Schwedenmesser

Hi Profis,
bin relativ neu und hab ne Frage.
Im Forum hab ich bisher noch nichts über nordische (Schweden o.Lappen)- Messer gefunden.Mich würde interessieren, wie ich bei einem selbstgebauten Messer den (konischen) Flacherl im (Voll)-Griff festkriege,weil der ja aufgebohrt werden muss und Bohrungen nun mal rund sind.Hat jemand Erfahrungen damit?

Gruss Jörg
 

DeadlyEdge

Mitglied
Hi, ajax99,
ich habe es zwar nicht gemacht, aber vor ganz kurzer Zeit gesehen (bei Claymore) - man macht erstmals zwei Bohrungen im Griff, und zwar nicht paralell, sondern in V-Form (der Winkel und die Breite zwischen den Bohrungen ensprichen dem Winkel und Breite des dreieckig-konischen Erls) . Dann soll man den dreieckigen "Steg" zwischen den Bohrungen wegkriegen - entweder man bohrt ein drittes Loch in der Mitte oder man bewegt die Bohrmaschine hoch und runter und drückt dabei das Griffstück in der entsprechenden Richtung; mit einem Fräsbohrer oder Frässtift (z.B. von/für Dremel) könnte man das auch machen.
Und wenn man nicht unbedingt sparsam mit dem Epoxy umgehen will, kann man die Nut für den Erl auch rechteckig machen (paralelle Bohrungen) und dann mit Harz auffüllen.
Grüsse,
Deadly
 

bert

Mitglied
Hallo ajax99,

da gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Setzt sich der Griff aus vielen Schichten zusammen, kann man sehr wohl
die Löcher der Angel anpassen.(zwei kleine Löcher bohren und den Steg dazwischen ausbohren) Wenn die Lagen dicker als 1,5cm sind werden sie mit einem großen Bohrer aufgebohrt.

Wird der Griff aus einem Stück Holz gefertigt werden an der Vorderseite zwei kleine Löcher gebohrt(Stärke der Angel.ca 2.5, 3mm) im Abstand von ca. 1cm.
Die Bohrungen sind so schräg zu setzten dass sie sich etwa 3-4 cm im Griffinneren wieder treffen. Der Steg dazwischen wird ausgesägt.
Wichtig ist das du dann auf der Vorderseite, wo die Klinge eingesetzt wird einen rechteckigen Ausschnitt hast der genau die Angel aufnimmt.
Auf der Hinterseite wird mit einem 8mm Bohrer bis zur besagten ersten Bohrung gebohrt.
Mit etwas Übung sitzt die Angel paßgenau.
Auf der Hinterseite wird die Klinge vernietet.

Zusätzlich kann man die Klinge auch mit Epoxy verkleben.

Ein gutes Buch darüber:
Schweden-Messer von Bo Bergman

Gruß
bert.

www.69nord.at
 

Camig

Mitglied
Hallo ajax99,

das Buch über Schwedenmesser von Bergmann habe ich selber und kann es nur empfehlen,sowohl als Anleitung zum selberbauen als auch wenn man nicht vorhat selbst zu bauen. Es steckt eine Menge Info drin die auch beim beurteilen eines fertigen Messers hilfreich ist.

Grüße
 

C. Raiber

Mitglied
Hi ajax99

Wie ich sehe bin ich hier nicht der einzige der Schwedenmesser macht.
Tipps hast du ja schon einige bekommen, hier noch ein paar weitere.
Wenn du am Anfang des Griffes ein Horn oder Metallstück setzt, hast du es einfacher als den ganzen Griff aus einem Stück Holz zu machen.
Die Metallplatte bzw. das Hornstück läßt sich mit entsprechendem Werkzeug (kl. Bohrer/Fräser, Schlüssel- oder Diamantfeile) sehr genau an die Angel anpassen. Das Griffmaterial welches danach kommt muß dann nicht mehr auf den mm genau ausgearbeitet werden, das erleichtert die Sache ungemein. Den Erl im Griff, gut mit Epoxydharz ausgießen und wenn du willst kann der Erl noch mit Kerben versehen werden dann hält's noch besser. Relativ einfach lassen sich Griffe aus mehreren kurzen Stücken machen.
Die beste Anleitung zum Herstellen solcher Messer, die ich kenne ist das Buch von Bo Bergman, wie schon mehrfach erwähnt. Dort bekommst du alle Infos die du brauchst.