Scorpion von Thrunite....welcome back Gladius

Scarbear

Mitglied
Tach,

hab' heute mal was interessantes für die Polizeilampenfraktion gefunden.
Thrunite bringt eine 2x 123 bzw. 1x 18650 Lampe mit Namen Scorpion raus. Deren UI erinnert mich doch stark an eine allseits bekannte und unter "taktischen" Anwendern beliebte Lampe eines anderen Herstellers.

Zitat aus dem CPFMP von Thrunite:

Operation
The Scorpion features a unique five stage UI with a twist ring on the tail cap. The ring rotates from left to right for the following modes: .Lock out, Firefly, Infinite brightness, momentary, and momentary strobe.
Lock Out: Prevents accidental activation of the light. This is important when storing or transporting the light, or, in situations where accidental activation of a light can be dangerous.
Firefly mode: This mode was specifically designed with the tactical user in mind. It is a very low 0.1 lumens which is perfect for stealth navigation and for map reading without excessive glare to the user.
Infinite brightness mode: Customize the brightness you want. Press the click and hold, the light will start to ramp in brightness, choose the brightness you want and then release, the light will memorize the setting. It will retain this setting for future use on this mode. When the light ramp in the brightness., it will mention at 100% output and 10% output by blink twice.
Momentary function: this is for tactical application where you need short bursts of light. Just hold down the switch for on, release it for off. This mode will always give the max output.
Momentary strobe: This is for tactical applications as well. Press and hold for on, release for off.

Bilder sind noch nicht da und ich bin gespannt auf die technische Umsetzung. Hoffe nur, dass es nicht bloß eine Kopie wird.

Hier noch der Link zum entsprechenden Thread.

Für mich hören sich auch die anderen Features recht gut an und ich bin gespannt.

Gruß Olaf
 

grinsefalle

Premium Mitglied
Sehr guter Fund!
Jetzt, da die Gladius nicht mehr hergestellt wird, erscheinen fast identische Lampen: die Scorpion und die Ledwave PEL-6. Kann es sein, dass jetzt ein Patentschutz erloschen ist? (Hab bezüglich Patentrecht keinerlei Ahnung).
Die Scorpion steht definitiv auf der Beobachten-Liste. Es wäre dann ein interessanter Vergleich mit der Gladius Creemator, die hoffentlich bald eintrifft...
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Hallo,

hoffentlich kriegt Thrunite das richtig gebacken, denn die Tailcap der Gladius und deren Mimik waren kapriziöse Elemente,
die genau gefertigt gehören, um störungsfrei zu funktionieren.

Mit einer Cree XM-L, 186500er und den anderen Features, hört sich das nach einem "must have" an.

Obwohl ich keine taktische Verwendung habe, hat mich das UI der Gladius immer überzeugt.
Einhand Bedienung und direkter Zugriff auf die Modi ist sonst konkurrenzlos.


Heinz
 

Lampentroll

Mitglied
Hallo Heinz,

die Tailcap der Gladius ist... unbeschreibbar genial...

Ich sage nun etwas, was dem einen oderen anderen nicht gefallen wird. Die Tailcap der Gladius ist

PERFEKT


Leicht zu erlernen, stressfest einhändig zu bedienen, Butterweich zu bedienen... ahhhh....

Leute, was braucht man mehr?

XM-L LED, 460ANSI Lumen... 1x18650er Akku....


lg
Marcus
 
Als Fan der Gladius freue ich mich sehr über diese Ankündigung.
Leider kommt wohl ein 4. Modus dazu, der Fireflymodus, und Strobe wird zum Schluss genannt. Mal schauen wie sich das bewährt.

@lampentroll: hast du schon Infos zum Preis?
 
Hallo,

in den Genuss einer Gladius bin ich noch nicht gekommen, aber immer sehr aufgeschlossen gegeüber simplen oder innovativen UIs.
Deshalb freue ich mich auch sehr auf diese Lampe und schreibe sie voerst mal auf meine Liste, auch wenn dafür eine andere gehen muss:(

Nunja, auf jeden Fall sind jetzt Bilder in dem Thread im cpf:


1692gpe.png

Quelle und mehr Bilder: Thread im cpfmp Post 2


MfG
 

sagittarius

Mitglied
in den Genuss einer Gladius bin ich noch nicht gekommen, aber immer sehr aufgeschlossen gegeüber simplen oder innovativen UIs.
Deshalb freue ich mich auch sehr auf diese Lampe und schreibe sie vorerst mal auf meine Liste

Geht mir genauso. Das UI sagt mir sehr zu.
Die Gladius habe ich aufgrund des Preises, der Energieversorgung (ausschließlich 2xCR123) und der nicht mehr aktuellen Lichtleistung nicht gekauft.

Die Scorpion verbindet alles Positive. Optisch nicht 100% meins, aber man kann ja nicht alles haben! ;-)
Werde vermutlich noch ein Review abwarten, aber sie lacht mir sehr stark an!
Grüsse, Hannes
 

Palladin

Mitglied
hoffentlich kriegt Thrunite das richtig gebacken, denn die Tailcap der Gladius und deren Mimik waren kapriziöse Elemente,
die genau gefertigt gehören, um störungsfrei zu funktionieren.

Mit einer Cree XM-L, 186500er und den anderen Features, hört sich das nach einem "must have" an.

Obwohl ich keine taktische Verwendung habe, hat mich das UI der Gladius immer überzeugt.
Einhand Bedienung und direkter Zugriff auf die Modi ist sonst konkurrenzlos.

100% Zustimmung.

Ich bin mal gespannt auf die Zuverlässigkeit der Tailcap und hoffe inständig (vermutlich vergebens) auf eine zivile Variante.
Das UI ist genial, die Stufen/Funktionen aber sind aber nichttaktisch nur sehr bedingt zu gebrauchen.
 

sagittarius

Mitglied
@ Palladin:
Was meinst du mit einer "zivilen Variante", bzw. was stellst du dir unter einer solchen vor?
Ohne Strobe, oder auch noch andere Änderungen?
Mit Strobe fange ich persönlich auch nichts an. Emergency Flash wäre mir lieber, wenn schon Geblinke dabei ist.
 

Palladin

Mitglied
Da wird wohl jeder andere Vorstellungen haben - siehe Umfrage zur Spark Taschenlampe.

Wichtig wäre mir primär kein Geblinke, dafür mit ein paar sinnvollen Leuchtstufen für den Alltag.

Wenn wir schon am träumen sind, ausgehend von 5 möglichen Stufen, fände mein Vaters Sohne folgendes ideal:

- Momentary max,
- Max,
- High ~200 Lumen,
- Mid ~ 100 Lumen,
- Low ~ 10 Lumen,

wobei die ideale Intensität der Low stufe bei mir sehr stark vom Beam abhängig ist.

Den Traum von einer eierlegenden Wollmilchsau (programmierbar) kann man wohl begraben.
Zum einen wäre der Aufwand immens, viel bedeutender jedoch widerspräche dies diametral dem Konzept einer ernsthaften taktischen Lampe.
 

Trabireiter

Mitglied
Du hast doch auf einer Stufe das Ramping - also kannste die Helligkeit selber wählen. Das sowohl Maximum als Momentary und auch die Moonlightstufe direkt ansprechbar sind, ist doch optimal.

Das ist kein Drehregler wie bei Sunwayman, die Gladius funktioniert schon etwas anders.
 

JoVo

Mitglied
Hallo!

Verstehe ich das richtig, dass diese Lampe keinen "einrastenden" Clicky-Schalter haben wird, sondern einen reinen Momentlichtschalter?
Kann "Dauerlicht" dann eingeschaltet werden, indem man einfach auf die Positionen dreht, die nicht mit "Momentary" bezeichnet sind? Oder muss dann trotzdem der Schalter irgendwie betätigt werden?

Ich weiß, dass man vielleicht im Moment noch keine definitiven Aussagen machen kann, aber da gesagt wurde, es wäre ein ähnliches Interface wie bei der Gladius, scheint es so, als ob ihr die Funktionsweise besser verstanden habt als ich...

Gruß
Jonas
 
Also wenns so wie bei der Gladius ist, sind Firefly (also min), Max., und Strobe Momentary Modi. D.h. also nur solange aktiv wie man den Schalter drückt.
Dann gibt es noch den Constant On Modus, den drückt man einmal kurz an und die Lampe bleibt solange an bis man wieder drückt. Also wie die normalen Klickschalter. Wenn man den Schalter länger gedrückt hält, dimmt die Lampe dann rauf oder runter. Man hat in dem Modus also immer die gewünschte, Stufenlose Helligkeit.
So ist das zumindest bei der Gladius, aber laut Beschreibung sollte das hier genau so funktionieren.

Grüße
 

sagittarius

Mitglied
Der Firefly - Mode muss nicht zwangsweise ein reiner momentary sein.
Es steht nichts in der Beschreibung, wäre möglich, das er constant on ist.
Wäre mir persönlich auch lieber. Beim Kartenlesen und ähnlichem ists mühsam, ständig den Daumen an die Tailcap zu drücken.
 

Palladin

Mitglied
Du hast doch auf einer Stufe das Ramping - also kannste die Helligkeit selber wählen.

Ja nee, is klar :D

Jetzt bin ich aber nach meinem Wunsch-Auslegung gefragt worden und die sieht nun Mal so aus.

Ich bin von den 5 vorgegebenen Modi ausgegangen.

- Lock out brauch ich nicht, oder besser, will ich nicht, wenn das auch kein K.O. Kriterium für mich wäre.
Auch im zivilen Leben geht es manchmal hektisch zu.
Daher erwarte ich, wenn ich den Schalter betätige unter allen Umständen Licht, die Helligkeit ist erst mal nebensächlich, die kann man einstellen, wenn Zeit dafür ist.
Ein momentary Mode reicht als Sicherung m.E.
Das Thema wird seit jeher bei der Gladius von den Profis je nach Anforderungsprofil kontrovers diskutiert.

- Momentary Strobe: Gott bewahre! Ich träume ja hier von einer zivilen Variante bitte ohne jegliches geblinke.

- Firefly: So wie ich das verstehe, ist das ein constant Mode, mit unveränderbarer Helligkeit. Das macht ja auch taktisch Sinn, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden.
Zivil ist das zu unflexibel, deshalb hab ich den auch rausgeschmissen :steirer:

- Momentary bleibt :)
@JoVo: Richtig. Der (Magnet?-)Schalter rastet nicht ein.
Im momentary Mode gibt es halt Licht, solange der Schalter gedrückt ist, kein versehentliches einrasten wie beim Forward Clicky möglich.
Ich persönlich hätte halt gern max drauf, ich gehe aber davon aus, das dies wie beim Vorbild einstellbar bleibt.


Nach dem Großreinemachen bleiben jetzt noch 4 Modes übrig, und die hätte ich alle gerne als "infinite brightness" wie Thrunite den Modus jetzt nennt.
Ramping über den Endkappenschalter ist ja nett, für einen kontinuierlichen Wechsel der Helligkeit aber viel zu langwierig.
Das mag vor einer längeren Nachtwanderung noch angehen,
ich benutze meine Lampen jedoch auch mehrmals täglich nur kurz, da würde das rampen länger dauern wie der Einsatz.

Daher würde ich mir eine solche Belegung bei einer erhofften zivilen Version wünschen, das wäre ohne Änderung der Hardware lediglich durch "simples" umprogrammieren (soweit der Speicher ausreicht) zu realisieren.
Meinem perfekten UI käme das schon extrem nahe.

Das original UI ist nach wie vor genial, der Nutzen erschließt sich im zivilen Betrieb aber kaum.
 

sagittarius

Mitglied
Mit dem UI wie von Palladin beschrieben könnte ich mich anfreunden.

Lock Out (kann nicht schaden)
3 frei einstellbare constant on - Leuchtstufen
1 momentary - Leuchtstufe mit 100%

das wärs...

Aber ich warte mal das erste Review ab, bevor ich zuschlagen werde.
Interessant ist die Lampe auf jeden Fall.
 

joharo

Mitglied
Kennst du die Gladius?:super:

Ja, kenne ich und sie hat mich nicht überzeugt. Ich bin ein Freund des KISS und der Ansicht, daß nichts so stresssicher ist wie ein - aus, maximal eine zweite Stufe über den Kopf.
Gerade für eine Dienstlampe, die tatsächlich einen Job versehen soll.
Ist nur meine Meinung, sehen andere halt nicht so.