Sehr günstiges (!) Nakiri gesucht (30€)

Fabian.

Mitglied
Grüßt euch,

da meine Freundin und ich für zwei Jahre auseinander ziehen, ich seit nunmehr 5 Jahren mein geliebtes Mühlenmesser Santoku liebe und dementsprechend nicht hergebe, sucht meine Freundin nach einem wirklich günstigen Nakiri oder Gemüsemesser.
Da ich da jetzt keine Wissenschaft raus machen möchte hoffe ich, dass es okay ist, wenn ich den Fragebögen nicht komplett ausfülle :)
Anforderungen:
- maximal 30€
- Nakiri, Usuba oder Deba
- gerne eine etwas dünnere Klinge, ähnlich meinem Windmühlenmesser
- darf gerne rostend sein
- einigermaßen brauchbar
- Holzgriff
- Maximal 17cm

Ich habe in dem Preisbereich ehrlich gesagt gar keinen Überblick, was überteuerte Kaufhausware und was vllt ein echtes Schnäppchen ist.
Schöne Verpackungen, tolle Verzierungen o.Ä. braucht sie nicht.

Danke euch!
LG
Fabian
 

Bukowski

Mitglied
Ein ähnlich schneudfreudiges Nakiri für das Budget zu finden wird sehr schwierig bis unmöglich. Das Herder Nakiri ist im Hinblick auf die Schneidperformance schon ein Schnäppchen. Ich würde 20€ drauflegen und ein Herder Santoku kaufen, das Klingenprofil ist dem eines Nakiri sehr ähnlich.

Ansonsten Kai Wasabi Nakiri. Was günstigeres einigermaßen empfehlenswertes kenne ich zumindest nicht. Hat allerdings keinen Holzgriff.

Dass das Einsatzgebiet eines Deba nichts mit dem eines Nakiri zu tun hat, ist dir bekannt?
 

chamenos

Super Moderator
Moin

Wenn es ohne Stress besorgt werden soll und du auf den Holzgriff verzichten kannst, dann nimm das von Bukowski vorgeschlagene Kai Wasabi Nakiri.

Wenn du ein beim Griff noch einfacher verarbeitetes Messer mit einer Klinge aus dem gleichen Stahl wie das Wasabi aber einer deutlich besseren Geometrie ertragen kannst,
dann kauf das KAI Seki Magoroku Wakatake Nakiri

Oder du machst dir klar, dass zwei Jahre 730 Tage sind. Bei aktuell 55,-€ für das Windmühlen Santoku sind das 7,5 Cent pro Tag... also eine Pfandflasche ;)

Gruß
chamenos
 

rocco26

Premium Mitglied
Moin,
zuweilen greife ich zu einem KIWI BRAND Thailandmesser. die gibt es im Asialaden. Holzgriff haben die.
rocco26
 

Fabian.

Mitglied
Danke euch!
Werde ihr dann zu Weihnachten wahrscheinlich doch das Windmühlen Nakiri holen.
Ist leider momentan überall ausverkauft - zumindest die günstige Version für um die 50€.
 

tiffel

Mitglied
Wenn ich das recht weiß, gibt es das Herder Nakiri schon länger nicht mehr. Ich würde mir eine Alternative überlegen.z.B. das Tadafusa Nakiri oder wie Bukowski schon meinte das Herder Standardsantoku
Ach so - ich seh gerade 30€. Das wird allerdings schwierig. Darauf dass es ein dünngeschliffenes Messer für unter 30 € gibt, warte ich schon 20 Jahre. Für unter 30€ gibt es höchstens dieses Chinesische Kochmesser. Zu dem Preis ein wirklich gutes Messer, aber nicht so dünn wie das Herder Nakiri und natürlich auch schwerer.
 
Zuletzt bearbeitet:

chamenos

Super Moderator
Moin

Ach so - ich seh gerade 30€. Das wird allerdings schwierig. Darauf dass es ein dünngeschliffenes Messer für unter 30 € gibt, warte ich schon 20 Jahre.

Dann klick mal auf meinen Link ;)

Ich habe jetzt seit Jahren ein KAI Seki Magoroku Santoku 1000 als hauptsächliches Küchenmesser im Einsatz. Hat seinerzeit mit Versand 25,-€ gekostet. Gab es vor gut 5 Jahren z.B. bei amazon.
Die Serie gibt es nicht mehr. Der neuen Variante fehlt die Zwinge am Griff. Dafür ist die Klinge noch dünner ;)

Ich hatte jetzt hier schon zu Testzwecken Küchenmesser im vierstelligen Bereich. Mehrere.
Wieviele "handgedengelte" Japaner weiß ich nicht.... es waren zu viele. Global, Wüstehof, die anderen Kai, Sabatier, Schanz usw.... die Leute bringen mir ihre Messer zum Nachschärfen.
Auch professionelle Köche aus dem Bezirk. Ich bekomme wirklich viele krasse Kochmesser in die Hände. Und ich habe eine Messermacke.
Hier liegen also auch Messer im dreistelligen Bereich bei der Anschaffung in meiner Wohnung.... aber zum üblichen Schnippeln nehme ich das alte Modell vom Magoroku mit Zwinge... und wenn ich leicht matschige Cherrytomaten achteln muss das neue Modell ohne Zwinge... hat mich inkl. Versand aus Japan 21,-€ gekostet.

Das KAI Wasabi ist ein grober Spaltkeil dagegen. Wirklich... ich hatte es und habe es verschenkt (der neue Eigentümer bezeichnet es als unglaublich scharf :D ).

Die Magoroku in der billigen Variante sind großartig.... haben aber den Nachteil, dass sie hier in Europa mittlerweile niemand mehr verkauft. :mad:

Sieh zu, dass du dir da mal eins von besorgst.. es lohnt sich.

Gruß
chamenos
 

tiffel

Mitglied
Das hört sich auf jeden Fall gut an. Ist dein Exemplar denn nagelgängig? Ob ich mir das jetzt direkt zulege, weiß ich nicht, weil ich eigentlich genug Messer in der Größe habe (die ich mir immer selbst so dünn schleife, dass ich gerne damit arbeite).

Empfehlen werde ich das auf jeden Fall bzw. auf deine Empfehlung verweisen. Der einzige Wermutstropfen scheint zu sein, dass man es aus Japan bestellen muss. Aber wenn der Preis stimmt, ist das die Topempfehlung in diesem Preisbereich.