SPARK SL5 1xAA Taschenlampe -Vorschau-

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Hallo,

SPARK und Frank Wöhler, KTL-Store, haben mir den Prototypen der neuen SPARK SL5 1xAA Taschenlampe zur Verfügung gestellt.
Danke!


Die SL5 wirkt wie die kleine Schwester der SL6, wird aber mit 1xAA Zelle betrieben.
Der Spannungsbereich reicht von 0,9V bis 4,2V.
Es können also Primärzellen, Eneloops, oder 14500er Lithium-Ionen-Akkus verwendet werden.

Das habe ich überprüft und kann bestätigen, dass die Lampe mit den genannten Zellen problemlos arbeitet.
Mit 14500ern ist sie noch einen Tick heller, als mit Eneloops.
Mit Energizer L91 Lithium-Primärzellen ist sie ebenfalls uneingeschränkt zu verwenden,
während Alkalines in einer 1xAA Lampe eine Notlösung bleiben, die aber erstaunlich gut funktioniert.
Allerdings sind 2,4A (auf Turbo) aus einer Alkaline wirklich nicht ideal.


Die Lampe hat den gleichen Head, wie die angekündigte SPARK SL52 2xAA und eröffnet damit Lego Möglichkeiten.

Im orange-peel Reflektor residiert eine Cree XP-G, die zurückhaltend angesteuert wird.
Deshalb ist die SL5 auch nicht besonders wählerisch bei der Energieversorgung.
Hitzeprobleme traten nicht auf.

Das UI ist identisch mit dem der SPARK SL6.
Die Leuchtkraft 1xAA typisch.

Der Beam ist er Flood, denn Throw, was bei einer so kleinen Lampe Sinn macht.
Mein Exemplar ist als Outdoor-white, eventuell neutral-white einzuordnen.
Die Botanik erscheint in satten Farben.


Der Prototyp der SL5 ist wesentlich ausgereifter, als es der Proto der SL6 war.
Änderungen an den Abmessungen wird es keine mehr geben


Die SL5 ist eine gefällige Ergänzung zu SL6 und ein kleiner Handschmeichler.
Wer schon eine SL6 hat und sie mag, wird um die kleine Schwester nicht herum kommen.

Die angekündigte Bohnenstange SL52 2xAA wird wahrscheinlich die technisch sinnvollere Alternative, aber ihre Proportionen sind nicht so gefällig.



Heinz


SPARK SL5
slhandtkc2.jpg


SPARK SL5 und SL6 mit ihren Akkus
sl5vssl6z8sd.jpg


Head und Tailcap
headandcapfrontrmrj.jpg


Head und Tailcap von der technischen Seite
headandcapc8u7.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

colifat

Mitglied
Hi,
gefällt mir die Lampe.

Sehe ich richtig das sie hinten auch schaltbar ist?

Die würde mir auch gefallen. :super: Trifft genau meinen Geschmack.
Ach ja und die Lichtfarbe würe auch noch passen *hach*....
 

cugar

Premium Mitglied
Hi,

das wird schrenz jetzt hart treffen, aber das ist mal ne Interessante
Lampe. :)

Heinz, was müssen wir tun um die Abmessungen zu erfahren,
und ein Verfügbarkeits Datum?

Du darfst mit der Lampe auch zum Grillen kommen. :steirer:


Grüsse, Alex
 

Creep

Mitglied
Hallo,
die Lampe sieht interessant aus. Weißt du zufällig, ob eine vergleichbare Lampe auch mit 1xCR123/16340 in Planung ist?

Viele Grüße
 

KTL-Store

Mitglied
Hallo,

Die SL5-220CW sowie die SL5-190NW werden bei mir in etwa einer Woche erhältlich sein.

Der Preis wird 79 € betragen.

Ob es eine Version mit einer CR123A gibt kann ich nicht sagen.

Frank
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Hallo,

Kleine Antwortstunde:

Die Lampe hat Side-Switch und Tail-Switch, genau wie die SL6.

Die SL5 hat einen Kopfdurchmesser von 25mm, ist 95mm lang und misst an der Tailcap knapp 22mm.

Mehr Details habe ich nicht.

Die rückseitige Öffnung im Head hat 20mm, da müsste ein CR123 Batterierohr problemlos passen.
Allerdings wäre eine Tailcap mit größerem Durchmesser erforderlich.
Eine solche Lampe würde arg kurz, zu kurz für Side-Switch.

Ob SPARK sowas in Planung hat weiß ich nicht.


Zunächst kommt die SL52 2xAA und dann die SD5 Stirnlampe mit 2xAA, die ein reiner Fluter wird.



Heinz


Mein Prototyp hat definitiv eine Cree XP-G, aber dafür ist es ja ein Proto...
 

toby_pra

Premium Mitglied
Ich freue mich auch schon auf die SL5-Modelle...:hmpf:

Die Haptik ist ähnlich schön, wie das der SL6. Vielen Dank für die
Vorstellung Heinz! ;)

Hier auch mal eine Vorschau auf die SL52 (links im Bild)
DSC_0108.jpg

(mit Erlaubnis von Spark)
 
Zuletzt bearbeitet:

toby_pra

Premium Mitglied
  1. SL5-180OW XP-G R2 outdoor white 1*AA or 1*14500
  2. SL5-210CW XP-G R5 cool white 1*AA or 1*14500;
  3. SL5-190NW XM-L T5 neutral white 1*AA or 1*14500
  4. SL5-220CW XM-L T6 cool white 1*AA or 1*14500
  5. SL52-440OW XP-G R2 outdoor white 2*AA
  6. SL52-480CW XP-G R5 cool white 2*AA
  7. SL52-460NW XM-L T5 neutral white 2*AA
  8. SL52-500CW XM-L T6 cool white 2*AA
 

willbold

Mitglied
480 Lumen OTF aus einer XP-G R5 scheint mir etwas merkwürdig. Cree gibt unter Volllast 463 LED - Lumen mindestens an. Plus 7 % innerhalb des Binnings nach oben auf das maximal mögliche sind dann also 495 Lumen an der LED. Daraus folgt dann eine optische Effizienz von 97 % für die Lampe bei optimaler LED.

Bin ich verwirrt, oder kann da was nicht stimmen?

Viele Grüße.

Willy
 

toby_pra

Premium Mitglied
Ich nehme mal an, dass sich da noch ein Fehler eingeschlichen hat...

Nächste Woche wird sich dann zeigen, welche Modelle es konkret gibt.
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Hallo,

Die SPARK SL5 läuft glatt reguliert, bis die Eneloop schwach wird.

Dann schaltet sie eine Stufe herunter, bis noch weniger Energie zur Verfügung steht.
Wird es wieder knapp, geht es eine weitere Stufe herunter... und so weiter.

Die höheren Stufen sind nicht mehr aktivierbar.

Ist nur noch low verfügbar, sollte man den Akku nicht weiter verwenden, sondern laden.

Die Leerlaufspannung lag da bei 1,1V.

Bei 1V Leerlaufspannung lässt sich die SL5 nicht mehr einschalten.


Das ist soweit gut ausgelegt und gefällt mir.

Was mir allerdings nicht gefällt, ist "(AA with short term memorization, 14500 with permanent memorization)", wie SPARK den Treiber Bug benennt.
Wird die Lampe in med, oder high ausgeschaltet, vergisst sie den Mode und startet beim nächsten Einschalten auf low.
Das würde mich kaum stören, gäbe es nicht einen Preflash gratis.

Mit 14500er Zellen funktioniert Memory und es gibt keinen Preflash.

Sollen sie doch das Memory einfach weg lassen, das braucht und will ohnehin kaum jemand.


Heinz
 
Zuletzt bearbeitet:

Creep

Mitglied
AA with short term memorization, 14500 with permanent memorization)", wie SPARK den Treiber Bug benennt.
Wird die Lampe in med, oder high ausgeschaltet, vergisst sie den

Its not a bug, its a feature! :D

Vielen Dank für die Auskunftsreiche Antwort!

Habe mich jetzt dazu entschlossen, die Lampe mit AW 14500er Akkus zu bestellen. Ist für mich die Beste Lösung, da ich bereits einen LiIon
Lader besitze. Hoffentlich ist sie da genauso schön reguliert und läuft nicht im Direct Drive!
 

