Sidewinder - Diskussion

Sidewinder

Mitglied
Hallo zusammen,

nachdem ich hier seit langem nur stiller Mitleser war möchte ich jetzt auch an dem Wettbewerb teilnehmen.
Kurz zu mir, ich schmiede bereits seit ein paar Jahren Messer, am liebsten aus Damast. Angefangen hat alles mit einem einfachen Schmiedekurs, um mir ein Küchenmesser zu machen, was dann aber schnell dazu geführt hat das ich mich mit dem Messervirus infiziert habe.

Nun aber zu meinen bisherigen Überlegungen zum Wettbewerbsmesser.

- Es soll ein Slipjoint werden
- Bei der Form möchte ich versuchen etwas elegantes und taschenfreundliches zu machen
- Die Klinge wird aus selbst geschmiedetem Damast, wahrscheinlich mehrbahniger Torsionsdamast oder Federdamast
- Griffschalen aus stabilisiertem Holz

Mal sehen was mir dazu noch so einfällt, werd in den nächsten Tagen ein paar Zeichnungen machen und schauen was dabei raus kommt.

Gruß
Niels
 

Sidewinder

Mitglied
So, hier mal der erste Entwurf:

Klingenlänge: 10 cm
Klingenstärke: 3-4 mm
Grifflänge: 12,5 cm
Slipjoint Arretierung
Klinge aus Damast
Backen aus Mokume Gane - Kupfer/Messing/Neusilber
Platinen aus Titan

Entwurf1.jpg

Was die Beschalung angeht habe ich noch keine richtige Tendenz. Ob Holz, Horn oder was Fossiles ??

Schöne Grüße

Niels
 

nepolsky

Premium Mitglied
Mahlzeit Niels

Schön das immer mehr mit machen. Finde deinen Entwurf sehr gelungen, habe aber noch eine Frage dazu...der Stift zwischen Klingenwurzel und Feder...was hat der für eine Funktion? Klingenanschlag im geschlossenen Zustand?

Gruß Ralf
 

Virgil4

Premium Mitglied
Klingenanschlag im geschlossenen Zustand?

Et oui - Niels hat auch was gegen die "Franzosenkrankheit" (obwohl es inzwischen einige gibt, die das Problem in den Griff bekommen haben) - das Anschlagen der Klinge auf der Feder beim schnellen Schließen.

Halllo Niels,

schicker, dynamischer Entwurf, den du da vorstellst - und das dann noch mit deinem tollen Damast ... :super:

Die Klingenform gefällt mir sehr gut.

Frohes Schaffen!

Virgil
 

Jubei

Mitglied
Hallo Niels, rattenscharf das Teil; das geradlinige Design trifft voll meinen Geschmack. Einen ziemlich ähnlichen Entwurf hatte ich auch für den Wettbewerb in der Pipeline; mit deinem konsequent-kantigen Machwerk kann dieser aber nicht mithalten und landet deshalb in der Rundablage. Mit dem doch recht spitzkantigen Griffabschluss hast du zwar design-mäßig einen großen Coup gelandet; ich sehe da aber schon löchrige Hosentaschen voraus. Wie breit wird denn der Griff?
 

leon357

Mitglied
Hallo Niels,

der Entwurf gefällt mir ausgesprochen gut, schön schlank, das Griffende paralell zur Klingenspitze und mit den angedachten Materialien wird das bestimmt so richtig schick.

Gruß Mario
 

Mariu.S.

Mitglied
Hi Niels,

dein Entwurf gefällt mir richtig gut, ich steh einfach auf Geradlinigkeit!
Wenn die Umsetzung genau so wird..

Grüße,
Marius
 

Sidewinder

Mitglied
Zitat von Jubei
Mit dem doch recht spitzkantigen Griffabschluss hast du zwar design-mäßig einen großen Coup gelandet; ich sehe da aber schon löchrige Hosentaschen voraus. Wie breit wird denn der Griff?

Geplant habe ich eine 3-4 mm Klinge, Platinen mit 1,5 mm und Backen/Griffschalen in der Mitte mit 5 mm. Somit wird der Griff in der Mitte um die 16 mm haben der sich zu den Seiten auf 10 mm verjüngt. Also an der Spitze, die dann für die Löcher verantwortlich ist, werden es 10 mm sein. Sollte es zu spitz für die Hosentasche werden muss halt eine kleine Ledertasche her

Wenn ich es schaffe mache ich morgen Abend ein Funktionsmodell.
 

Jubei

Mitglied
Hallo Niels, bei der Klingenform und dem insgesamt schlanken Entwurf würde ich eher zu 3mm als zu 4mm für die Klinge greifen. Die 10mm Materialstärke an der Griffspitze sind vielleicht schon genug, um die Tasche zu retten. Ein Lederröckchen kommt trotzdem immer gut... Auf Bilder von deinem Modell bin ich sehr gespannt. Viele Grüße, Timo
 

Sidewinder

Mitglied
So, hab gerade mal ein Holzmodell von meinem Entwurf gemacht. Passt eigentlich alles soweit ganz gut, den Anschlagstift für die Klinge im geschlossenen Zustand hab ich zwar noch nicht gemacht aber der Platz ist da, sollte also kein Problem werden.

Modell1.jpg

Modell4.jpg

Modell3.jpg

Modell2.jpg

Modell5.jpg


Am Wochenende werd ich mir dann nochmal Gedanken zum Damastmuster und dem Material der Griffschalen machen.

Schöne Grüße

Niels
 

komaboy

Mitglied
Hallo Niels,

Dein Entwurf gefällt mir auch super gut! Ich hatte mich auch an einem rel. geradlinigem Entwurf versucht, aber so toll wie deiner ist es leider nicht geworden :D Bin gespannt auf Deine Materialauswahl!

Grüße
Daniel
 

Virgil4

Premium Mitglied
Hallo Niels,

sehr gut, das Holzmodell.

Es warf bei mir gleich zwei Design- bzw. Geschmacksfragen auf, ist also völlig subjektiv aus meiner Sicht dargestellt.

  • "spitz hinten, rund vorne" wäre mir zu gegensätzlich in diesem Fall
  • die offene Ecke der Klinge im geschlossen Zustand im Bereich der Fingermulde - fände ich schöner, wenn diese zu wäre

Die Klingenform begeistert mich nach wie vor.

Beste Grüße

Virgil
 

Sidewinder

Mitglied
Zitat von Virgil4
die offene Ecke der Klinge im geschlossen Zustand im Bereich der Fingermulde - fände ich schöner, wenn diese zu wäre

Ja, das hat mich auch schon etwas gestört, bei der Umsetzung des Messers werde ich versuchen das noch zu korrigieren.


Zitat von Virgil4
"spitz hinten, rund vorne" wäre mir zu gegensätzlich in diesem Fall

Hier ein Entwurf mit einem etwas abgeänderten Griff.

Entwurf2.jpg

Und ich muss zugeben das es mir so noch besser gefällt.

Morgen mache ich ein Modell mit dem geänderten Griff.

Noch ein schönes Wochenende

Niels
 

Jubei

Mitglied
Hi Niels, die eckigeren Backen stehen dem Messer sehr gut; diese Änderung macht das Konzept endgültig komplett stimmig. Das wird ein geiles Teil. :super: Gruß, Timo
 

Sidewinder

Mitglied
Hier die Bilder vom neuen Modell.

Insgesamt noch ein bisschen größer als das Erste.
Gesamtlänge geöffnet: 24 cm
Gesamtlänge geschlossen: 13,5 cm
Klingenlänge "scharf": 10,6 cm
Klingenhöhe : 2,5 cm
Klingendicke: 3 mm

Trotz der Größe liegt es ziemlich gut in der Hand.

Modell11.jpegModell12.jpegModell13.jpegModell14.jpegModell15.jpeg


Und diese Materialien sollen es werden:

Klinge: Mehrbahniger Damast aus tordiertem 1.2842/1.2767 mit Zwischenlagen und einer aufgesetzten Schneide aus 1.2562
(so wie auf dem Foto nur mit feinerem Muster)
Platinen: 1,5 mm Titan
Backen: Mokume Gane aus Messing/Kupfer/Neusilber
Griffschalen: 1. geräucherte Eiche oder 2. Bocote oder 3. Mammutelfenbein

Materialien.jpeg

Noch einen schönen Sonntag

Niels
 

Mariu.S.

Mitglied
Hi Niels,

das sieht ja schon verdächtig nach Stahl und Titan aus, was du da zeigst - sehr schick!

Allerdings würde ich gerne deine Materialwahl bei der Klinge hinterfragen: Inwiefern schätzt du 1.2562 als einen alltagstauglichen Stahl für ein Gebrauchsmesser ein? Meines Erachtens nach spielt dieser Stahl durch seine extrem hohe Härte und Verschleißbeständigkeit seine Vorzüge eher in der Küche bei einer allgemein schlanken Geometrie mit flachem Schneidwinkel und vorsichtigem Umgang aus. Vielleicht war ich auch bisher einfach zu sehr auf diesen Gedanken fixiert und habe da was übersehen?
Ich meine nur, ich habe persönlich schon "Probleme" einen TWR als Outdoormesser zu verbasteln. Und die Damastkombi zeichnet zwar sehr schön, aber warum packst du hinten nichts zäheres drauf? Also z.B. S700MC mit 75Ni8? Sorry wenn ich dich so nerve :glgl: aber vielleicht übersehe ich da ja was.

Viel Erfolg,
Marius
 

Sidewinder

Mitglied
das sieht ja schon verdächtig nach Stahl und Titan aus, was du da zeigst

Ja, ich wollte mal sehen wie sich eine Platinen aus 1,5 mm Titan so macht, bislang habe ich immer Neusilber verwendet. Die Klinge und die Feder sind allerdings nur aus 3 mm Baustahl.

Inwiefern schätzt du 1.2562 als einen alltagstauglichen Stahl für ein Gebrauchsmesser ein?

Ich habe seit fast 3 Jahren ein Outdoor/EDC Messer mit einer Schneide aus 1.2562 das ich regelmäßig nutze, zum schnellen nachschärfen habe ich einen klappbaren Diamantschärfer von DMT. Wobei es durch die hohe Härte wirklich lange scharf bleibt.

Und die Damastkombi zeichnet zwar sehr schön, aber warum packst du hinten nichts zäheres drauf? Also z.B. S700MC mit 75Ni8?

Mit der Kombi aus 1.2842 und 1.2767 habe ich gute Erfahrungen gemacht, wobei ich auch schon oft 75Ni8 anstelle des 1.2767 genommen habe. Warum sollte es etwas zäheres sein?

Schöne Grüße

Niels
 

Mariu.S.

Mitglied
Hi,

Dass es lange scharf bleibt, kann ich mir echt gut vorstellen, dafür ist er ja auch da, der Stahl. Wie hoch hast du ihn denn etwa angelassen?

Bei einem Klapper vermutlich nicht besonders wichtig, da man damit eh nix hebeln oder hauen wird (es sei denn, man will wie Jubei batoning machen :glgl:).
Generell würde ich aber immer einen elastischen Rücken und eine zähe Schneide gegenüber einem "vollharten" Material bevorzugen, wenn ich denn schon schmiede.

Wie schon gesagt, da hat jeder unterschiedliche Erfahrungen und Meinungen dazu ;)

Viele Grüße und gutes Gelingen,
Marius