Schmiedepresse für kleines Geld

Hallo ombre3000,

Ganz einfach, aber wohl sehr wirkungsvoll. Die Idee mit der starken Rückholfeder gefällt mir gut.
Wieviel Tonnen drückt der Heber?

Gruß
Werner
 

leielekt

Mitglied
Hallo Ombre,
danke für die Bilder. Ich habe ja auch über diese pneum. Hydraulikheber nachgedacht und bin aber nur bis 20t Heber gefunden. Und hier haben schon einige geschrieben, dass 20t das Minimum sind. Wie schnell arbeitet denn Dein Zylinder?
 

ombre3000

Mitglied
Hi, der hat 12 Tonnen und funktioniert, 20t wollte ich eigentlich nehmen!10 t ist das minimum denke ich!
Wo gibts den mit 20 t und Pneumatik? Hab leider keinen gefunden.
Der geht schnell genug , man kann den Takt etwas einstellen via Schraube!
Hab bei meinem Kompressor alle Druckminderer demontiert damit immer bis max. 8bar anliegen, dann geht er gut ab! Muss allerdings schauen das der Druckspeicher immer voll ist!

Gruß

Andre'
 
Zuletzt bearbeitet:

ombre3000

Mitglied
Hi ,
Funktionieren beide prima! Werde den Hammer jetzt größtenteils zum ausrecken und nachbearbeiten nehmen und die Presse zum Schweißen !
Danke

Andre'
 

Torsten Pohl

Mitglied
:super:Ist soweit ja nicht neu die Idee und zum schweißen kleiner und mitlerer Pakete so bis 1 - 1,5kg reicht das ganz sicher, sieht gut aus soweit:super:
Wichtig ist halt das das komplette Paket auf einmal rein kann.

Hast du mal ein Video von der Fahrt um einzuschätzen wie schnell sie ist??
Ich würde das gerne al mit mener hydraulischen Presse vergleichen die ja ausschließlich zum schweißen, prägen stempeln etc. gebaut ist.
Und von 0- 75t Leistung bringt.
Nach meiner Einschätzung langen 10t für Damastpakete in Klingengröße aus 20t wären schöner mehr nicht wirklich nötig wenns beim schweißen bleiben soll.
Will man damit recken und schweißen sind gerade wegen dem recken hohe Fahrgeschwindigkeiten in schneller Wiederhohlabfolge notwendig und dann wirds teuer, somit hast du jetzt eine gute Kombi in Verbindung mit deinem Tirehammer zusammen.

Tschau Torsten
 

ombre3000

Mitglied
Hallo Thorsten,

Ich mach mal demnächst ein Video!
Bevor man presst muss man bei der immer die Öffnungsweite so einstellen, das man ein Paket gerade so rein bringt! Ergibt sich aber aus dem Pressvorgang zuvor"

Gruß

Andre'
 

leielekt

Mitglied
Hallo Ombre,
danke für die Infos. Das gilt auch für Thorsten. Es wurde ja bereits alles gesagt und ich muss dann wohl schon mangels größeren Kompressor bei der Handarbeit bleiben. Aber eine 50t Wagenheberpresse für die dicken Pakete soll es doch sein.
 

Falke226

Mitglied
Sieht wesentlich einfacher aus als dein Tirehammer;)
Für was ist die Rückholfeder, damit der heber wieder schneller zurückgeht?:hehe:
Wo hast du deinen Wagenheber herß...weil die meisten kosten schon über 100€..ansonsten würd ich mir es auch vorstellen sowas in der nächsten zeit zu bauen!

MFG
 

ombre3000

Mitglied
Hi,
Bei ebucht für 69€ 20 Tonnen hatte zuvor 12 t geht auch, der kostete 59€ ! Die Rückholfeder ist Standardmäßig dran.

Gruss

Andre'
 

ombre3000

Mitglied
Wenn du keinen findest kannst du meinen 12 t haben, geht auf jeden Fall ! Hab mir den 20 t gekauft weil er so billig war und ich noch mehr Reserven nach oben wollte. Ab 20 t solltest du aber alles etwas verstärken !

L
 

Falke226

Mitglied
Okay werde es mir überlegen, wenn ich nichts finde;)
Wie dick sind die t-Träger und brauhe ich Gehärteten Stahl als Pressbacken bzw. wie dick sind die wenn Baustahl reicht?

MFG
 
G

gast

Gast
Ist denn mit kompressiblem Medium ein genaues Arbeiten möglich?

Gruss unsel
 

ombre3000

Mitglied
Hallo,
die Träger sind 8mm.Die GESENKE sind 1.2311 jetzt 40mm stark/nicht hart.
@Unsel, ist natürlich keine Kniehebel oder Exzenterpresse, aber man kann damit arbeiten und die Feuerverschweißung klappt prima! Natürlich erst nach vorwärmen der Gesenke mit einem glühendem Stück Eisen.

:steirer:

Gruß
 

Falke226

Mitglied
Okay, habe auch schon einen Heber gefunden.
Es wird sich doch bei mir verzögern, da ich denke, dass mein Kompressor nicht ausreichen wird, weil er doch ziehmlich alt ist.:rolleyes:

MFG
 

JostS

Mitglied
@ Unsel: Hydrauliköl ist nicht "kompressibel". Druckluft bedient nur die Pumpe. Wenn man "auf Maß" arbeiten möchte, legt man einfach massive Abstandhalter zwischen die Gesenke.

Herzliche Grüße aus Stuttgart,
Jost
 

cerry

Mitglied
Hallo ombre3000,
Habe mir auch eine Presse gebaut.
Sie hat den gleichen Wagenheber.
Nun Frage ich mich wie du das Ablassen des Wagenhebers
regelst . Mit der Schraube ist das sehr umständlich oder hast du einen Trick dafür.
MfG
Alex