schlankes Taschenmesser mit grünem Hirschhorn - United Boker

Khayman

Mitglied
Hallo,

ich habe hier ein sehr schlankes Slipjointmesser mit grüner Hornbeschalung mit Prägung United Boker Solingen Germany, Klinge 83mm, ges. 186mm.
Die Klinge wurde mal sehr unfachmännisch geschliffen, hat leider auch in der Spitze paar Ausbrüche. Das Hirschhorn hat einen dunklen Grünton - sehr schön!
Ein tolles schlankes Messer, fast schon wie ein Probiermesser.

Ich denke, es ist von Böker für den amerikanischen Markt gefertigt worden.
Weiß jemand zufällig die genaue Bezeichnung dieses Messers, ist ja im Grunde so ne "Trapper"-Art, soviel habe ich schon rausbekommen!?
Ich hab ekeine Ahnung wie alt dieses Messer ist, vielleicht wird es ja noch produziert, Böker hat sowas zumindest leider nicht.
Gibt es United Boker noch, war (oder ist) es eine Schwesterfirma odergab es eine Fusion einer amerikanischen Firma mit Böker?
Das Messing Emblem, der Baum, sieht auch ein wenig anders als bei Böker, zumal darin jegliche Beschriftung fehlt.

Wäre schön, wenn jemand ein wenig Infos zum Messer bzw. United Boker hat.

Vielen Dank im Voraus
Gruß Gerd
 

Anhänge

  • DSC05021.JPG
    DSC05021.JPG
    67,3 KB · Aufrufe: 423
  • DSC05022.JPG
    DSC05022.JPG
    75,3 KB · Aufrufe: 287
  • DSC05026.JPG
    DSC05026.JPG
    48,1 KB · Aufrufe: 244
  • DSC05029.JPG
    DSC05029.JPG
    52,4 KB · Aufrufe: 243
Zuletzt bearbeitet:

Rotten

Mitglied
Schönes Messer. Sieht mir auch nach einem schlanken Trapper aus.

Näheres kann dir vielleicht Beagleboy sagen ( Bei Serienmesser unter Böker ). Der arbeitet bei Böker und kann sicher mal im Archuv stöbern :)
 

fossie1960

Mitglied
Hi
Laut einem US-Forum gab es eine Partnerschaft von Böker und United Cutlery für Importmodelle von etwa 1985 bis 1990 . Über dein Exemplar kann ich nur vermuten das es ein Trapper ist.
Gruß Jürgen
 

Khayman

Mitglied
Partnerschaft von Böker und United Cutlery für Importmodelle von etwa 1985 bis 1990

Hi,
ja, das Forum habe ich auch heute früh gefunden. Anscheinend hat diese Partnerschaft nicht allzuviel mit Böker zu tun, denn in der Unternehmensgeschichte auf der hiesigen Bökerseite ist von den Verzweigungen in den USA, von diversen Böker Cousins und deren Zusammenarbeit mit Solingen die Rede, von dieser Partnerschaft -United Boker - leider mit keinem Wort. Die PDF auf dieser offiziellen Böker Seite, ein Auszug aus der Knife Wold 11.2009 zum 140 jährigen Bökerbestehen bietet zwar ganz unten sehr viele unterschiedliche Bökerstempel, der United Boker ist allerdings nicht dabei.
Auch dieser Baum in Messing bzw. Neusilber, mit der (ich vermute mal) fallenden Kastanie finde ich auf keiner offiziellen Bökerseite. Meist hat der Baum auch wesentlich weniger Äste, als die Marke auf meinem Messer.

Seltsam, wenn die Firma 5 Jahre Messer produziert hat, und das vor noch nicht allzu langer Zeit, müsste doch etwas mehr zu erfahren sein.
Googled man United Böker findet man in diversen Ami-Internetauktionen durchaus Messer die meinem ähneln, meist allerdings mit diversen Aufschrifen auf der Klinge.
Meine Klinge ist allerdings blank.
Das Messer ist übrigens top verarbeitet, und hat immer noch nur wirklich minimales Klingenspiel, was verwundert, scheint es doch vom Vorbesitzer recht viel benutzt, und recht rüde geschliffen worden zu sein. Ich hab's ein wenig aufpolliert ...

Gruß Gerd
 
Zuletzt bearbeitet:

porcupine

Super Moderator
Der Messertyp nennt sich tatsächlich "Trapper", allerdings hat dieses Modell nur eine Klinge. Das bekanntere Trapper-Modell hat zwei: Hecht- und Kastrierklinge auf der selben Achse.
Ich habe ein identisches Modell von Schlieper, aus der alten Produktion, als es Schlieper noch als Firma gab.
 

