Schleifmaschine

bullet101

Mitglied
So, mein dritter Post in Folge.

Als ich vorhin beim LöcherumdenMesserrohlingbohren :irre: habe ich von meinem Vater erfahren dass wir 'ne nigelnagelneue Schleifmaschine
haben.

Es ist kein Bandschleifer sondern eine Schleifmaschine mit 2 Schleifsteinen. Und es ist auch kein Billigschrott ( nehm ich mal an ,sonst hätts mein Vater ja nicht fürs Geschäft gekauft).

Jedenfalls würde ich gerne wissen auf was ich achten muss beim schleifen.

Gruß Marcus
 

Floppi

Mitglied
Original geschrieben von bullet101
Jedenfalls würde ich gerne wissen auf was ich achten muss beim schleifen.

Ganz einfach: Kein Doppelschleifer mit Steinen verwenden. Die Radien sind für 'ne vernünftigen Hohlschliff eigentlich immer zu klein (-es sei denn Du willst Dolchklingen schleifen).
Zum Schärfen IMHO auch nicht geeignet, da sie zuviel Hitze produzieren.
 

MarkusS

Mitglied
Bandschleifer wäre noch besser.

Auf jeden Fall AUFPASSEN, Schutzbrille und Handschuhe tragen und das Werkstück gut fest halten.

Gruss
Markus
 

zorro_43

Mitglied
Ich wüsste nicht was dagegen spricht die grobe Kontur mit so einem
Schleifbock herauszuarbeiten.
Schutzbrille ist wirklich wichtig, Handschuhe würde ich lieber weglassen.
Und fleissig in das Werkstück in den Wasserbottig tunken damit es nicht zu heiss wird.
Die Feinheiten dann von Hand.
Und nach dem Härten nicht mehr an den Schleifbock!

Zorro
 

luftauge

Mitglied
Spricht auch nichts dagegen, ist eigentlich nur zeitraubend -
1. Das Hohlprofil reinschleifen - dauert
2. Profil ausarbeiten - dauert noch länger
3. Mit Nassscheibe dauerts viel länger, aber Hitzeproblem fällt weg
4. Das Profil lässt sich sehr wohl flach ausschleifen, man muss die Klinge mit dem Stirn-Umfangsbereich (= "Kante") der Schleifscheibe bearbeiten, dadurch lässt sich die Höhlung sehr gut kontrollieren => Winkel zur Stirnfläche beachten ;)

Bei Klingenlängen bis ca. 10cm ist es eine brauchbare Alternative, bei längeren Klingen würde ich es nicht unbedingt machen, um Wellenbildung zu vermeiden, es sei denn ich hätte eine Führung für die Klinge, und die Klinge selbst wäre fast gerade.

Gruß Andreas
 
Zuletzt bearbeitet: