Schärft ihr eure Messer selbst?

Schärft ihr eure Messer selbst?

  • Ja!

    Stimmen: 232 93,5%
  • Nein. Ich habe das Glück jemanden zu kennen, der mir diese Arbeit gut und billig abnimmt.

    Stimmen: 10 4,0%
  • Nachschärfen? Zeitverschwendung, ich kaufe mir ein neues Messer!

    Stimmen: 6 2,4%

  • Umfrageteilnehmer
    248
T

Thomas Spohr

Gast
Da ein ewig schnitthaltiger Stahl leider noch nicht entwickelt wurde, ist früher oder später der Zweitpunkt des Nachschärfens gekommen. Für mich eine sehr lästige Arbeit; aber ich bin auch ein wenig Stolz (nach viel „Murks“!) mir die Fähigkeit des Messerschärfen angeeignet zu haben. Wie ist das bei euch, könnt ihr es selbst?



Sig4.gif
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Jo, ist kein Problem. Sharpmaker, wenns nur ums Nachschärfen geht und der Winkel passt, Lansky Diamant fuers grobe, auch fuer neuen Anschliff, und nen Kombi Wasserstein, wenn ich was zum Meditieren brauch :). Die ersten beiden Varianten sind auch fuer Grobmotoriker ohne Risiko zu verwenden.

Bei nem neuen Anschliff fuer ein 7" Messer wuerde ich aussteigen :)

Gruesse
Pitter
 

aqua

Mitglied
Ehrensache, dass ein stumpf gewordenes Messer auch von einem selber wieder hergerichtet wird, oder? Und bei mir klappts nach anfänglich grossen Schwierigkeiten auch ganz gut; jedenfalls reichts immer zum die Arme rasieren.:)
 

le.freak

Premium Mitglied
ei sicher schaerf ich selbst. auch beim wunderstahl, das hat sowas meditatives ... und ein bierchen dazu kommt immer gut :D
 

Musashi

Mitglied
Zur Zeit genügen für meine Bedürfnisse der Sharpmaker und ein 5-er Lansky. Mit dem Sharpmaker kann man (fast) nichts falsch machen. Nur manchmal ist viel Geduld gefragt.:rolleyes:

Ich bin schon fast soweit, den Übergang zum Kombistein zu wagen. Das wird eine ziemliche Umstellung.

Gruss
Andreas
 

porcupine

Super Moderator
Ja doch! Das ist eine Kulthandlung: Feiner Wasserstein, meist mit Spucke bearbeitet, und 600er Schleifpapier auf Mousepad. Wenns mal etwas mehr sein muß, wassergekühlte elektrische Schleifmaschine.
arno
 
Auch ich hab den Spyderco Sharpmaker.
Funktioniert wunderbar, wenn der Grundschliff stimmt.
Was mich noch heute wundert: Ich hab mal mein Military im 30° Winkel nicht scharf gekriegt. Dann hab ich es nur paar Mal durch den 40° Winkel gezogen und ich konnte damit rasieren.
 

Brunk

Mitglied
Ist ja eigentlich eine ganz schön blöde Frage :steirer: .

Ich wäre nie auf den Gedanken gekommen jemandem Anderes eines meiner Messerchen zum Schärfen anzuvertrauen, außerdem wüßte ich gar nicht, an wen ich mich da wenden sollte, etwa Mister Minit :irre: :teuflisch :steirer: .

Dank Sharpmaker und Diamantpaste bin ich da ziemlich autark :D .

Frohe Ostern
rabbit.gif



Torsten
 

moonsoo

Mitglied
Klar werden die Messer selbst geschärft.
Leider habe ich mir auf diesen Wege schon viele Kratzer eingehandelt !
Es werden zwar immer weniger, aber ganz ohne habe ich es selten hinbekommen. :rolleyes:
Ganz so tragisch ist es nicht, da ich (noch?) nicht so edle Klingen besitzte, wie so einige hier.
Dann wär es wohl schon um einiges ärgerlicher.
Aber so ! :p
Nur wenn ein komplett neuer Anschliff von Nöten ist, wird es echt knifflig, meine Hände kalibrieren sich nicht von alleine !
Ich glaube, ich bräuchte ein software update !

:hmpf:

P:S: An manchen Tagen ist es wie verhext, da werden die Messer einfach nicht scharf !
Und am nächsten Morgen , oh Wunder, liegt da so ein Skalpel !
Wie kann so was passieren ?

:cool:

Weiß jemand , wer den Trick mit dem Mauspad für einen balligen Schliff
unter die Leute gebracht hat ?
Ich denke mal einen Orden hätte er wohl verdient !"
Benutze ich seit einer Woche und es geht super !
 
R

Rio

Gast
Mit meinem Wasserstein krieg ich meine Messer alle recht scharf-ich kann dannn mit meinen Messer Haare spalten:cool:
 

Fugazi

Mitglied
Entwicklungssache

Hi,
..ist bei mir eine Entwicklung, angefangen vom Lansky-Set über den Sharpmaker zum Schleifpapier mit Mousepad will ich demnähst mal freies Schärfen probieren. Zur Zeit will ich aber erst noch mein Schärfen am Sharpmaker und Mousepad verbessern. Mein bisheriges freies Schärfen war nicht so erfolgreich, aber ich bin zuversichtlich.

...aber das alles macht halt Spass...

Fugazi
 

Bauer Martin

Mitglied
Hallo,
mich würde mal interessieren, was ihr mit dem Mousepad und 600 er Schleifpapier anstellt.
Ich schärfe meine Messer mit einem Wasserstein grob / fein.
Dann ziehe ich die Klinge über einen Lederstreifen ( Reste vom Schuster ) ab.
Bin erst zufrieden , wenn sich die Armhaare als Verlierer erweisen.
Gruß Martin
 

aqua

Mitglied
Das Mousepad und das Schleifpapier dienen zum Nachschärfen von Klingen mit balligem Schliff. Durch den Druck den Du auf die Klinge beim Nachhintenziehen ausübst drückt das Gummi des Mousepads zusammen und zwar genau so, dass es an der Schneide anliegt und diese unter Beibehaltung der Rundung der Schneide schärft. Würdest Du die Klinge normal über einen Wasserstein /Sharpmaker... ziehen, würde der ballige schliff mit der Zeit verloren gehen und Du hättest eine flache Schneidkante. Allerdings lässt sich auch eine ballige Schneide auf einem Wasserstain schärfen, solange Du halt die Rundung mit ausführst, sprich beim nachhintenziehen der Klinge diese leicht anhebst bzw. leicht senkst, wenn Du sie von Dir wegschibst.
Ich hoffe das war nicht zu sehr verworren.
 

Mathias

Premium Mitglied
ich schärfe sie nicht selbst, sonst sieht die Klinge danach schlimm aus !!! Habe es mal mit ein Wetzstahl und einem Viktorinox probiert !!
 

darley

Mitglied
na logo, da lass ich doch keinen anderen ran!
bei neuschliff lansky, bei nachschliff sharpmaker, bei ballig o.g. mousepad.
und wenn's mich packt, tu ich mir die sauerei mit dem king-stone 1000/6000er stein an und schleif nass per hand.
das hat schon was!

bernd
 

exilant

Mitglied
ehemals scharfe Messer nachschärfen: selbst.

Neuschliff und solches, wo mehr Material abgetragen werden muss: Schleiferei. Kostet pro Messer 1 - 2 Euro und ist in zwei Minuten erledigt.

Die gesparte Zeit nutze ich für den "Schneidespass".
 

Dan Skov

Mitglied
Messer selber schleifen.

Ich habe seit ewige Zeiten meine Küchenmesser und "normale" Messer selber geschliffen, und bin dadurch/danach zum Messerselberbauen gekommen. Mit einem Sandstein im Wasserbad und einem Lansky für die kleinen. Ausserdem einem Tormek 2000 mit einem japanischen Wasserstein. Geht sehr gut.
Und meine Messer sind scharf, ich musste letzten Samstag meinen Zeigefinger im Krankenhaus zusammennähen lassen.
Scharfe Grüsse
Dan
 

darkblue

Mitglied
Also, ich habe mir jetzt auch mal so ein Sharpmaker-Teil von Spyderco bestellt.

Bin mal gespannt, wie ich damit klar komme und wie es meinen Messerchen bekommt. :hehe:

regards