soeben fertig geworden

kanji

Super Moderator
Hallo,

hab soeben mein Neckknife N. 1 fertiggestellt nachdem es mehrere Monate in der Schublade lag.

Material: 1.4034 (ich weiss nicht so doll war jedoch geschenkt)
Härte. 58 Rockwell ??? (Borger gehärtet)
Gesamtlänge: 145 mm
Klingenlänge: 65 mm
Griffmaterial: Kirschbaum (geölt), Zweischeneinlage mit schwarzem Fiber, Messingpins

neck1-fertig.jpg



neck1-fertig-b.jpg
neck1-fertig-c.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Camig

Mitglied
Neckknive

Hi kanji,

sieht sehr sauber aus. Das Kirschbaumholz gefällt mir sehr gut ( erinnert mich an ein altes Küchenmesser das ich habe) und harmoniert prima mit den schwarzen Fibereinlagen, die Daumenriffel sind auch gelungen.
Jetzt fehlt nur noch die Scheide - oder?
 

kanji

Super Moderator
Hi Camig

was denn noch alles an einem verregneten sonntag ;-)

Scheide ist in der Planung, das teil soll ein Geburtstagsgeschenk für meinen Patenonkel werden.
 

zorro_43

Mitglied
Hey Kanji !!
Tolles Messer. Vor allem der Griff gefällt mir ausgezeichnet. Die Klingenform is nich so mein Ding, aber ist auch sehr schön gemacht.
Das Kirschbaumholz mit der schwarzen Zwischenlage ist wirklich schön !
Auch die Riffelung sieht sehr sauber aus.
Zwei unterschiedliche Pins zu nehmen ist ne gute Idee. Dadurch wirkt der Griff noch eleganter. Mir persönlich wäre der zweite Pin aber 1-2 mm zu klein.
Die schwarze Umrandung der Pins passt ja hervoragend zu der Zwischenlage. War das absicht oder ist das Holz beim bohren verkohlt?
Das ist mir nämlich neulich passiert.

Glückwunsch zu deinem Messer ! :super:
Ich bin schon auf die Scheide gespannt.

Zorro
 

Nidan

Mitglied
Hallo Kanji,

wirklich saubere Arbeit :super: Ich find den Griff aus Kirschbaumholz auch besonders toll !

Viele Grüße

Thomas
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Kompliment, Kanji. Sieht zum Zugreifen aus, hätte fast in den Bildschirm gegriffen. Elegant und formschöne, handwerklich mit viel Liebe gemacht.
Klasse.
 

Leonardo75

Mitglied
echt neckisch

Hallo Kanji!

Das hast Du ja was schönes gezaubert, alle Achtung.

Eine kleine Frage am Rande : Wie schwer ist denn Dein Neckknife so? Die Erlbreite sieht ja recht beeindruckend aus. Hast Du den Griffbereich größtenteils ausgebohrt, um Gewicht zu sparen?

Gruß Leo.
 

kanji

Super Moderator
Hallo

@ all vielen Dank für die Blumen ;-)

Viele Fragen hier ein paar antworten

@ Zorro
war natürlich keine Absicht beim Planschleifen der Pins ist mir das Holz ein wenig verkohlt (sieht aber gut aus ;-))

Die Klingenform war ursprünglich auch anders aber wenn Du als Amateur
am Bandschleifer nicht aufpasst hast du ruckzuck ne neue Klingenform.


@ Leonardo
das Messer war am Anfang als Neckknife gedacht kriegt aber jetzt ne Ledergürtelscheide
hat im Griffbereich 5mm Mateialstärke ist im Klingenbereich auf 3mm runtergeschliffen
den Griff hat ich schon aufgebohrt aber mir wär es für um den Hals zu hängen zu schwer
 

kanji

Super Moderator
Das Kirschbaumholz gefällt mir auch sehr gut, leider muss ich noch ne Möglichkeit finden es etwas härter zu bekommen,

welches Öl könnt ihr mir denn da empfehlen???
 

Geist

Mitglied
@kanji

Mit Öl wiest du das holz nicht "härten" können (eher das Gegenteil!), da hilft nur stabilisieren!

Ciao Geist
 

zorro_43

Mitglied
Versuchs doch mal mit Öl für Dielen-Böden.
Da ist Carnauba-Wachs drin - soll ne harte Oberfläche machen. Vor Dellen schützt das natürlich nicht.
Leinöl härtet bei Kontakt mit Licht und Sauerstoff
aus. "Hart" ist aber sehr relativ.

Zorro
 

Claymore

Mitglied
es gab mal einen thread zu Leinölfirnis.
Damit solltes du die Oberfläche etwas 'verschleisfester' und schmutzunempfindlicher bekommen.



gruß


Peter
 

kanji

Super Moderator
Hab gestern abend das Messer mim Griff in Leinölfirnis eingelegt.
Werds wohl heute wieder rausholen und trocknen lassen.
Hab gleichzeitig noch ein paar Kirschbaumholzbrettchen mit eingelegt, werd die länger drin liegen lassen und Bescheid geben wie tief das Öl eingedrungen ist.
 

dcjs

Mitglied
!!!

hi,
wenn du das holz vorher einlegst, kriegst du bei der weiterverarbeitung schwere probleme! :waaah:
wenn es wirklich völlig "durchgeölt" ist, wird kein kleber der welt mehr deinen groff san der klinge halten...

wenn das als test gedacht war, um zu guggen wie gut dasd holz leinöl aufnimmt ist das natürlich was anderes.

mfg,

dcjs
 

HankEr

Super Moderator
Holz einlegen habe ich auch schon gemacht. Vor dem Verkleben habe ich allerdings die direkt Kontakschicht noch so um 2mm abgetragen. Bis jetzt hält der Griff. :) Ob das daran liegt, das das Öl einfach nicht soweit eingedrungen ist, kann ich nicht sicher beurteilen.
 

kanji

Super Moderator
Hi DCJS,

stimmt da könntest Du recht haben , aber abschleifen muss ich die sowieso noch.
Es gibt doch auch sehr ölhaltige Hözer und die kleben auch oder gibts damit auch grössere Probleme?

wird Ot ich eröffne nen neuen Thread im Meesrmachertreff