Creep

Mitglied
Hallo,
nachdem ich gestern meine SL5 220CW mit 3xAW P14500 erhalten habe und heute noch ein Luxmeter mit
der Post bekommen habe bekommt ihr nun Laufzeit Diagramme mit den AW Akkus von Turbo und Hi.

Laut Spark (echt tolle eMail Support) hat die SL5 mit LiIon Akkus etwa 280 Lumen.

Weiterhin konnte ich erfahren, dass eine Variante mit 1xCR123/16340 geplant ist! Ach würd laut Tommy
ab mitte Juli eine kurze Tailcap ohne Schalter nur mit Lanyard Öse verfügbar sein. Finde ich nicht schlecht,
weil die Lampe so kompakter wird und ich eine EDC eh nicht in der Faus anschalte. Da reicht mir der vordere
Schalter gut aus!


Turbo:
Die Lampe sinkt in den ersten paar Minuten von 220 kLux auf etwa 200 kLux nach 20min ab. Läuft dann bis
etwa 53min voll geregelt. Dann hat die Schutzschaltung des Akkus abgeschaltet.

Hi:
Die Lampe sinkt in den ersten paar Minuten von 83 kLux auf etwa 80 kLux nach 20min ab. Läuft dann bis etwa
110min voll geregelt. Dann hat die Schutzschaltung des Akkus abgeschaltet.

Der kurze Knick vor dem Abschalten ist messtechnisch nicht vorhanden. Den hat Dr. Excel reingezaubert.
Messtechnisch anzumerken ist, dass ich immer 15min gemessen habe und der Lampe dann 10min Abkühlung
gewährt habe, da bei meiner Messmethode ein Wärmestau bei der Lampe entstehen könnte!

Allgemein empfiehlt sich sich für den "Dauergebrauch" eher der Betrieb mit Primärzellen oder Eneloops. Hier
erfolgt rechtzeitig eine Abschaltung. Auf Dauer ist das Erreichen der Tiefenentlandung sicher ungesund für die
Akkus! Dies lässt sich auch nicht rechtzeitig erkennen, weil die Lampe bis zum Schluss glatt geregelt ist. Wer
also die Lampe als EDC will und selbst einschätzen kann, dass er je nach Mode nach 45-95 min Abschalten sollte
und jeden Tag seinen Akku frisch läd und/oder Ersatz mit hat, ist mit 14500ern gut bedient. (auch weil sie so merklich
heller ist). Ansonsten ist der Betrieb mir 1.2/1.5V Zellen vorzuziehen.


MEINE AUSSAGE ZUM NICHT VORHANDENEN TIEFENENTLADE SCHUTZ MIT 14500er ZELLEN MUSS ICH ZURÜCK
NEHMEN. OFFENSICHTLICH HATTE MEIN EINES MULTIMETER EINEN WEG. ALS ICH HEUTE NOCHMALS PROBIERT HATTE
KONNTE ICH BEI 2.79V EINE ABSCHALTUNG FESTSTELLEN! SOMIT IST DIE LAMPE FÜR UNGESCHÜTZTE 14500er ZELLEN
GEEIGNET! IM GEGENSATZ ZU DEN ENELOOPS LÄUFT MIT 14500er ZELLEN DER TURBO VOLL GEREGELT!



Der Beam:
Sehr, sehr floody. Perfekt als EDC (wer braucht schon einen Thrower als EDC?)

2011-06-29_22-30-10_20tuju.jpg

Handyfoto. Abstand zur Wand etwa 1.5m.
 
Zuletzt bearbeitet:

smallmagnum

Mitglied
Wie sieht es bei der Verwendung von geschützten 14500er Akkus aus, sind die auch etwas länger als Eneloops oder Alkalines und erzeugen einen recht hohen Anpressdruck der Kontaktfeder(n)?
 

Creep

Mitglied
Hallo Peter,
die AW Zellen sind etwas länger als AA und passen gerade so. Man sieht eine leichte Eindellung am Plus Nippel in der Lampe. Trusfire oder andere, noch längere Zellen könnten durchaus Probleme machen.
 
Zuletzt bearbeitet: