Schraube nachziehen

jpr

Mitglied
Hallo,

ich habe mir vor ein paar Monaten dieses Puma Tec Klappmesser zugelegt. Nach regelmäßigem Tragen und Auf-Zu hat sich nun die Schraube, die die Klinge fixiert soweit gelöst, dass ich sie mit der Hand herausdrehen kann. Welches Werkzeug brauche ich, um sie wieder festzuziehen, habe so eine Schraube noch nie vorher gesehen!

mfG jp

http://www.eknives.de/images/product_images/info_images/1692_0.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

jpr

Mitglied
Danke für die schnelle Antwort, mit so einer Zange werde ich es mal probieren, aber das stellt ja auch nur ein Provisorium dar.
Habe es auch schon mit diversen spitzen Gegenständen versucht, aber das führt zu keinem befiedigenden Ergebnis, da ich die Schraube nicht fest genug drehen kann.
 

christian99

Mitglied
Die Zange sollte schon reichen, bei allzuviel Krafteinsatz wirds ein feststehendes Messer.

Stirnlochschlüssel ist übrigens eine weiteres Schlagwort . Nützlich wäre auch eine Schraubensicherung , schau mal nach "Loctite".
 

DaKern

Mitglied
Probier doch mal den Hersteller zu kontaktieren, ob er die eventuell so einen Schraubenschlüssel zulassen kommen kann. Funktioniert meistens ganz gut. :super:
 

jpr

Mitglied
Ich denke, mit euren Infos werde ich mein Problem lösen können, vielen Dank und einen schönen Abend!

jp
 

Hoss

Mitglied
Hallo,
das selbe Problem hatte ich bei meiner Turbine auch - allerdings durfte die Schraube auch nicht zu fest angezogen sein, da sonst der Klingengang beeinträchtigt wurde. Deswegen hatte christian99 oben Loctite erwähnt.
Wenn man aber nur ein-zwei Tröpfchen braucht, kann man auch die holde Weiblichkeit um etwas Nagellack bitten - bei meiner Turbine hält´s seit zwei Jahren, war glaube ich so ein gruseliges Kirschrot :irre:

Grüße
Hoss
 

snatcher

Mitglied
Stecke zwei passende Gegenstände, gegenüberliegend, in die Löcher.
Packe beide Pins (Gegenstände was auch immer) mit einer Zange und dreh das ganze fest.

Gruß

Snatcher
 

excalibur

Super Moderator
Salve, bevor ich im Forum unterwegs war hatte ich auch mal so ein Problem. Ich hatte mir weiland aus einem alten Schlitzschraubenzieher ein Werkzeug gebastelt. Einfach in der Mitte die Fläche rausgeflext und die Seiten leicht angespitzt ( ähnlich einer Gabel mit nur zwei Zinken)---und fertig war die Laube ( berliner Mundart ). Heute habe ich solche Teile im Fundus oder würde auch beim Hersteller nachfragen. Mein altes " Spezialwerkzeug 2 halte ich aber immer noch in Ehren.
Greetz Excalibur
 

jpr

Mitglied
Vielen Dank für eure Antworten!

Letztenendes habe ich den Hersteller angeschrieben und die prompte Antwort war:

Bitte schicken Sie das Messer ein, sie erhalten umgehend ein neues Messer.

Ein bisschen baff war ich schon, aber ich finde, das ist eine sehr gute Lösung meines Problems! :D
Für alle Fälle werde ich mir eine kleine Seegeringzange zulegen, oder selber basteln.

beste Grüße

jp
 

jpr

Mitglied
Hallo,

heute Mittag habe ich nun meinen Ersatz erhalten. Ein nagelneues Puma Tec Einhandmesser, mit einer kleinen positiven Änderung. Die Klinge hat jetzt dort, wo der Daumen aufliegt eine Riffelung.
Bin sehr zufrieden mit dem Kundenservice. Sicherlich, das kleine Ding war weder teuer, noch ist es was besonderes, aber es gefällt.

Jetzt würd mich noch eine Sache interessieren, die mir nebenbei auffiel. Wieso werden bestimmte Messer auf http://www.pumaknives.de "ab 18 Jahre" verkauft und andere, die aber keinen Unterschied aufweisen, besitzen diesen Zusatz nicht?

Grüße
jp
 

jpr

Mitglied
Darauf hätte ich ja selbst kommen können... momentan schränkt die Nebenhöhlenverstopfung wohl die Denkleistung ein.

Danke für den Hinweis, Morgen werden wir denke ich mehr wissen.
 

jpr

Mitglied
"...dies hat teilweise mit der Länge der Klinge zu tun oder bei Einhandfunktion. Diese sind erst ab 18 Jahren erhältlich."

Ich lassdas mal so stehen,

Grüße
jp
 

dirkb

Super Moderator
Wie ich vermutet habe: Die Firma hat offenbar eigene Kriterien für die altersabhängige Abgabe von Messern entwickelt, die sich am Gesetz höchstens „orientieren“, aber keine 1:1-Umsetzung darstellen.

Das steht natürlich im Ermessen des Unternehmens. Ob das sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt.