Schanz - Shirts 2

Feldmaus

Mitglied
Logo vorne und hinten gerne ein Messer aber nur in weiss, quasi gezeichnet. WSK in der oben gezeigten pose aber skizziert.
Es gibt manchmal Textilaufdrucke unter denen fängt man schnell an zu schwitzen. Schön wäre ein einfarben Siebdruck wo zwischen den Linien der Stoff auch atmen kann.
Text hinten oben sowas wie "Schanz ist schärfer als Chuck Norris", sorry ich konnts nicht zurück halten....
Gruess René
 
G

gast

Gast
Wie wäre denn eine CAD Zeichnung von ner Viper(Maßstab irrelevant) auf der Brust link vorne. Hinten dann die Webadresse und vielleicht ein Spruch: For Those Who Cut, oder so. Und ein Poloshirt würde ich auch vorziehen.
 

Walter2929

Mitglied
Diese Rückendrucke finde ich im allgemeinen eher unpassend. Vorallem weil sie der Vorgabe "dezent" überhaupt nicht entsprechen. kleines Logo auf der linken Brust ist völlig ausreichend.

auch von mir, +1 für diesen Vorschlag.

Und wenn´s richtig heftig werden soll dann würde ich ´ne Eisenbahnschiene abbilden mit der Bemerkung "nur der Jürgen kriegt das scharf".:haemisch: Aber, das wäre schon heftig!
Walter
 

Headshrinker

Premium Mitglied
Persönlich bin ich der Meinung, dass man sich nicht verstecken muss und so ein Farbbild von einem WSK oder anderem schanztypischen Messer auf der Vorderseite fänd ich klasse + kleidsam.
Da explizit "dezent" gewünscht ist, käme ich auf Feldmaus´ Vorschlag zurück:
Logo vorne und hinten gerne ein Messer aber nur in weiss, quasi gezeichnet. WSK in der oben gezeigten pose aber skizziert...


Sämtliche vermeintlich lustigen Sprüche würd ich mir sparen. Die sind für ungefähr 2 Sekunden lustig. Wenn sie dann noch so falsch geschrieben sind, wird´s unfreiwillig komisch.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
...von einem WSK oder anderem schanztypischen Messer auf der Vorderseite

Was jetzt. WSK oder schanztypisch? WSK auf dem Shirt halte ich für etwas unsensibel, ums mal freundlich auszudrücken.
Logo/Name vorne, hinten "schicks zu Jürgen der macht das schon".

Ist neutral
Für die, dies wissen, ists ein Insidergag
Die, die den Spruch nicht kennen fragen nach, dann hat man ein Gespräch. Ist auch Werbung ;)

Pitter
 

Horus242

Mitglied
so in etwa?
SCHANZ2.jpg

SCHANZ3.jpg
 

Feldmaus

Mitglied
Ja klar dumme Sprüche sollten schon nicht drauf.
Das mit den beiden WSK finde ich gut, so in diese Richtung.
WSK muss ja nicht sein, Jürgen hat genügent Vorlagen.
Ich habe mal eine Zeichnung eines Messer's , das wäre auch ne Möglichkeit wie man ein Messer draufmachen könnte in s/w. Das Messer ist aber nicht von Jürgen einfach mal als Inspiriration.

Gruess René
 

Anhänge

  • chatellerault2.jpg
    chatellerault2.jpg
    28,7 KB · Aufrufe: 207

filoulieb

Premium Mitglied
Hi!
Vorne ein kleines Logo auf der linken Brust und hinten ein großes Logo mit einen Kreis herum. Den Kreis bilden 4-6 verschiedene Messer von Jürgen. Viper, WSK, DPPK, usw....
Oder hinten nur den Kreis aus Messern ohne Logo?
Andreas
 

cheez

Mitglied
Ich würde die Schrift (egal, bei welchem Inhalt) in einer neutralen Schriftform halten. Kleiner Schriftzug über dem Kreuz/Nacken.

Diese "nostalgisch/konservativ" angehauchten Schriftarten, wie Florian das so schön umschrieben hat, haben für mich im Messerzusammenhang eine doch ziemlich rechtslastige Tendenz. Dafür kann die Schriftform nichts, das liegt eher an den Zeitgenossen, die sie verwenden. So oder so, für mich wäre das absolut unmöglich.

Wenn man so eine Schriftart wählt, sollte man sich über die mögliche Mehrdeutigkeit im Klaren sein.

Gruss, Keno
 
Zuletzt bearbeitet:

Zorrochi

Mitglied
Hey, vielleicht sowas ?



Ist nur grob ausgeschnitten, da ich keine besseren Bilder gefunden habe.
Man kann natürlich vorne das Logo wegmachen nur eine Anregung ;-)

MfG
Zorrochi
 

Horus242

Mitglied
Zu Frakturschrift.
Die Schrift wurde 1941 per Normalschrifterlass von den Nazis verboten. Statt dessen ist die viel ältere Lateinische Schrift eingeführt worden. Man muss nicht auf jede Missempfindung des deutsche Michel regieren. Ich finde die Schrift schön, das total unbegründete Nazigeschrei kotzt mich an. Ich hoffe nur das die Messermacher die mit Runen und Altertümlichen Symbolen arbeiten, nicht auch als Faschisten oder rechts konservativ hingestellt werden.
 

blackfox

Premium Mitglied
<OT>So ist es.
Schlagwort für Google: Frakturverbot
Zum Selberlesen:
Schrifterlass_Antiqua1941.gif

Das Bild ist als amtliches Schreiben public domain</OT>


BTT: Ich selbst finde Pitters Vorschlag (Logo + "Insidergag") bisher am Besten. Wenn es denn unbedingt mit Bild sein soll, sollte dabei nicht nur das Thema "Messer" auftauchen, sondern auch und vor Allem das Thema "Schleifen"!
 

[Nick]

Premium Mitglied
Es hat auch keiner was von "Nazischrift", sondern von rechtslastig geschrieben.
Und das meiner Meinung nach auch begründet, wenn auch nicht im Sinne des Designers.

Viele T-Shirts, die von heutigen "Rechten" getragen werden, enthalten, zumindest vom optischen Schriftbild her, derartige Schriftarten.
Dass das historisch vielleicht anders aussieht, mag ja sein, wird beim Betrachten auf der Straße aber kaum jemand wissen bzw. interessieren.
 

BammBamm

Mitglied
dann aber doch schon kann´z

und auch wenn die Schrift nicht direkt mit rechts in Verbindung gebracht werden kann, hat sich hier doch eine mächtige Diskussion darüber entbrannt. und ich bezweifle das Jürgen Schanz davon profitiert wenn er in Diskussionen, ob begründet oder nicht ist egal, mit rechts in Verbindung gebracht wird.:irre:
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
dann aber doch schon kann´z

Ach Du Himmelsgüte, bloß nicht ;) Ja, ich erkenne den Witz, aber das sieht trotzdem aus, wie ein Vertipper. Abgesehen davon, dass das Apostroph überflüssig ist. ...Schanz.....kanns... liest sich wunderbar, da brauchts keine Striche in der Luft.

Zur Fraktur: Die Info, dass die Fraktur - entgegen mancher Vermutung - eben keine Nazischrift war hat was von "Herr Lehrer ich weiss was". Denn, man staune, chamenos, ich und auch ein paar andere wissen das. Chamenos hats ja noch sehr freundlich umschrieben, aber offenbar können viele nicht zwischen den Zeilen lesen: Fakt ist, sowas wie "aus Liebe zum Stahl" in Fraktur und nem Messer dazu, sieht aus wie Werbung für irgendeine Nazi Schmiedebude. Und es hat auch nichts mit irgendwelchen Überempfindlichkeiten zu tun, wenn man sich Gedanken über die Außenwirkung macht.

Ist sicher eine tolle Werbung für Jürgen und das Thema Messer. Ein Shirt ist ein Shirt. Keine Lernmittel und kein Platz für eine Lehrveranstaltung zum Thema Geschichte der Typographie. Oder teilen die Träger Handzettel aus, damits keine Unklarheiten gibt?

WSK: http://www.messerforum.net/showpost.php?p=216023&postcount=4 - Erlaubnis zu Limitierter Stückzahl. Was soll das werden, ein Messermacher soll sich auf Shirts mit seinem Namen ein Messer eines anderen Messermachers drucken lassen? Dolle Werbung. Da gehört ein Tanto Futur drauf, oder irgendein Halbzollprügel - wobei, eigentlich gehört da ein Bandschleifer drauf ;) Den dann grafisch gut umzusetzen, ist Sache eines Grafikers ;)

Pitter
 

Schanz Juergen

Mitglied
so, wieder hier..

also, vorne logo ist klar. das möchte ich so...

die schrift, wird eine "normale" sein :) - also nichts altdeutsches oder irgendwie in eine richtung gehend wo man etwas vermuten oder rausdeuten könnte.

schmied, kann gar nicht sein(das bin ich nicht) - also nichts mit hammer und amboss oder zange oder..

mir gefällt bisher die variante mit einer umrisszeichnung am besten.
diese aber auch eher dezent ( also nicht "rückenfüllend).

ich denke auch über 2 verschiedene variationen nach.
einmal in ganz "dezent" also ohne rückenbild und eine mit...
den ärmelaufdruck finde ich auch nett.

nen spruch - ok, das kann nett sein, kann aber auch "heftig" wirken - also zuviel werbung finde ich nicht so gut.
es soll ja auch spass machen sowas anzuziehen :)
 

Headshrinker

Premium Mitglied
Ach Du Himmelsgüte, bloß nicht ;) Ja, ich erkenne den Witz, aber das sieht trotzdem aus, wie ein Vertipper.
Sag ich doch. ;)

Abgesehen davon, dass das Apostroph überflüssig ist.
Abgesehen davon heißt es der Apostroph. ;)



Das WSK war ja nur ein erster Vorschlag, ist halt ein sehr markantes Messer, für das Jürgen zumindest forumsintern bekannt ist. An die Lizenzsache hatte ich nicht gedacht. Wegen mir kann da auch das Schmiermesser mit ohne Spitze drauf, für die ganz Sensiblen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spieler74

Mitglied
Logo vorn links und rechts auf dem Ärmel in Silber, Weiss sieht ihmo immer etwas eindimensional aus.
Rückenaufdruck bräuchte ich nicht....das müsste dann schon echt ein Hinkucker sein...Stichwort Alltagstauglichkeit. So ein lustiger Insiderspruch nutzt sich auch gerne mal ab.
Und wenn Poloshirt dann auf die Unzen( Dicke ) achten, zu schwer trägt sich auch nicht angenehm.
Grüsse
Tino
 

natto

Mitglied
Schicks doch zum Jürgen, ...

Zuerst war ich begeistert von dem Vorschlag, warscheinlich weil ich über Wartung und Pflege zum Messerforum kam. Im Moment grüble ich darüber nach, ob ich an der Materie völlig uninteressierten Leuten den Spruch erklären möchte. So ein Shirt soll für mich allgstauglich sein und für den Jürgen macht das sicher auch Sinn. Das Logo auf der Brust und ein wertiges Shirt passen schon mal ganz gut.

Wenn das Ganze als Werbeaktion verbucht wird, so daß das Kleidungsstück für sich schon sein Geld wert ist, lassen sich vielleicht auch nennenswerte Mengen absetzen. Wenn sich jedes zweite Forumsmitglied im Frühjahr ein Sixpack bestellt, weil die Shirts so gut sind, lautet der Spruch irgendwann "T-Shirts? Die schickt doch der Jürgen!"

Ein leerer Rücken wär mir zu langweilig und ein Messer möchte ich dort nicht tragen und so langsam bin ich doch neugierig was die Leute sagen, also: Schicks doch zum Jürgen! ;)


Gruß Holger

PS "Schicks doch zum Jürgen" finde ich griffiger als die Langform.