SPARK Technology Flashlights * Kritik *

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Ja,

Leuchten tun sie alle gut, die SPARK Lampen.

Nun sollte sich der Hersteller endlich der Kritik stellen und die Mängel im UI und bei der Akku Kompatibilität beseitigen.

So wie das derzeit ist, ist Trauerspiel noch harmlos.

Die SL6 zieht Ströme von über 6A, wenn der Akku zur Neige geht.
Das UI erlaubt kein Zurück aus dem Turbo-Modus und hat eine verunglückte Momentary Funktion, die nur eine Sekunde lang funktioniert.

Die ST5 und SL5 Lampen haben einen massiven Preflash und das ausgelobte Memory funktioniert nicht, wenn AA Zellen, Akku, oder primär, verwendet werden.

Die ST6 Kopflampen der neusten Generation haben ebenfalls ein vermurkstes UI.


Da waren die ersten ST6 Kopflampen noch viel besser.
Alles funktionierte, lediglich SOS war überflüssig, hat aber nicht wirklich gestört, da es gut versteckt war.


Alle Versuche meinerseits, SPARK zu praxisgerechten Treiben zu bringen und eine sinnvolles UI zu Implementieren, betrachte ich als gescheitert.


Leuchten tun die Lampen gut, aber die Treiber und das UI sind zu kritisieren.



Heinz


Siggi42, versuche Du deinen Einfluss geltend zu machen, ich habe aufgegeben, zumal im CPF neue, absurde Optionen gefordert werden.
 

toby_pra

Premium Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Hi Heinz!

Also die SL6 Modelle, die ich hier habe, haben die Möglichkeit, aus dem
Turbomodus auch wieder rauszuschalten. ;)

Das kann ich so nicht bestätigen, falls das bei einigen Modellen so ist,
ist das natürlich wirklich nicht hinnehmbar! Aber wie gesagt, das Problem
kenn ich bisher noch nicht und ich habe auch mal einige Modelle durchgetestet,
und kann das Problem nicht finden.

Der Preflash ist bei der SL5 present, das sollte nicht sein, würde mich
persönlich aber nicht stören.

Was genau verstehst du bei der ST6 unter vermurkstem UI?

Da ich deine Verbesserungsvorschläge im einzelnen nicht kenne, wäre
es echt gut, wenn du sie mir auch weiterleitest, bzw. in erster Linie
an den KTL-Store, als Distributor. Ich würde mich da genauso auch
mit einbringen...:)

EDIT: Die Akkukompabilität ist ein Problem, dass auch angesprochen
werden muss, da hast du Recht. Für mich stellt sich das Problem
aus dem Grunde nicht, weil ich nur AW Akkus verwende, und diese
bisher problemlos funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Creep

Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Hi Heinz!

Also die SL6 Modelle, die ich hier habe, haben die Möglichkeit, aus dem
Turbomodus auch wieder rauszuschalten. ;)

Ich denke Heinz meint, dass man aus dem Turbo (wie auch immer) wieder in die vorhergehende Stufe kommt, ohne erst wieder von Low an durchrampen zu müssen!
 

toby_pra

Premium Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Ok, das hatte ich mir dann auch gedacht.

Ja das wurde schon anders vorgemacht und geht einfacher zu lösen

EDIT:

Ich habe jetzt mehere SL5 Modelle getestet, ein Preflash scheint es noch
zu geben, der mich allerdings nicht stört, warum auch. Ich habe alle SL5
Modelle mit AA, Lithium AA und 14500 Lithium Akkus getestet und die
Memoryfunktion funktioniert einwandfrei.:)
 
Zuletzt bearbeitet:

smallmagnum

Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Hallo Heinz.

Nun sollte sich der Hersteller endlich der Kritik stellen und die Mängel im UI und bei der Akku Kompatibilität beseitigen.
So wie das derzeit ist, ist Trauerspiel noch harmlos.
Die SL6 zieht Ströme von über 6A, wenn der Akku zur Neige geht.
Das UI erlaubt kein Zurück aus dem Turbo-Modus und hat eine verunglückte Momentary Funktion, die nur eine Sekunde lang funktioniert.
Die ST5 und SL5 Lampen haben einen massiven Preflash und das ausgelobte Memory funktioniert nicht, wenn AA Zellen, Akku, oder primär, verwendet werden.
Die ST6 Kopflampen der neusten Generation haben ebenfalls ein vermurkstes UI.
Da waren die ersten ST6 Kopflampen noch viel besser.
Alles funktionierte, lediglich SOS war überflüssig, hat aber nicht wirklich gestört, da es gut versteckt war.
Alle Versuche meinerseits, SPARK zu praxisgerechten Treiben zu bringen und eine sinnvolles UI zu Implementieren, betrachte ich als gescheitert.
Na da brat mir einer einen Storch.
Ich hätte nie gedacht, dass ich diese Worte der harten Kritik über die Sparks einmal von Dir lesen würde. Lange Zeit hatte ich das Gefühl, dass Du in Deinen Postings die Sparks verteidigst, beispielsweise zur Verwendung von ungeschützten Sanyos geraten hast, anstatt über unpassende, nicht funktionierende Akkus zu meckern.
Aber jetzt lässt sich aus Deinem Posting purer Frust herauslesen.

Klar, an den Sparks ließe sich noch Einiges verbessern und optimieren. Andererseits habe sogar ich Pedant eingeräumt, dass unsere Kritik Jammern auf hohem Niveau ist.

Die SL5 hat sich mittlerweile zu meiner meist verwendeten EDC gemausert. Gut, aus dem Turbomodus und auch aus jedem anderen Modus kommt man nur raus, wenn man die Lampe von Low an wieder hochrampen lässt. Andererseits ist das bei fast allen UIs so, dass man die Stufen durchschalten muß, um in die vorherige zu gelangen, es sei denn, es ist ein Selektorring vorhanden.
Der Preflash und die fehlende Memoryfunktion sind bei Verwendung eines 14500er Sanyo nicht vorhanden.
Der Rest sucht seinesgleichen - perfekter Beam, durchdacht abgestufte Leuchtstufen, tolles Bedienkonzept und hohe Lichtausbeute im Vergleich zur Größe.
Momentan teste ich noch, ob die Regelung beim ungeschützten Sanyo bei spätestens 2,7V abschaltet, wenn nicht, kommen halt geschützte AWs rein.

So what?
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Antwortstunde:

...Also die SL6 Modelle, die ich hier habe, haben die Möglichkeit, aus dem
Turbomodus auch wieder rauszuschalten...

Aber eben nicht mit dem Doppelklick, der den Turbo aktiviert, sondern nur über low, oder vollständiges Aus schalten.

Richtig wäre ein erneuter Doppelklick, um auf den vorherigen Modus zu kommen.


Der Preflash ist bei der SL5 present, das sollte nicht sein, würde mich persönlich aber nicht stören.

Mich schon. Das ist ein Schmutzeffekt, der bei guten Lampen nicht vorkommen darf.

Was genau verstehst du bei der ST6 unter vermurkstem UI?

Dass man nicht mehr gezielt mit low starten kann, wie das bei den Modellen ST6-220 bis 360 möglich war.


Da ich deine Verbesserungsvorschläge im einzelnen nicht kenne, wäre
es echt gut, wenn du sie mir auch weiterleitest, bzw. in erster Linie
an den KTL-Store, als Distributor. Ich würde mich da genauso auch
mit einbringen...:)

Mit Frank Wöhler hatte ich ausgiebigen Kontakt und Xyber von SPARK hat alle Verbesserungsvorschläge von mir.
Entweder er hat mich nicht verstanden, oder die Ingnieure nicht, oder die CPF Übermacht wurde gehört...

Die Akkukompabilität ist ein Problem, dass auch angesprochen
werden muss, da hast du Recht. Für mich stellt sich das Problem
aus dem Grunde nicht, weil ich nur AW Akkus verwende, und diese
bisher problemlos funktionieren.


Klar, AWs und auch unprotected Sanyo funktionieren, aber dennoch ist der Treiber falsch ausgelegt.
Der Treiber zieht in Turbo Ströme von über 6A und das gerade dann, wenn die Akkus schwach werden, oder schwach sind.
Die richtige Auslegung wäre mit einer Begernzung auf ~4A und dann runter schalten auf eine schwächere Stufe, statt zu saugen, wie ein Vampir.

Ich denke Heinz meint, dass man aus dem Turbo (wie auch immer) wieder in die vorhergehende Stufe kommt, ohne erst wieder von Low an durchrampen zu müssen!

Genau!

...Ich habe jetzt mehere SL5 Modelle getestet, ein Preflash scheint es noch
zu geben, der mich allerdings nicht stört, warum auch. Ich habe alle SL5
Modelle mit AA, Lithium AA und 14500 Lithium Akkus getestet und die
Memoryfunktion funktioniert einwandfrei.:)

Habe sechs ST5 und eine SL5 in Händen gehabt.
Davon hatten sechs Lampen Preflash und hielten Memory nicht, wenn sie mehrere Minuten aus waren.
Eine einzige ST5 funktioniert ohne Preflash und hält Memory.

Mit 14500er Zellen funktionierten alle Lampen, aber 14500er sind Exoten, die ich nicht empfehlen kann.



...Ich hätte nie gedacht, dass ich diese Worte der harten Kritik über die Sparks einmal von Dir lesen würde. Lange Zeit hatte ich das Gefühl, dass Du in Deinen Postings die Sparks verteidigst, beispielsweise zur Verwendung von ungeschützten Sanyos geraten hast, anstatt über unpassende, nicht funktionierende Akkus zu meckern.
Aber jetzt lässt sich aus Deinem Posting purer Frust herauslesen...

Frust stimmt.
Mit jeder neuen Lampe, oder Generation einer Lampe, hat sich das UI verschlechtert, zumindest aus meiner Sicht.
Ich habe mehrere Dutzend Mails an Xyber geschrieben und bekam entsprechend viel Feedback.
Das hat sich alles sehr konstruktiv angehört, wurde aber leider nicht, oder falsch umgesetzt.

Ein krasses Beispiel ist die momentary Funktion der SL6!
Da eine parallele Belegung von Side-Switch und Tail-Switch aus meiner Sicht keinen Sinn macht, habe ich einen Vorschlag gemacht.
Der Tail-Switch sollte nur montary @Turbo haben....
Darüber kann man geteiltert Meinung sein, aber was kam heraus?

Jetzt hat die SL6 momentary für eine Sekunde...auf beiden Schaltern.
Das ist doch völliger Quatsch.


Mein letzter Austausch mit Xyber von SPARK war, dass sie meine Empfehlung umsetzen wollen, sobald "Stock Burden" abgebaut ist....


Heinz
 
Zuletzt bearbeitet:

toby_pra

Premium Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Hi Heinz!

Ich finde es (wie immer) toll und absolut hilfreich, wie du dich hier
einbringst. Auch sind alle deiner Aspekte richtig, zumindestens in
Den Grundzügen, gerne führe ich auch aus, warum.

Zum einen drängt, sich mir der Eindruck auf, dass du sehr enttäuscht
bist, weil auf deine Kritik anscheinend nicht in angemessener Form
reagiert wurde bzw. wird. Ich kann das durchaus verstehen, nur klang
dein Eingangspost doch etwas forsch. Gerade im Hinblick auf deine
anfängliche Euphorie.

Zum anderen denke ich, dass diese Kritik wirklich auf einem etwas
höherem Niveau erfolgt. Ich habe in den letzten Tagen mal alle
SL5 Modelle durchgetestet, das sind etwas mehr als du in der
Hand hattest. :) Und alle haben einen Preflash, das ist schade, aber
keines der Modelle hatte Probleme mit dem Memoryeffekt, egal
welche Batterie ich verwendet habe und selbst nach einer halben Stunde
wurde die letzte Leuchtstufe beibehalten.

Zum Theme UI, das ist in meinen Augen mehr als subjektiv. Ich finde
das UI gut, ich habe auc kein Problem damit, nach dem Turbo wieder
hochzurampen. Zugegeben dein Vorschlag jist noch besser.:)
Aber viele andere Hersteller und / oder Modelle überzeugen mich
persönlich genauso wenig mit Ihrem UI.
Sei es der Strobe oder das SOS Geblinke oder einfach nur der
Umstand, dass man den Kopf fest- oder losedrehe muss, um eine
andere Leuchtstufe einstellen zu können.
Das alles nervtmich persönlich sehr und führt regelmässig dazu, dass
ich mir die Lampe nicht kaufe, ebenso das schwarze Finish, dass ich an
fast jeder Lampe finden muss. Es gibt kaum noch Lampen mit einem
so tollen oliven Finish, wie die Spark-Modelle.

Alles so Argumente, die sehr subjektiv sind, aber die Kaufentscheidung
stark beeinflussen können.

Aus gerade wegen 2 Schaltern der Spark und dem Finish und auch dem
UI bleibt die Marke für mich absolut konkurenzfähig und interessant.
Das ist nur meine private Meinung und ebenso subjektiv.:rolleyes:
 

smallmagnum

Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Klar, AWs und auch unprotected Sanyo funktionieren...

Mit 14500er Zellen funktionierten alle Lampen, aber 14500er sind Exoten, die ich nicht empfehlen kann.
Mit unprotected Sanyos erleidet man Schiffbruch, zumindestens habe ich das bei der SL5 am eigenen Leib erfahren.
Siehe hier: Sanyo Unprotected
Wenn der protected 14500er AW, den ich bestellt habe, jetzt auch noch zu lang ist - es wurde bereits über eingedellte Pluspole berichtet - landet die SL5 im Müll. Denn dann ist sie eine Fehlkonstruktion, die ich nicht einmal mit ruhigem Gewissen verkaufen kann. Eneloops mögen als Backup oder Notlösung gut sein, aber bei einer Lampe in dieser Preisklasse werde ich nicht mit Preflash, weniger Leuchtstärke und fehlender Memoryfunktion leben.

Dass die SL6 bei niedrigen Leuchtstufen ebenfalls die unprotected Akkus totsaugt, kann ich zwar nicht bestätigen, haben aber andere bereits getan.
In die SL6 passen wenigstens 2600er protected AW rein, wenngleich auch mit einem hohen Federdruck. Der unprotected Sanyo ist jedenfalls raus aus dem Rennen. Entweder schaltet die Lampe vor der Tiefentladung ab, oder sie tut es nicht. Wenn ich auf niedrigen Leuchtstufen, ein Unterschreiten der Mindest-Restspannung habe, ist schlicht und einfach eine nicht funktionierende Regelung eingebaut.

Ich weiss gar nicht mehr, warum ich die Lampen bis vor kurzem noch verteidigt habe, vielleicht hat mir das gestrige Erlebnis das Kraut ausgeschüttet bzw. die Augen geöffnet.
Die Sparks würden trotz des tollen Bedienkonzeptes mit den zwei Schaltern und allen anderen Vorzügen bei einem erneuten Review meinerseits jedenfalls mit Pauken und Trompeten durchfallen. Hightech-Preise bei vollkommen unausgereifter Technik.

Heinz, wieso kannst Du 14500er nicht empfehlen?
 

toby_pra

Premium Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Hallo Peter!

Bei dir liest sich das wie eine Berg- und Talfahrt. Schade.
Ich kanns verstehen...

Nur glaube ich langsam nicht mehr, dass das hier reingehört.
Ich wollte lediglich einen Vergleich der Beamshots anstellen und
nicht über Akkuprobleme diskutieren; schließlich gibt es auch für
die SL5 einen eigenen Thread.
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

...drängt sich mir der Eindruck auf, dass du sehr enttäuscht bist, weil auf deine Kritik anscheinend nicht in angemessener Form reagiert wurde bzw. wird.

So ist das nicht.
Ich habe nicht Kritik geübt, sodern den Hersteller SPARK beratend unterstützt, als die Lampen noch in der Entwicklung waren.

Das Ergebnis hätte besser sein müssen.

Ich habe in den letzten Tagen mal alle
SL5 Modelle durchgetestet, das sind etwas mehr als du in der
Hand hattest. :) Und alle haben einen Preflash, das ist schade, aber
keines der Modelle hatte Probleme mit dem Memoryeffekt, egal
welche Batterie ich verwendet habe und selbst nach einer halben Stunde wurde die letzte Leuchtstufe beibehalten.

Alle meine Lampen mit Preflash, haben Memory nicht gehalten, sondern sind nach dem Preflash auf low gestartet.
Vielleicht hat SPARK das leicht verbessert.

Preflash ist dennoch unakzeptable.

Zum Theme UI, das ist in meinen Augen mehr als subjektiv. Ich finde das UI gut, ich habe auch kein Problem damit, nach dem Turbo wieder hochzurampen. Zugegeben dein Vorschlag ist noch besser.:)

Allerdings!
Und meine Empfehlung war SPARK bekannt, noch bevor die ersten SL6 ausgeliefert wurden.

Weiterhin steht die Verarbeitung und das edle Finish außerhalb von Kritik, aber das UI und die Auslegung der Treiber nervt.


...Heinz, wieso kannst Du 14500er nicht empfehlen?

Wegen der Verwechslungsgefahr mir "normalen" AA Zellen.
Wird eine 14500er in eine Gerät eingelegt, das nur AA mit 1,5V kann, raucht es ab.

...Nur glaube ich langsam nicht mehr, dass das hier reingehört.
Ich wollte lediglich einen Vergleich der Beamshots anstellen und
nicht über Akkuprobleme diskutieren; schließlich gibt es auch für
die SL5 einen eigenen Thread.

Nun, das mag sein,
aber das Sub-Forum heißt Testberichte und Beamshots...

Die Erfahrungsberichte sind durchaus relevant.
Sollte das ein Moderator anders sehen, dann bitte verschieben.


Heinz


Irgendwo muss SPARK mal Fett abkriegen, damit zukünftige Lampen besser eingedeutscht werden.
 

smallmagnum

Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Hallo Toby.

...Ich habe in den letzten Tagen mal alle
SL5 Modelle durchgetestet, das sind etwas mehr als du in der
Hand hattest. :) Und alle haben einen Preflash, das ist schade, aber
keines der Modelle hatte Probleme mit dem Memoryeffekt, egal
welche Batterie ich verwendet habe und selbst nach einer halben Stunde wurde die letzte Leuchtstufe beibehalten.
Das ist komisch.
Zum einen spricht Spark selbst von "AA with short term memorization, 14500 with permanent memorization".
Zum anderen hält meine SL5 mit Eneloops auch nicht die zuvor gewählten Leuchtstufen länger als 2 Minuten bei, und die stammt von Dir. Evtl. aus einer anderen Charge?
 

toby_pra

Premium Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Hi!

Eneloops habe ich noch nicht getestet...on die Lampe aus einer anderen
Charge ist, kann ich nicht beurteilen.

Fakt ist, dass ich die SL5 Modelle mit einer normalen AA, einer Energizer Lithium AA
und einer 14500 getestet habe und diese ihre Memoryfunktion beibehalten.
 

zak

Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Meine SL5 die ich vom siggii42 als Vorführlampe gekauft habe speichert über Tage die beim Ausschalten zuletzt verlassene Leuchtstufe.
Egal ob ich ne Alkaline oder Eneloop (2.000mAh und 2.500mAh) verwende.
Hab bislang noch nicht erlebt, daß die Lampe beim Einschalten wieder auf kleinster Flamme geleuchtet hatte.

Interessant ist, daß Spark diese "short term memorization" selbst im Manual angibt.

Auf der anderen Seite: wenns doch funktioniert kann man sich freuen, wenn nicht isses wie im Manual beschrieben.
Ich freu mich über den Bonus und bin mit der Lampe (für meine Ansprüche) echt äußerst zufrieden :super:
 

smallmagnum

Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Noch einmal, dann is gut.

Meine SL5 hält Memory nur mit einem 14500er dauerhaft. Weder mit Alkalines noch mit Eneloops 2000 oder 2500 hält er länger als 2 Minuten.
Preflash grüßt dann auch jedesmal.

Wäre alles nicht so schlimm, wenn man 14500er vernünftig verwenden könnte.
Aber die unprotected werden kaputtgeregelt. Man braucht die Lampe nur auf Low bis zum Abschalten betreiben, dann ist der Akku auf 1,5V leergenuckelt. Die protected sind aufgrund ihrer Länge so eingezwängt, dass sich der Pluskontakt in der Lampe eindellt. Zwar nur leicht, macht also nix, aber es müsste nicht sein.

Komischerweise ist die SL5 trotz allem meine Lieblingslampe in dieser Klasse. Beam, Bedienkonzept, Abstufung der Leuchtstärken, maximale Lichtausbeute - alles einfach nur traumhaft. Und dann auch noch eine Schalterkappe in der Tailcap, die nicht auf der Unterlage aufsteht!
Ich habe 5 Lampen in dieser Klasse, aber immer wieder greife ich zur SL5.
Schade ist, dass die Perfektion mit einem vernünftigen Treiber, der die unprotected Zellen sauber regelt, oder mit einem einzigen, verschissenen Millimeter mehr Länge vollendet hätte sein können. Ein wirkliches Momentlicht und eine Rückkehr mit Doppelklick aus dem Turbomodus in den vorherigen, wäre das Sahnehäubchen gewesen. Die Hiltihome-Edition sozusagen. Aber was sich Herr Spark um die paar lampenverrückten Hansel aus dem Messerforum schert, hat man ja gesehen - nullkommajosef. Zwar werden zuerst scheinheilig Experten um Rat gebeten, aber wenn diese dann so dreist sind und sinnvolle Vorschläge machen...
Egal, ist halt so wie überall im Leben.

Achja. Glücklich geworden bin ich übrigens mit dem 14500er AW protected. Pfeif auf den (leicht) eingedellten Pluspol ;)
Eneloops, von denen ich einen ganzen Sack voll habe, dienen halt nur als Backup.
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Ja lüg ich denn, oder was?

Alle meine SPARK Lampen mit 1xAA, halten das Memory nicht und machen Pre-Flash, wenn sie mit AA-Primaries, oder Eneloops betrieben werden.

Das steht auch so in der Beschreibung, die nachträglich angepasst wurde, nachdem das Problem bekannt wurde.


AA Lithium primär Zellen teste ich gerade, während 1x14500 LiON nicht in Frage kommen, da sie zu lang sind.
Selbst die alten AW passen nicht, ohne gestaucht zu werden.


Heinz


Ich kann noch mehr, falls gewünscht...
SPARK macht gute Lampen, aber im Details (UI und Treiber) mangelt es noch.
 

toby_pra

Premium Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Heinz,

ich kann dir nicht sagen, waran es liegt.
Aber meine SL5 Modelle, die ich alle getestet haben, haben den Preflash;
klar, ist ja auch gewollt.

Aber der Memory funktioniert einwandfrei, wie ja auch zak bestätigen
konnte. Und nein er ist nicht gekauft worden.:p

Die SL5 wird trozdem wohl eher das Nischenprodukt bei Spark bleiben.
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

...meine SL5 Modelle, die ich alle getestet haben, haben den Preflash;...klar, ist ja auch gewollt...

Willst Du uns verseckeln?


Preflash als Feature? Das soll wohl ein Witz sein...

Mit 1xAA Lithium primär Zellen gibt es keinen Preflash und auch das Memory hält.

Ansonsten Thumbs down!


Alle von mir geprüften SPARK 1xAA Lampen funktionieren nicht richtig.
Halten Memory nicht und machen Preflash.
Das ist kein Feature, das ist ein Bug!



Heinz
 

toby_pra

Premium Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Sagt mal, was ist hier eigentlich los?

Heinz, du hast es bereits mehrfach geschrieben, dass deine 1xAA Modelle
einen Preflash aufweisen und ihr Memory nicht halten können. Du hast
bereits mehrfach deine Kritik geäußert. Ich würde sagen, dass es irgendwann mal reicht.

Deine Kritik ist berechtigt und wurde von keinem schöngeredet, also
was solls. Die SL5 Modelle haben ihre Macken und vielleicht auch Vorteile.

DAS der Preflash angeblich gewollt war, denke ich mir nicht aus. Das hast
du, glaube ich, schon mal irgendwo erwähnt, und auch Xyper so erwähnt.
Keine Ahnung warum, ist mir auch völlig egal. Ich finde es nicht schön.


Zum Preflash, die Modelle, die ich hier getestet habe und auch noch habe,
halten den Preflash mit allen Zellen! Ich habs mir nicht ausgedacht und
hab es auch nicht nötig.
Wenn nicht schick ich dir die Lampen, damit du dich selbst davon
überzeugen kannst.

Das ist mir langsam echt zu blöde. Wir drehen uns hier im Kreis! Wenn
andere Forumiten mit der Lampe zufrieden sind und vielleicht ein
Modell erwischt haben, wo der Preflash zwar existent ist, aber der
Memory funtioniert, dann kann das so sein.
Da musst du nicht jedesmal mit der Axt dazwischen hauen und wieder
die selbe Kritik üben.


@Creep

Hmm, ja genau haste Recht.


Ganz ehrlich, mich kotzt das schon ein wenig an. Ich finde es gut,
dass wir solche fähigen Forumiten haben, wie wirklich eine Lampe
verstehen und somit auch die Fehler aufweisen können. Und es ist
auch gut, dass dieser Threads für alle zugänglich sind und sich jeder
selbst ein Bild über die Lage machen kann.

Heinz, ich hatte genug Kunden, die sich gegen die Lampe entscheiden
haben, weil sie deine Kritik gelesen haben. Also ich kann dir auf einer
Seite auch dankbar sein. So hat man keinen Ärger und zufriedene Kunden.

Aber wie eingangs erwähnt, kann man ein Thema auch totreden. Die
Macken der SL5 sind bekannt und werden auch von keinem verneint
oder schöngeredet.
 

Creep

Mitglied
AW: SPARK Technology Flashlights *Beamshotvergleich*

Hi,
du hast natürlich recht. Wenns einmal erwähnt wird reicht es und es ist dann halt so. Schön ist es dennoch nicht.

Aber mal vom Preflash (den man durch 14500er vermeiden kann) und dem ungünstigen Zurückschalten aus dem Turbo sind die Spark SL5 und ST5 klasse Lampen!

MfG