Sammlerstück "Q" C35 / Infos sammeln

chris_1978

Mitglied
ich möchte hier die Diskussion fortführen aus dem Post "Spydie mit durchlöcherter Klinge" also dem "Q" C35.

Ich bin seit drei Tagen stolzer Besitzer eines selbigen und habe mich in der letzten Zeit damit etwas beschäftigt.

Das "Q" werden viele von euch kennen - doch wahrscheinlich nur mit der gelaserten Spydie Spinne in der Klinge.

Es wurde ab 1996 - bis ? produziert. Leider kann ich auch nichts über Stückzahlen sagen - vielleicht weiß ja einer von euch mehr

Es wurde in 440 C Stahl produziert und hat einen ansteck Clip der sich für Links und Rechtshänder montieren läßt

Ich habe bilder gesehen und gespeichert von super limitierten (Produktionszahleen zwischen 50 und - ? Stück) "Q"s.

Da wären z.B.

"Q" Tropical - Spyderhole in Sonnenform mit Palmen und Strand ausgelasert

"Q" US Flag - Star and Strips ausgelasert

"Q" HK - Heckler und Koch Logo in die Spydie Klinge gelasert erschienen zur Shoot Show 1998 -

"Q" Edition - sieht aus wie das ebenso seltende "R" von spyderco mit ausgelaserten Dreiecken

"Q" EMS - mit EMS Logo - scheint irgendeine Firma zu sein - leider keine weiteren Infos vorhanden

Des weiteren gibt es von Spyderco (alte) Extra Kataloge in denen nur "Q"s abgebildet sind - ich glaube er heißt "Art of "Q" " oder so.

Nun meine Fragen an Euch : hat jemand ein solches Schmuckstück - "Q" normal oder vielleicht sogar eins der Sondereidtionen ?

Oder den Katalog ?

Oder kennt jemand weitere Editionen ?

Kann jemand etwas über Stückzahlen des "NOrmalen "Q"s sagen

Bis wann wurde es produziert ?
 

Hersir

Mitglied
also ich hab ein Q das Blade (vom blade magazine) gelasert hat und eins mit 25 Blade (25 jähriges jubiläum)beide haben serien nummern auf der klinge. bei interesse mail mir mal!
 

ge2r

Mitglied
... aber schneiden kann man damit nicht, oder?

Ich weiss schon, dass es ein Sammlerstück ist und find's als solches ja ganz nett, aber trotzdem ist es ja auch ein Messer...
 

crashlander

Mitglied
Klar kann man damit schneiden, die Klinge ist wahrscheinlich vor allem seitlich nicht so stabil wie eine massive, aber die Skelettstruktur kann Kräfte schon gut ableiten. Ein Messer dieser Größe ist sowieso nicht für schwere Arbeiten gedacht und ich denke das Q kann da mit seinen Artgenossen gleicher Größe gut mithalten.
Angeblich wurden über 40 verschiedene Klingenvariationen hergestellt.
Das Q hat auch den 95 "Blade Overall Knife of the Year Award" gewonnen.
Ich habe auch ein Q (plain) mit der normalen Klinge.
 

ge2r

Mitglied
@ crashlander:

Ich sehe eher das Problem, dass die Klinge steckenbleibt, oder dass haufenweise Reste (z.B. von essbarem) sich darin festsetzen. Oder liege ich da falsch ?
 

crashlander

Mitglied
Stimmt natürlich. Allerdings: Wenn Sal Glesser meint, er tut sein Delica immer in den Geschirrspüler - käme beim Q auch auf einen Versuch an. :D
 

chris_1978

Mitglied
habe ein weiteres "Q" gefunden - "Q" PRCA - eine Sonder Edition zum ProRodeo Tunier - hier ist ein ausgelaserter Bulle samt "Reiter"...

wer kennt weitere...
 

Canavaro

Mitglied
Muß mich hier jetzt auch mal kurz einschalten. Ich hab ein C 35, das normale mit dem Spyderbug, und ich muß ehrlich sagen, dass es von allen meinen Spydies am lausigsten verarbeitet ist. Alltagstauglichkeit hin oder her, aber der windige Plastikgriff ist ne Frechheit und die Klinge wackelt wie ein Lämmerschwanz in diesem Drahtbacklock rum. Das Teil ist also imo wirklich bloß was zum anschauen, weil anfassen tu ich das Ding mittlerweile nicht mehr gern. Muß mich dann bloß ärgern. Ist das jetzt bei mir bloß ein Einzelfall oder geht das anderen Q-Besitzern auch so?
 

smaragd

Mitglied
@Canavaro

Du darfst das nicht so eng sehen.
Das ist eben ein echtes Sammlerstück, etwas Ausgefallenes zum herzeigen. Ich kenne niemanden der ein Q benutzt.
Es zeigt was möglich ist, wie bereits besprochen muß man aber nicht immer haben was alles möglich ist.
YMMV

smaragd
 

Canavaro

Mitglied
Original geschrieben von smaragd
@Canavaro

... Es zeigt was möglich ist...

Das ist es ja, was mich ein wenig stört. Ein klasse Design und dann die etwas schnoddrige Verabeitung. Bin ich normalerweise von der Glesser-Truppe nicht gewohnt, die können das besser.

Und mit dem "Benutzen" ist das auch immer so ne Sache. Ich hab ne riesen Schublade voll Messer, benutzen tu ich regelmäßig aber nur drei, aber die restlichen könnte ich immerhin irgendwann benutzen wollen und dann will ich mich nicht über die Verarbeitung ärgern müssen.
 

chris_1978

Mitglied
@Canavaro

wie smaragd schon sagt, daß "Q" in welcher Variation auch immer ist halt wirklich nur ein Sammlerstück für die Vitrine - der Lockback ist wirklich bescheiden, doch wie schon gesagt es ist was für Spydiefans die etwas seltenes haben wollen.

Desweiteren möchte ich noch ein wenig die Liste fortsetzen :

"Q" im Desing vom "R" (Endura Version) IMHO nennt es sich "Q" Edition

"Q" Mountains - wie der Name bereits sagt mit ausgelaserten Bergen (mit Schneespitze)

"Q" Mercedes Benz - mit dem geliebten Stern - habe noch keine Bilder gesehen doch im Bladeforum wurde davon gesprochen

Sal sagt, Spyderco hätte über 40 verschiedene Modelle, zum Teil auch mit farbigen Griffschalen (grau, rot, grün), in unterschiedlichen Stückzahlen produziert.

:staun:
 

Noodle

Mitglied
Es gab auch eine Version von Klötzli zum (glaube ich) 150-jährigen Jubiläum der Messerschmiede. Im Moment werden da glaube ich gerade noch die letzten Stücke (Ladenhüter ;) ) verkauft, heruntergeschrieben natürlich
 

spyderbug

Mitglied
Hallo!

Wieder mal einen Uralt-Thread ausgeraben - ich weiss, ich weiss...

Bin beim Surfen gerade über diese Seite gestolpert. Ich denke für den einen oder anderen Q- bzw. Spyderco-Fan könnte es interessant sein...

Grüße, Robert