Schärfen konvexer Klingen (FK WM1)

B

binofan

Gast
Hallo,

ich habe mir ein Fällkniven WM 1 mit Kydex-Umhängescheide geleistet und bin echt begeistert, bis aufs nachschärfen und die fabrikseitig nicht besondes scharf geschliffne Klinge.
Ich bin kein Spezialist, aber bisher bin ich mit einem Arkansasstein und dem polnischen Diamantstab (Werkzeugschleifer) ganz gut zurecht gekommen.
Die kleine, harte, konvexe Schneide hier stellt mich vor große Probleme!!! Ich will mir nicht die Klinge verunstalten...

Wie schleift man denn so ein Ding ordentlich?
Konvexe Schneiden habe ich bisher nur bei meinen Äxten vorgefunden und die mit der Feile und einem Sensenstein geschärft.
Warum wird eigentlich so ein kleines Messer mit einer „Axtschneide“ hergestellt?

Die Links zum Thema Schleifen habe ich schon weitgehend durch, bin aber nicht recht weitergekommen.

Wer hat ein Paar Tipps für mich?


Danke!

Robert
 

HankEr

Super Moderator
Das haben wir doch auch schon einige Male besprochen. Vielen nehmen Schleifpapier (600-800-1000er) auf einem Mauspad und ziehen das Messer das Messer mit dem Rücken voran darüber. Die flexible Unterlage paßt sich der Kontur der Schneide an und schleift so ganz ohne großes Zutun richtig. Mir wären die meisten Mousepads zu weich. Ich lege das Schleifpapier auf mein Abziehleder, das ist recht hart, aber doch noch flexibel. Nach der 1000er Körnung geht's nochmal über das mit Diamantpaste imprägnierte Leder.

Die schleift bei diesem Verfahren natürlich keine eigentliche Phase, sondern mehr oder minder die ganze Flanke. Eine Beschichtung geht dabei flöten, ein Hochglanzfinish auch. 1000er ist aber schon recht fein, so daß dies keine praktische Einschränkung darstellt.