Sandstrahlen

luki1

Mitglied
Hallo zusammen,
Nach einem Schmiedekurs hat mich der Messerbauvirus befallen. Nun bin ich dran ein Messer mir Flex und Feile zu machen. Die Grundform ist fertig nur das viele Schleifen macht kein Spass, daher meine Frage:
Hat jemand schon mal versucht mit den Hochdruckreiniger (Kärcher) und dem Sandstrahlaufsatz einen Klingenrohling zu 'finishen'? Oder gibt es andere 'schnelle' und optisch schöne Methoden? Zum Beispiel kräftig rosten lassen und dann den Rost abbürsten? Zugang zu einem grossen Bandschleifer hab ich nicht (besitze nur so ein Rexxon Teil). Und es muss definitiv kein Spiegelfinish sein ...
Und noch ne naive Frage: Wenn man unten am Griff ein Plättchen anschweissen will (als 'Hammer'), soll man das vor oder nach dem Härten machen?
Vielen Dank und Grüsse
Luki
 

lagolino

Premium Mitglied
hallo luki,hast Du es eilig,musst Du langsam gehen!(ich glaube Laotse).bleib bei der Feile,lies dich ein,besuch noch` nen Kurs,dann sparst du Zeit und Ärger.lg gerd
 

Grufti

Mitglied
Nur das ich das richtig verstehe, da das viele Schleifen keinen Spaß macht, möchtest du den Rohling mit einem Kärcher (+Zubehör) sandstrahlen?
 
G

gast

Gast
Wenn der Kärcher ordentlich Druck macht, kannste bestimmt die Oberfläche verfremden, verschönern wohl eher nicht.
Riefen vom Schleifen bekommt man so jedenfalls nicht 100% weg. Der Sandstrahl nimmt eher gleichmäßig von Höhen und Tiefen ... verrundet die Kanten etwas .. finde ich grauselig sowas!
 

luki1

Mitglied
Ich weiss schon dass meine Frage etwas bescheuert tönt für die meisten von Euch und ich weiss auch dass Geduld "des Tigers schärfster Zahn" ist .. daher formuliere ich meine Frage so: wie bekommt man am einachsten eine brauchbare matte Oberfläche die nicht so kratzempfindlich ist?
Dass man bis zum 600er schleifen und dann irgendwo zum Glasperlstrahlen geben kann weiss ich schon. Nur finde ich eben dass schleifen 'undankbar' weil man je feiner man wird je besser die Kratzer sieht die man vorher übersehen hat...
Und ein Kärcher hat 120bar, dazu gibt es Sandstrahlaufsätze, bei einer ungehärteten Klinge geht ev schon was weg... da reicht dann ja vielleicht etwas nachschleifen... tja. Ist vielleicht doch etwas bescheuert :D
 

Blacky

Mitglied
Nur finde ich eben dass schleifen 'undankbar' weil man je feiner man wird je besser die Kratzer sieht die man vorher übersehen hat...

Wenn du bei jedem Körnungswechsel auch immer einen Richtungswechsel machst, also 90° zu den vorigen Kratzern neue machst, siehst du alle alten Kratzer und weißt genau, wann sie weg sind! ;)
 

Badworld

Mitglied
Denke da musst du durch.
Sandstrahlen ist mehr finish als Schleifmethode.
Wenn du so lange sandstrahlen willst hast du nur Noch weiche
Kanten und keine klaren Linien mehr.
 

haasi

Mitglied
genau. am unempfindlichsten sind da noch die Klingen, die schon viele Kratzer haben, also "stonewash" u.ä.. Es gab doch erst neulich einen Beitrag über die Benutzung einer alten Waschmaschine dazu?

Gruß,
Daniel