Spark SL6-800CW

andreas0401

Mitglied
Hallo,
hier möchte ich meine neue Spark SL6-800CW mit Bildern
und animierten Beamshots vorstellen.
Die Daten der Lampe könnt Ihr im KTL-Store erfahren, wo ich die Lampe erworben habe.http://www.ktl-store.com/shop/xtcommerce/product_info.php/info/p1914_Spark-SL6-800CW.html
Ein paar Sachen möchte ich aber kurz erwähnen.
Zu allererst, die Lampe ist klein und super hell. Genau, was ich gesucht habe.
Zur Stromversorgung wurde bereits schon viel gesagt. Ich habe die Lampe zuerst mit einem geflammten Trustfire 18650er Akku getestet. Im Turbo Modus ging sie mit diesem Akku nach ca 20-30 Sekunden aus. Mehrfache Tests haben immer zum gleichen Ergebnis geführt.
Dann habe ich einen 18650er von AW genommen. Der hielt 5 Minuten ohne Probleme im Turbo Modus durch.
Andere Akkus oder Batterien habe ich nicht getestet.

Zum UI
Die Lampe hat einen End- und Seitenschalter, welches ich total klasse finde.
Damit das UI vernünftig funktioniert, muss man die Schalter fest und nicht zu schnell bedienen.
Ansonsten geht sie schon mal aus, oder man kommt nicht in den gewünschten Mode.
Ein wenig Übung gehört schon dazu. Sollte aber kein Problem sein.
Die Taster können aber auch empfindlich reagieren, und in der Hosentasche die Lampe einschalten.
Daher empfehle ich, den Endschalter gegen versehentliches einschalten etwas zu lösen.
Dann ist die Lampe gesichert.

An den Leuchtstufen habe ich bis auf low nichts auszusetzen. Für low hätten mir auch 5 Lumen gerreicht.
Das Besondere an der Lampe ist für mich der Turbo Modus. Man bekommt für 5 Minuten, sagenhafte 800 Lumen. Das ist für so eine kleine Lampe verdammt hell.
Dafür wird sie dann aber auch sehr heiß.
Ich habe mit einem Infrarot Thermometer, nach drei Minuten ca. 50 Grad am Kopf und 35 Grad am Body gemessen.
Meine Meinung
Ich finde die Lampe klasse, und würde sie mir sofort wiederholen.

Jetzt zu den Bildern
17ujf.jpg


2vuhq.jpg


Jetzt ein Größenvergleich mit bekannten Lampen
3xuzr.jpg


4su6c.jpg


Und nun die animierten Beamshots
Als Vergleichslampen habe ich die Zebralight SC60, die Fenix PD31,
und die Lumintop TD15 XM-L genommen.
Alle Lampen habe ich mit einem 18650er Akku betrieben.
1sc60-sl6buqy.gif


2td15x-sl63u8k.gif


3sc60-sl6tus8.gif


4pd31-sl65u5r.gif


5td15x-sl69u3t.gif

Andreas
 

GlobalPlayer

Mitglied
Hallo Andreas,
wie immer tolles review mit sehr informativen Vergleichsbeamshots :super:
D-a-n-k-e

Eine kleine Frage: Wenn die Lampe im Supermodus mit den Trusfire ausging, konntest du sie dann wieder einschalten oder musstest du zuerst den Endschalter mal kurz auf- und zudrehen bevor die Lampe wieder reagierte?

Gruss
GP
 

abe

Mitglied
Hallo Andreas

Danke für den tollen Bericht.
Eine Frage noch.
Auf deinen Beamshots: Welche Distanz herrscht da bis zu den Büschen?
Oder anders gefragt: Auf welche Entfernung ist die Lampe noch brauchbar? Als extremer Flodder wird ihr da wohl schnell die Puste ausgehen?

Gruss Arnim
 

andreas0401

Mitglied
Die Büsche sind ca. 25-30 Meter weit weg.
Zur Reichweite.
Klar, die Lampe ist ein Fluter. Aber sie hat einen Luxwert von
knappen 8000 Lux auf einen Meter. Das ist auch nicht gerade wenig.
Es kommt meines Erachtens noch genügend Licht auf 100 Meter an. Nur halt nicht gebündelt.
Andreas