne Zielfernrohr (statt dessen ist ein Diopter drauf)