Schärfen von Rosellis UHC Stahl

dirty-harry

Mitglied
Habe mir über die Feiertage wieder ein paar Messer zum nachschärfen
vorgenommen, darunter mein Roselli Carpenter aus UHC.
Verwendet habe ich meinen Spyderco Sharpmaker mit dem ich bisher immer sehr gute Resultate erziehlt habe.
Beim Roselli bricht mir jedoch andauernd die Schneide aus.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dem Nachschleifen von dem
UHC-Stahl ?

danke harry
 
Zuletzt bearbeitet:

protodoc

Mitglied
Auf der Roselli Netz Seite zeigt der Messermacher in einem kleinen Film wie er sein Carpenter Messer auf einem Stein schleift. Leider verstehe ich den finnischen Kommentar nicht.

Wie gefaellt dir das Messer? Ich habe mir ueberlegt auch eins zu bestellen.
 

dirty-harry

Mitglied
Hallo Protodoc,

mit dem Roselli Carpenter bin ich hoch zufrieden.
Ein praktisches, kleines Gebrauchsmesser zu einem fairen Preis.
Die Form (klassisches Puuko) gefällt mir besser als der Hunter.
Verarbeitung ist ok, Schnitthaltigkeit sehr gut.
Lediglich mit dem Schleifen habe ich so meine Probleme....

harry
 
UHC

Hallo harry
ich habe leider keine Erfahrung mit Roselli UHC aber ich Interessiere mich ein bischen dafür. Ich habe auf der Hompage mal reinegeschaut und mir ist aufgefallen das Roselli seine UHC Messer auf 65 HRC Härtet. Das ist zwar für KEramikschärfer kein Problem aber bei so einer hohen Härte ist der Stahl sehr "empfinlich" beim Schärfen. Ich weiss von einen Bekannten der ein Japanisches Kochmesser hat das man beim Schärfen von sehr harten Messern lieber Japanische Wassersteine, belgische Brocken, Arkansas Steine oder was fast am besten ist einen Kombistein aus soften Arkansas und belgischen Brocken. :hehe:
 

protodoc

Mitglied
Ich habe mitlerweile mein UHC Carpenter erhalten.
Ein tolles Messer. Sehr funktional und haelt die Schaerfe ausgezeichnet. Ich benutze einen Diamandschaerfer und das klappt prima. Rosseli raet von konventionellen Schleifsteinen ab fuer ihre UHC Messer.