SOG Pentagon Elite (PE14) / Applegate-Fairbairn Covert

John

Mitglied
Hallo Ihr anderen Freaks,

ertsmal Guten Abend.

So.

Das ist nun mein 1. Beitrag hier. Nachdem ich schon eine Weile mitgelesen habe, werde ich wohl jetzt öfter hier sein. Als kleines Hobby sammle ich Messer, speziell Folder.
Na ja - hab erst mit angefangen.

Momentan versuche ich mich zu entscheiden zwischen einem SOG Pentagon Elite (PE14) und einem Applegate-Fairbairn Covert.
Eins gibt's nur (sagt meine Haushaltskassenverwaltung).
Falls also jemand ein solches SOG oder dieses gefährliche Gerber-Teil hat, schreibt doch mal, was dafür bzw. dagegen spricht.

Danke sagt

John
 
R

redfox

Gast
Hallo John,

ich besitze alle beide Teile.

Erstes Fazit: In den Texten zu beiden Messern werden die (angeblich) zweiseitig angeschliffenen Klingen gepriesen.

Ernüchterung: Beim SOG ist der Klingenrücken tatsächlich richtig geschliffen, aber eben nur ca. 5 mm.

Beim Gerber ist der Schliff nur angedeutet, d.h. nicht richtig scharf, dafür ca. 5 cm.

Weiterhin hat das SOG nur einen einseitigen Liner (hoffentlich drücke ich mich hier fachmännisch aus und kriege nicht Schelte von den bestimmt sachkundigeren Forum-Membern) und deshalb ist das Griffstück etwas labil, d.h. läßt sich bei geöffneter Klinge zusammendrücken.

Beim Gerber (ich habe das mit schwarzer Dolchklinge) sieht die Verarbeitung besser aus, es ist auch nach Einrasten der Klinge (Liner-Lock) noch einmal mit einer zweiten Sicherung verriegelbar.

Favorisieren möchte ich deshalb das Gerber (übrigens bei Wolfter gekauft). Die Verarbeitung ist gut, Klingenspiel äußerst gering, Klinge scharf, Design durchaus gelungen.

Ich denke mal, daß bei beiden Messern die "Verkaufsbeschränkung: Erst ab 18 Jahre!" vor allem aus Marketinggründen erfunden wurde (alles was verboten ist bzw. Einschränkungen unterliegt, verkauft sich eben besser).

Bingespannt auf weitere Meinungen.

Gruß,

Redfox
 

John

Mitglied
Hallo redfox,

vielen Dank.

Nach dem Lesen bin ich schon fast beim Gerber. Wenn, dann wohl auch bei Wolfster (auch wenn der kein Walter Brend für mich hat ... :).
Aus welchem Stahl ist die Klinge des Gerber AF? Hier hab ich keine konkreten (nur: _stainless steel_) Infos im Web gefunden, auch bei Gerber nicht.

O.T.: womit kriegt man die Teile am besten wieder scharf?

John
 

Hersir

Mitglied
Das gerber hat ne ATS-34 klinge, das Pentagon Elite ne Aus-8A.

Das Gerber hat ne linerlock mit secundary safty lock, das pentagon elite KEIN linerlock sondern ein "ARC LOCK" vergleichbar mit dem Axis




------------------
Markus

HersirsHomepage
 

John

Mitglied
Hallo Raimund,

das ging ja schnell. Klar, zum Schärfen steht schon genug im Forum, ich hatte halt nicht lange genug kreuz und quer gesurft. Wenn ich jetzt richtig gelesen habe, favorisieren Profis und Newcomer den Spyderco Sharpmaker. Na, mal sehen.

John
 

judge

Mitglied
Habe das AF Covert, würde mich aber, wenn ich mich jetzt entscheiden müßte, wahrscheinlich für das SOG entscheiden. Das Arc Lock soll ziemlich stabil sein, liner locks genieße ich mit Vorsicht. Das AF hat allerdings das LAWKS (die Sicherung), immerhin ein Vorteil gegenüber "normalen" liner locks. Die angedeutete Klinge am Rücken des AF läßt sich leicht richtig scharf anschleifen, habe ich gemacht.

------------------
judge
"Every tool is a weapon if you hold it right" - Ani Difranco
 

John

Mitglied
Danke

für Eure Statements. Ich habe mich nun wohl für das AF entscheiden. Vorher versuche ich aber, die beiden Teile im Fachhandel mal in die Hand zu bekommen (... bevor ich es dann online bestelle
cwm1.gif
).

John

PS. Schönen Urlaub!