Schlagtest

eisensack

Mitglied
Warum legt Böker eigenlich keinen wert darauf daß die Bökermesser mit Liner Lock Verschluss auch wirklich verriegeln?
Von meinen fünf Liner Locks verriegelt nur eins!
Und das ist ausgerechnet das BTF(Walter Brend) Modell.
Wenn ich mir die anderen Beiträge über das Walter Brend durchlese habe ich fast den eindruck das daß nur ein glücksfall ist.
Beispiel Tactical Liner,im Messermagazin 2/2002 liest man im test des TLT-1 <löste sich die Arretierung schon bei einem leichten Schlagtest auf den Rücken>.
Wie lange gibt es das Messer schon?Vier Jahre?
Böker hat von dieser Serie schon Tausende hergestellt und ignoriert das Problem einfach.
Wie muss man sich eigenlich die Endkontrolle vorstellen?
Die funktionstüchtigen gehen in die USA,wegen den dortige Produkthaftungsgesetzen,der rest bleibt hier?
Ein zuklappendes Messer ist keine Bagatelle!
Ich habe mich mit einen zuklappende Bökermesser schonmal am Zeigefinger verletzt,und weiß heute daß ich großes Glück hatte,weil es "nur" seitlich war.
Ich bin seit über fünf Wochen krankgeschrieben,und werde es noch min. drei Wochen bleiben,weil ich mir mit einen Buck die Beugesehne des kleinen Fingers durchtrennt habe.
Wenn für Böker ein Liner Lock zu kompliziert ist ,dann beschränken sie sich doch auf Lock Back(Rückenfedern) verriegelungen.
 
F

filosofem

Gast
ich hatte damit bei meinen böker modellen noch nie probleme. aber wenn ich den rest hier so lese hatte ich vielleicht glück!? ich hatte schon 3 verschiedene h&ks, jahresmesser, gemini usw. und ALLE bestanden den schlagtest ohne probleme! da ist kein einziges zugeklappt!
 

kababear

Mitglied
ach weisst du... da müssten die doch die maschinen neu einstellen...

cu
kaba

p.s.: gute besserung! hattest du wenigstens ne schöne
nurse.gif
?
 

Hayate

Mitglied
@eisensack
Ich wünsche gute Besserung.
Mein HK klappt gelegentlich immer noch beim Schlagtest ein, obwohl ich daran ein wenig nachgebessert habe.
OT, aber wichtig: Wie war das mit dem Buck? Hat da etwa der Liner versagt, oder war es mehr ein Bedienungsfehler?
 

Hersir

Mitglied
ich hab auch ein BTF-1 das den schlagtest aushält! ist allerdings ein nummeriertes aus der ersten serie die noch titanliner hatten.

@heinrboker: warum wurde auf stahlliner, bei denen es zu lockproblemen kommt umgestellt? Kosten?
 

eisensack

Mitglied
@Hayate,
reine blödheit meinerseits.
Woran liegt es eigenlich wenn der Liner versagt?
Am Winkel?
Bei meinen Spyderco Military z.B. ist der Liner sehr dünn,aus Stahl und greift nur den Rand,trotzdem hält er.
 

freagle

Mitglied
Woran liegt es eigenlich wenn der Liner versagt?

Das können mehrere Gründe sein, z.B. den von dir erwähnten Winkel an der Rampe liegt der bei über 8 Grad oder gar über 10, kann der Liner eigentlich kaum halten. Die Federspannung kann dazu auch noch zu gering sein.

Stahlliner rutschen z.B. viel leichter ab als Titanliner, bei Titan kommt es zu einer größeren Reibung als bei Stahl, somit halten die Liner oftmals besser, mit Titan ist es aber auch schwerer einen Lock zu bauen, der sich leicht entriegeln lässt und nicht verklemmt, aber trotzdem sicher verriegelt.

freagle
 

kababear

Mitglied
und falls es den leuten zu aufwendig ist, die winkel genau einzustellen dann fräsen se dir statt ner fase nen radius (so entdeckt bei meinem kleinen benchmade mel pardue:boes: )
cu
kaba
 

freagle

Mitglied
Das mit dem Radius kenn ich, macht Benchmade oft oder gar immer so, mein AFCK hats auch, bei Spyderco hab ichs auch schon gesehn.

Die Problematik dürfte in der Produktion dieselbe sein, da muss dann auch alles stimmen, es muss regelmäßig geprüft und die Maschinen müssen nachjustiert werden. Ich denk wenn solche Fehler so häufig vorkommen, dann ist das Problem bekannt und es ist der herstellenden Firma egal, sonnst wär sie schon drauf eingegangen.

freagle
 

HeinrBoker

Moderator Forum Böker und CRKT
Liebe Freunde und Mitglieder des Forums,

ich freue mich aufrichtig, daß wir schon mittendrin sind in einem gemeinsamen Austausch von guten und schlechten Erfahrungen, von sachlich fundierten Fragen und Erfahrungen. Ich bin ehrlich beeindruckt über den Sachverstand, der aus vielen Beiträgen zu erkennen ist und bin gerne bereit, mich weiter einzubringen, wenn es um Fragen, Anregungen und Kritik geht. Wie bereits erwähnt, wird das in erster Linie mein Sohn Carsten machen, der seinerseits seine Freude an der Zusammenarbeit mit dem Forum nach Rückkehr aus dem Ausland bekundet hat.

Lassen Sie mich kurz auf die verschiedenen Beiträge eingehen, soweit ich angesprochen wurde:

Schlagtest
Ein Böker Liner Lock darf beim Schlagtest nicht einknicken, da gibt es gar kein "Wenn und Aber". Ein solches Messer muß zu uns zurück, damit wir einmal die Ursache für das Entriegeln studieren können und unserem Kunden ein sicheres und einwandfreies Messer wieder zur Verfügung stellen können. Die Frage, woran liegt es, wenn der Liner versagt, ist ausgezeichnet von freagle beantwortet worden. Auch der Hinweis mit Titan ist völlig korrekt. Allerdings kommt noch ein Umstand hinzu und der kann von dem Benutzer der Messer sehr stark beeinflußt werden: Öl auf der Fläche, wo Klinge und Liner miteinander verriegeln. Öl als Schmierstoff sorgt dafür, daß der Liner viel leichter aus der verriegelnden Position rutscht.

Zurück zu dem Kommentar von eisensack: über dieses Messer sollte man sich nicht ärgern, sondern es uns einschicken und wir werden es entweder instand setzen oder durch ein neues kostenlos ersetzen.

Wir sind mit unseren Liner Locks, wie jeder andere Hersteller, durch eine lange Periode des Lernens und Kennenlernens gegangen. Wir wissen inzwischen, wo es drauf ankommt und die Messer, die auf den Markt kommen, sind zum Glück in Ordnung und sicher - sonst könnten wir uns vor Produkthaftungsfällen nicht retten. Das gilt nicht nur für USA sondern natürlich auch für uns in Europa.

Die Frage, warum haben wir bei BTF auf Stahl-Liner umgestellt, ist durch die Tatsache zu beantworten, daß das Haken des Titan-Liners sehr oft beanstandet wurde, wegen der größeren Reibung auf Stahl.

CPM
Nun zu den CPM 440-V Klingen: hier muß ich offen zugeben, daß wir uns fast die Ohren abgebrochen haben, bis wir überhaupt in der Lage waren, diese Klingen einigermaßen maschinell zu schleifen. Es hat Monate gedauert, bis wir von unterschiedlichen Lieferanten von Schleiftöpfen die richtige Mischung bekamen. Schlimm ist, wenn man dann diese Mischung nachbestellt und man wieder ein schlechtes Ergebnis erfährt und mit der Suche von vorne anfangen muß. Glauben Sie mir, die Hersteller der Schleiftöpfe und Schleifsteine haben das Tempo nicht nachhalten können, mit dem neue und immer schwieriger zu schleifende Klingenstähle auf den Markt kommen. Kein Wunder also, wenn nur sehr wenige industrielle Hersteller sich an den CPM 440-V heranwagen und er heute nach wie vor in erster Linie ein Stahl für die Custom Knife Maker geblieben ist.

Damit will ich keine verschliffenen Klingen entschuldigen. Ich finde, daß Böker einen sehr fairen Preis für die Klingen abverlangt und wir zumindest demjenigen damit einen riesen Gefallen tun, der auf eine hohe Schnittleistung angewiesen ist und in der Lage ist, kosmetische Aspekte in den Hintergrund zu schieben. Selbstverständlich bleiben wir bemüht, das Schleifergebnis von CPM 440-V Klingen ständig zu verbessern. So haben wir uns vor kurzem entschlossen, die Klingen in weichem Zustand zu schleifen und erst anschließend zu härten. Das hat durchaus etwas gebracht.

Herzliche Grüße aus Solingen
E. W. Felix-Dalichow
 

Hersir

Mitglied
@heinrboker:

vielen dank für die aufklärung bezüglich der titanliner.

btw hacken, ich mag das sagt mir das das lock sicher ist!

die amis nennen das "galling"
 

Hersir

Mitglied
p.s.

macht doch mal ein frame lock BTF mit titanschalen und CPM klinge, tip up pocketclip, ich bin mir sicher hier im forum wird ein "griss" darum sein :D :D :D :super:
 

Schickser

Mitglied
Hallo,

ich habe mich ja schon öfters als Besitzer und "Liebhaber" von Bökermessern im Forum geoutet.

Was Herr Felix-Dalchow bzgl. der Nacharbeiten an Messern sagt kann ich nur bestätigen. Ich habe ohne Probleme den Liner an meinem Brend neu eingestellt und die Griffschalen an meiem Walker ersetzt bekommen.

Wenn ich mir ein Auto kaufe und innerhalb der ersten Wochen geht was kaputt bring ichs auch in die Werkstatt und lass es reparieren.