Ski-Hose , was könnt ihr empfehlen ?

Oliver Mendl

Mitglied
Hallöle,

Ich suche für eine Klassefahrt in ein SkiGebiet (nicht über 2500meter) eine SkiHose.
Da die Suchfunktion dazu keine Ergebnisse lieferte gibts nun diesen Thread hier.

Ich zähle jetzt einafch mal auf was ich "brauche" :

Farbe : schwarz oder grau
Größe : XXL bzw. schön groß wegen Übergewicht
Gewicht : spielt keine Rolle
Möglichst mit Gürtelschlaufen oder eine andere Befestigungsmöglichkeit für Jack Wolfskin Toolcase.
Es reichen 2Taschen darauf, mehr sind aber auch kein Problem.
Es muss keine bestimmte Marke sein, wäre nur sinnvoll wen die Qualität stimmt.

Da das ganze nur für eine woche und danach wahrscheinlich nie wieder ist, sollte es sich im Preislichen Rahmen bis 180€ abspielen.

Hoffe ihr könnt mir da was empfehlen.
Vielen lieben Dank im vorraus

Gruß
Olli
 

Oliver Mendl

Mitglied
Hi Thomas,

Die sieht schonmal gar nicht so verkehrt aus !
Ich werde mir die notieren und wenn ich dan zum Globetrotter nach Bonn fahre die aufjedenfall mit anprobieren !

Danke !! Hast du schon selber erfahrungen mit der Hose gemacht ?

Gruß
Olli
 
Hi Olli

Die Ultimate Pants habe ich selber noch nie getragen. Ich bevorzuge die Nuptse XCR, da ich neben Skitouren auch gerne mal klettern gehe.

Gruss

Thomas
 

crashlander

Mitglied
Ist für eine Woche EUR 180.- nicht ein bißchen viel? Vielleicht tuts da auch was günstigeres, ne BW-Nässeschutzhose mit was Warmem drunter vielleicht. Die Dinger sind auch recht weit und im Bund mit Klett verstellbar.
 

Oliver Mendl

Mitglied
Hi,

@Craschlander, ich hielt 180€ für ziemlich weit unten angesiedelt als ich mich bei Jack Wolfskin und Co. umgesehen habe (Teilweise über 250€) .

Hättest du einen Link das ich mir sonne Hose mal angucken kann ?


Wenn es billiger geht ist es natürlich nicht verkehrt, allerdings darf es schon qualitativ hochwertig sein und villeicht wirds ja doch noch länger gebrauch sollte das Skifahren Spaß machen ! Notfalls kann ich sie dann auch auf ner Skibörse wieder verkaufen.

Achso, das sollte noch als zusatz dazu Ich kaufe in jedemfalle nur "Neuware", gebraucht kommt bei Klamotten für mich nicht in Frage.

Gruß
Olli
 

MilGeo

Mitglied
Original geschrieben von Oliver Mendl
Hättest du einen Link das ich mir sonne Hose mal angucken kann ?

Wenn es billiger geht ist es natürlich nicht verkehrt, allerdings darf es schon qualitativ hochwertig sein und villeicht wirds ja doch noch länger gebrauch sollte das Skifahren Spaß machen !

Also die BW Hose würde ich nicht wirklich empfehlen: sicherlich kann man durch einen geeigneten Lagenaufbau (was dann aber schon einige sein müssten) auch damit den Zweck erfüllen. In der Handhabung unpraktisch wird's dann aber auf jeden Fall. Abgesehen davon reicht auf der Piste schon weniger BW-Equipment (die Wintermütze!) um den restlichen Personen dauerhaft im Gedächtnis zu bleiben. Lass es bleiben!

Aus Erfahrung mit anderen Anfängern weiß ich, dass ein relativ hoher Anteil bei dem Sport zumindest einige Jahre hängen bleibt. Insofern ist eine Investition von EUR 180 (es geht aber auch günstiger) durchaus gerechtfertigt.
 

Tiddy

Mitglied
Moin,
würde mir vielleicht eine Gore-Hose zum drüberziehen kaufen,damit du sie auch hier im Regen oder auf Touren (oder Hund?) verwenden kannst.Denke,wir sehen uns dann in Bonn.
Tschö micha
 

lohmy

Mitglied
Wenig Aufwand treiben!

Ich vermute mal, dass Du zum ersten mal Skilaufen gehst und noch nicht weißt, ob Dir das wirklich Spaß macht. Mach also nicht so einen riesen Aufwand. Deshalb zieh eine Jeans und eine Goretexhose aus dem BW-Shop drüber. Letztere gibt es für wenig Geld und Du kannst sie auch zum Trekking tragen. Überlege Dir wo Du das Toolcase trägst. Bei Stürzen auf die Seite oder den Rücken kann das schmerzhaft sein. Wenn Du nicht drauf verzichten magst, trage es eher vorne am Gürtel. Das stört dann zwar beim nach vorne beugen. Aber das macht man nur bei der Schussfahrt. Zuerst heißt es Schneepflug und Stemmbogen lernen. Und da ist ein aufrechter Oberkörper sehr wichtig. Dann machst Du auch auf die Skihaserl einen viel besseren Eindruck ;-)
 

Fenrir

Mitglied
Bei mir tat's zu Anfang ne Wachshose von Louis und auf das Toolcase würde ich auch eher verzichten. Die erste Zeit wirst Du eh meistens die Füsse sortieren.
Und der Jagatee ist bereits offen.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Etz mach da halt ka Gschiss um die Hosn, geh zum Karstadt oder Sport Sheck und kauf Dir ein Ding, das passt aus der Kollektion vom letzten Jahr. Mehr als 100EUR wuerde ich da erstmal nicht ausgeben. Das ist doch Quatsch, ich hab ne alte Rennhose von Toni Sailer - kennt den noch wer:)) - die hat vor 20Jahren 500 Märker gekostet und ist heute noch 1A. Nur, wer zieht sowas nach 20 Jahren noch an.

Das Ding soll passen, warm sein und vor allem wasserdicht/-beständig, weilst am Anfang eh mehr aufm Hintern rutscht als aufrecht fährst.

BW Hose ist Unsinn, zwei Lagen Hosen nerven beim pinkeln. Kauf Dir auf jeden Fall eine Hose mit Latz, möglichst hoch und am besten auch hinten hoch geschnitten. Oder gleich nen Overall. Ich hab mir ne Snowboardhose gekauft, weil die sinnvoller geschnitten war. Was hilft die beste Hosen, wenn der Schnee am Hemd pappt, wennst einmal in tiefen Schnee geflogen bist.

Und wenn einer dumm fragt, warumst bei Skifahren Kniepolster brauchst, dann sagst: "Weil ich eng um die Stangen fahr" :)

Toolcase, wasn das, das Wimmerl? Tu das auf den Rücken. Und wenn da ein Messer drin sein sollte, in ne Corduratsche und Polster rum. Dass es nicht aufgeht und man sich nicht zu arg prellt. Wobei ich wenig kenne, die wirklich hart auf den Rücken gefallen sind. Ich zumindest noch nie.

Gruesse
Pitter
 

Oliver Mendl

Mitglied
Hi,

So eine ÜberziehGoretexHose habe ich vom Radfahren.
Allerdings ist die mehr als unbequem und die über ne jeans.. da seh ich aus wie ne Presswurst ...
Ich danke für eure Tips und werde die jetzt der Reihe nach durcharbeiten.
Das was im endefeckt ambesten funktioniert wirds dan werden!
Zur not auch für ein mal... kann man ja wiederverkaufen gibt genug skibörsen...

@Tiddy, Jup wir sehen uns dann in Bonn *gg*.

Gruß
Olli