Khayman

Mitglied
Schau Dir mal das Messer aus der TREE BRAND Serie an.
Das T-B-Logo sieht deinem schon sehr ähnlich.

ja, stimmt, ähnlich. Stellt man aber beide Marken nebeneinander, sieht man Unterschiede in der Astvergablung ...
Interessanter Weise scheint auf der Tree Brand Verpackung dieses kleine Runde "Knubbel" rechts neben dem Baum - was immer es sein soll (ich vermute wg. der Firmenhistorie eine Kastanie - sieht aber eher aus wie ne Eichel) drauf zu sein. Aus Neusilber bzw. als Gravur habe ich dieses "Etwas" noch nicht auf anderen Böker entdecken können (was nicht heißt, dass es das nicht gibt - bin wirklich kein Böker Spezi :rolleyes::lach:)

Der Messertyp nennt sich tatsächlich "Trapper"...
Ich habe ein identisches Modell von Schlieper, aus der alten Produktion, als es Schlieper noch als Firma gab.

Danke porcupine,
... ja, irgendwie vermischen sich die wieder mal die Modelle der Solinger Messerfirmen ...Der Amimarkt bietet ja viele der alten Modelle an, wenn das mit der Zusammenarbeit von Böker und United Cutlery Mitte der 80er stimmt, vielleicht hatte ja United Cutlery diesen Einklingen-Trapper im Programm, "nun" von Böker in Solingen hergestellt.

Muss eigentlich bei der Bezeichnung "Solingen" das ganze Messer aus Solingen kommen, oder nur die fertige Klinge?

Gruß Gerd
 

beagleboy

Premium Mitglied
Ich habe dazu mal unseren Seniorchef befragt, und der teilte folgendes mit:

Zunächst zum Messermodell. Es ist unser altes Modell 93, das wir als Sonderauftrag von Böker USA auf Wunsch immer noch produzieren könnten. Im Werksverkauf liegt zur Zeit eine Variante mit Hühnerhaken, Modell 93H.
Die Beschalung des abgebildeten Messers ist übrigens nicht Hirschhorn sondern grün gefärbter Knochen. Das Schild ist nicht original. Es gab ein BOKER/UNITED Schild.

BOKER/UNITED: Wir schreiben das Jahr 1987; United Cutlery wurde gegründet von 4 sehr erfahrenen und betuchten Messerexperten in USA.
Eine der vielen Ideen, die junge Firma schnell am Markt zum Erfolg zu führen war, aus Solingen eine traditionelle Messerlinie zu bringen und mit der Markenkombination Boker/United einmal von unserem Bekanntheitsgrad zu profitieren und zum anderen United Cutlery populär zu machen.
Für uns war das eine sehr willkommene Gelegenheit, unsere Fertigung mit diesen Aufträgen zu füllen, während die gerade gegründete BOKER USA (1986) zunächst einmal das völlig überhöhte Fertigwarenlager von Cooper zu Geld machen mußte. Das war damals ein perfektes win/win zwischen United und uns.

2 Jahre später haben wir United/Boker runtergefahren. Das Cooper Lager war verkauft und BUSA spürte die Konkurrenz und Konfusion durch diese Doppelmarke.
 

Khayman

Mitglied
klasse Marc :super:, da weiß ich doch gleiche ein wenig mehr über mein Messer ...
Das Messer war ja, als ich es bekam, in ziemlich abgenutzten Zustand, also definitiv kein Sammlerstück ... ich habe es recht günstig bekommen ... um so komischer ist es, dass das Baumschild nicht original ist!? Wer macht sich die Mühe sowas zu tauschen, um dann das Messer zu benutzen und es dann so dilletantisch zu "schärfen" ... na egal, vielleicht ist es ja schon durch mehrere Hände gewandert!?
Das es nicht richtig Hirschhorn ist hatte ich auch schon vermutet ... macht ja nichts, der grüne Knochen sieht klasse aus!

Hat jemand von Euch, oder Du Marc, vielleicht ne Idee was es mit dem Messingschild, dem BAum mit der fallenden Frucht (?) auf sich hat? Ich denke doch, dass es trotzdem ein Böker Schild ist!?


Danke für die prompten Infos euch allen,

Gruß Gerd
 
Zuletzt bearbeitet: