Solarforce 18650 schrumpft.

Bernmanu

Mitglied
Hallo ins Forum!

Die Akkus Solarforce habe ich seit April 2009, möchte "nicht" den Hersteller für dieses Problem verantwortlich machen, sondern nur Wissen ob dieses schrumpfe Problem ab und an Auftritt.

Ich vermute das diese Akkus nicht dazu geeignet sind im Dauerbetrieb zu arbeiten, werden sehr heiß.
Von 12 Akkus haben 4 dieses Problem.

Gibt es welche die sich nicht verkleinern?

Geladen werden die Solarforce mit dem LI-ion Charger Model:HXY-042V2000A

Eingesetzt werden sie in der Eagle Tac M2C4 (wo das schumpfe durch die langen Federn aufghoben wird),Olight M20 Warrior Premium, Olight M30 Triton, geben Solarforce keinen Kontakt mehr.

Hier einige Bilder.

solarforce18651fapmsbkod.jpg


solarforce18656bqlykv3mp.jpg


solarforce1865wy2cg6skdx.jpg


solarforce1865z0jxpsc3kl.jpg
 
Wenn du die Platte um 180° gedreht hast um die Akkus von hinten zu fotographieren, dann schaut es für mich so aus, wie wenn du die Akkus in einer Lampe verwendet hättest, für die sie zu lang waren und dann mit viel Kraft die Tailcap zugeschraubt hast.
Zumal der Linke eine andere Version der Rechten ist.


MfG
 

Bernmanu

Mitglied
@fritz15, danke für die rasche Antwort.
Den Teller hatte ich nicht gedreht, nur die Batterie umgelagert.

Deine Erklärung könnte stimmen, denn in den Olight Lampen merkt man die Spannung auf die Batterien beim zuschrauben nicht,Gewalt würde ich bei diesen Hochwertigen Lampen "nie" anwenden.

Auf den Bildern ist auch gut zu erkennen das die gesamte Batterie geschrumpft ist!!!

Lg
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Deine Erklärung könnte stimmen, denn in den Olight Lampen merkt man die Spannung auf die Batterien beim zuschrauben nicht,Gewalt würde ich bei diesen Hochwertigen Lampen "nie" anwenden.

Nur damit ich das richtig verstehe - beim Zuschrauben der Lampe werden die Akkus so gestaucht, dass der Pluspol Pinockel nach innen gedrückt wird und im Boden eine ein paar Millimeter tiefe Delle entsteht? Na Mahlzeit.

Wie ein Akku schrumpfen soll, und dann auch noch so gleichmäßig, das die Plasteumhüllung samt Schrift sauber mitskaliert, kann ich mir weder vorstellen noch erklären.

Pitter
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Hallo Bernmanu,

Der Akku, den du der Schrumpfung verdächtigst, ist ein unprotected Akku uns somit Bauart bedingt kürzer.
Er ist nicht geschrumpft.

Was aber passiert ist, ist dass der Nippel am plus Pol eingestaucht ist.
Die Delle am Boden kam von einem zweiten Akku, dessen Nippel dort eingedrückt wurde.
Das kann durch zu hohen Druck, oder sehr viel wahrscheinlicher durch einen Sturz der Lampe passiert sein.

Der gestauchte Akku gehört in den Sondermüll, da unter dem Nippel ein Kurzschluss entstehen kann.


Heinz
 
Zuletzt bearbeitet:

Frittenfett

Mitglied
Hallo Bernmanu

Ich persönlich glauben icht das die Akkus geschrumpft sind. Die "kleine" Zelle sieht für mich wie ein Solarforce Unprotected Akku aus, die beiden anderen wie Solarforce protected Akkus. Daraus wird sich der Längenunterschied ergeben.

Bei den beiden anderen Akkus kann man finde ich im Bild wo die Zellen stehen recht gut die leichte Einwölbung am Akku Ende siehen, wo sich wohl die Schutzschaltung gefindet. Das fehlt bei der ersten Zelle.

Ich habe bei der Google Suche nach "Solarforce protected" und "Solarforce unprotected" Zellen gefunden die optisch mit dem gleichen weißen Schrumpfschlauch eingeschrumpft wurden.

Noch eine abschließende Anmerkung. Der von Dir abgelichtete "geschrumpfte" Akku wurde sowohl am Pluspol als auch am Minuspol wohl zusammengestaucht. Solch eine Zelle würde ich persönlich keinesfalls mehr verwenden. Es kann in der Zelle Schäden geben die zu unschönen Problemen führen können.

---Edit ---

Hilti war schneller :)
 

Frittenfett

Mitglied
Ich vermute das diese Akkus nicht dazu geeignet sind im Dauerbetrieb zu arbeiten, werden sehr heiß.
Von 12 Akkus haben 4 dieses Problem.
Du solltest diese 4 Akkus aussortieren. Ich habe selber Lampen, die mit Strömen von ~5A einen Akku belasten. Dabei ist definitiv noch kein Akku heiß geworden. Ein Akku sollte nicht heiß werden bei der Entladung.
 
G

gast

Gast
solarforce18656bqlykv30eia.jpg


Unterscheiden kannst du protected Zellen von den unprotected durch die Schutzschaltung, die am Minuspol des Akkus unter der Folie ist.

solarforce1865z0jxpsc3odnd.jpg


Erkennbar ist die Schutzschaltung(eine runde Platine) unter anderem durch die kleinen Löcher, sogenannte Durchkontaktierungen.
Ausserdem siehst du eine Art Muster auf der Platine, während der Minuspol der nicht geschützten Zelle wie der einer gewöhnlichen Batterie aussieht.

Du solltest unter der Folie eine schmale, dünne Leiterbahn vom Plus- zum Minuspol erkennen können. Ohne diese würde die Schutzschaltung nicht funktionieren, da sie die Spannung der Zelle nicht messen könnte. Die Schutzschaltung von geschützten Zellen trennt unter 2,75 Volt den Stromfluss der Zelle.

Ungeschützte Zellen sind nicht ungefährlich in ihrer Verwendung und sollten nicht ohne Erfahrung und Multimeter in Lampen ohne Unterspannungsschutz verwendet werden.

Die Zelle auf dem rechten Bild scheint mechanisch nicht einwandfrei zu sein, du schreibst sie erhitzt sich. Das ist ungewöhnlich, ich würde diese daher nicht mehr verwenden.
 

Palladin

Mitglied
Natürlich schrumpfen Akkus, deshalb packt man die Zellen ja extra in Schrumpfschlauch ;) (Duck und wech) :D.

Eigentlich ist schon alles gesagt.

Ich denke nur, ein weiterer eindringlicher Appell, solche Zellen umgehend zu entsorgen, kann nicht schaden.
 

Bernmanu

Mitglied
@pitter
Vielen dank für deine ausführlichere Erklärung zu meinem Batterie Problem, ich bekomme das so gar nicht hin das es allgemein verständlich ist.

@Hiltihome
Unprotected/Protected, dann hat mir der Zulieferer von 12 Akkus 4 Unprotected geliefert, ich hätte das ohne diese Erklärung von @Minifahrer & @Frittenfett, nie gemerkt, danke!

„Der gestauchte Akku gehört in den Sondermüll, da unter dem Nippel ein Kurzschluss entstehen kann. „ werde ich sofort tun.

@Frittenfett.
„Ein Akku sollte nicht heiß werden bei der Entladung.“ Auch nicht bei Volllast in der Eagle Tac M2C4 ?

Das Problem der geschrumpften Batterie ist nicht ganz erklärt, aber eingegrenzt, offensichtlich handelt es sich um Unprotected Akkus, warum der Nippel eingedrückt ist „könnte“ an einem Sturz der Lampe liegen, den mein Sohn aus verständlichen Gründen nicht beichten möchte, eine Gedächtnislücke...
Ich kann einige leichte Lackschäden an der Olight erkennen, auffalle Winkel stimmt- grrr...

Vielen dank an das Fachpersonal!

Besten Gruß
Bernmanu
 

crazyklaus

Mitglied
@Frittenfett.
„Ein Akku sollte nicht heiß werden bei der Entladung.“ Auch nicht bei Volllast in der Eagle Tac M2C4 ?

welche deiner akkus werden denn heiß? nur der mit eingedrücktem boden und nippel oder noch andere?

und vor allem, was ist heiß für dich? ein akku darf bei hoher belastung durchaus warm werden, das ist ganz normal, nur eben nicht heiß.
wie fühlt sich der heiße akku an wenn du ihn in die hand nimmst? kannst du die temperatur schätzen?