Schraubenstahl zum Messerschmieden geeignet?

Daniel L.

Mitglied
Hallo,

bereits seit einiger Zeit schmiede ich hobbymäßig allerlei kleinere Projekte wie Messer, Werkzeuge, Gesenke, etc. Da ich noch Schüler bin, habe ich nicht allzu viel Geld um teure und hochwertige Rohstoffe zu kaufen und bin deshalb besonders daran interessiert, Stahlschrott wieder zu verwerten, zumal ich Recycling faszinierend finde.

In letzter Zeit habe ich für einen Dolch und ein Gesenk zum Heißschneiden alte Schrauben verwendet und damit zumindest keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich denke, jeder kennt diese riesigen Schrauben, die auf fast jeder aufgegebenen Baustelle, oder den meisten Schrottplätzen herumliegen.

Meine Frage: Ist der Stahl aus Schrauben, Haken oder Schwerlastankern zum Schmieden von Klingen gut geeignet? Welche Stähle werden häufig verwendet?

Über eure Beratung wäre ich echt dankbar. Da ich neu in diesem Forum bin, bitte ich euch, mich wegen Formfehlen nicht gleich in der Luft zu zerreißen.

Liebe Grüße
Daniel
 

kababear

Mitglied
Hängt von der Festigkeitsklasse, dem Druchmesser und der Firma ab.

typische Stähle sind z.B.

C10C ~ besserer ST37

borlegierte Baustähle mit 0,18-0,38%C

chromlegierte Stähle mit 0,30-0,45%C

im Grunde kannst Du davon ausgehen, dass bezogen auf Klingenquerschnitt ab 8.8 eine Härteannahme von min 42HRC, ab 10.9/12.9 von 50-60HRC drin sind. Je nachdem, wie genau die Firmen es mit den Forderungen der ISO898-1 nehmen. :)

Für Hilfswerkzeuge taugts somit, für Messer und Co eher weniger.
 

sanjuro

Mitglied
.......Ist der Stahl aus Schrauben, Haken oder Schwerlastankern zum Schmieden von Klingen gut geeignet?.....
Zum Schmieden üben taugt das natürlich.

Möchtest Du aber hochwertige Klingen mit feinen, haltbaren Schneiden machen, dann brauchst Du Stähle mit einem ordentlichen Kohlenstoffgehalt. Den kannst Du z.B. über die Funkenprobe identifizieren. Lies Dir doch mal in der Suche ein wenig Informationen an, dann wird Dir in der Praxis vieles leichter fallen.

Recycling ist natürling toll. Es gibt da etliche gut geeignete Quellen für sehr guten Stahl: alte Markenfeilen, Kugel- und Rollenlagerringe, aber auch fette Schraubenfedern und Blattfedern. Aber alles sollte vor der Verwendung erst getestet werden, daher nochmals: Funkenprobe!

Gruß

sanjuro