Schaumstoff für Messerklingen

Rolf

Mitglied
Tach zusammen
Ich hab mir einen Koffer mit Schaumstoff ausgekleidet(Meterware aus dem Baumarkt).Hier drin lagere ich nun meine Messer. Jetzt meine Frage:
Hat irgendwer negative Erfahrung beim dauerhaften Kontakt Stahl/Schaumstoff gemacht? Z.B. chemische Einflüße wie beim Leder die Gerbsäure.
Warscheinlich ist das ganze nur übertriebene Vorsicht, aber man weiß ja nie.
Rolf
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Hi Rolf (son Mist mußte einloggen!! obwohl nie ausgelogged)
Also ich denke es ist keine übertriebene Vorsicht, bei Waffen habe ich es schon erlebt, daß lange lagerung in schaumstoff für die brünierung mit rostflecken endete. Ist aber auch schon mit stoff passiert. Jetzt lege ich immer einen samtstoff über den schaumstoff und das problem ist weg. Schaumstoff gast sehr lange aus und vermutlich sind diese gase rostfördernd, zumindest waren sie es. Vorsicht ist angebracht.
Bis dann Wolfgang
 

Vogel75

Premium Mitglied
Vielen Dank für den Tip, Wolfgang. Mein Vater hat mitgelesen und schwupps waren 4 Bob Dozier-Messer vom Schaumstoff weg. Die sind aus D2, nicht gerade der rostbeständigste Stahl deshalb -> Vorsicht und Pflege!

Sascha
 

bigbore

Mitglied
VORSICHT - VORSICHT !!

Ich kann Wolfgang nur zustimmen,
Schaumstoff und Stahl verträgt sich nicht!
Bei mir war es nicht Rost, aber als ich vor mehr als 10 Jahren mal meine Trapflinte (FN)zu lange im Koffer vergessen hab, hatte ich hinterher ein deutliches Druckstellenmuster vom "Waffenkoffernoppenschaumstoff" auf den Läufen. Ist auch Trotz aller Putzerei nie ganz verschwunden. (Sieht eigentlich ganz lustig aus, aber TROTZDEM :( )
Hab dann den Schaumstoff umgedreht, glatte Seite zur Waffe, und nehm den Koffer wirklich nur noch zum Transport!


:cool: