SAK "alternativer" Gebrauch der Werkzeuge

Rorrepieler

Mitglied
Gestern als Techniker in der Montagehalle gewesen und dann den Rücken von der Klinge meines Outrider als schnellen "Haarwinkel"-Ersatz benutzt, um einen Monteur auf ein uneben gefertigtes Werkstück hinzuweisen...

Geht nicht bei allen Teilen, klar, aber bei so einem kleinen Befestigungswinkel ging das schon mal...
 

porcupine

Super Moderator
Da ich schräg gegenüber von einem Supermarkt wohne, geh ich halt sehr oft zu Fuß zum Einkaufen. Bei 9-L-Limonadensixpacks schmerzen die Tragelaschen aber ganz schön in der Hand. Deswegen kommt dann immer der Pakethaken zum Einsatz. Pakete mit Schnur gibts ja eh keine mehr.
 

feussnersch1

Mitglied
Da ich schräg gegenüber von einem Supermarkt wohne, geh ich halt sehr oft zu Fuß zum Einkaufen. Bei 9-L-Limonadensixpacks schmerzen die Tragelaschen aber ganz schön in der Hand. Deswegen kommt dann immer der Pakethaken zum Einsatz. Pakete mit Schnur gibts ja eh keine mehr.

Jupp, das mache ich genauso. Ich treibe das ganze aber gerne noch mit einer Paracordschlaufe auf die Spitze, in die ich den Sixpack reinstelle und oben mit dem Haken zusammennehme.
 

Fusiologe

Mitglied
Der Dosenöffener aller Vic's eignet sich hervorragend zum Aufhebeln von Wallnüssen. Mit normalen Nußknackern gibts bei mir nur gemischte Splitter.
Ob mein BW-Messer in den frühen 80zigern ein Vic gewesen ist weiß ich nicht mehr. Aber mit dem Flaschenöffner ließen sich alle Panzer starten.

Gruß

Ulli
 
G

gast

Gast
Der scharfkantige Rücken der Holzsäge funktioniert hervorragend bei Feuerstählen zum Feuer entfachen.
 

NZHALKO

Mitglied
Die Ahle sämtlicher Modelle eignet sich hervorragend zum säubern des Clip-Streifens bei Cliptüten/Baggies von Mehl, Zucker oder sonstigen Pulver damit der Beutel wieder richtig schließt;)
 

messari

Mitglied
Mit der Ahle kann man auch super dreck aus Torxschraubenköpfen entfernen damit man wieder einen Schraubendreher rein bekommt :steirer:
 

betulius

Mitglied
Gestern die Ententränke der Kälte wegen abgestellt.
Da sich kein Wasserhahn auffinden ließ,einfach den Dosenöffner vom Pioneer als Schraubenschlüssel eingesetzt.

Noch allen Forumsmitgliedern ein frohes,gesundes und streßfreies2016!
 

Rorrepieler

Mitglied
Ich habe mir den Thread hier mal komplett durchgelsen, einiges kannte ich schon.

Was mich fasziniert hatte (weil ich es selber schon mal gut gebrauchen konnte... ), wie es einige hier geschafft haben, mit dem SAK eine Tür (die ins Schloss gefallen war ?) zu öffnen...

Kann da jmd. was zu berichten?
 

ipaq1

Mitglied
Ich habe mir den Thread hier mal komplett durchgelsen, einiges kannte ich schon.

Was mich fasziniert hatte (weil ich es selber schon mal gut gebrauchen konnte... ), wie es einige hier geschafft haben, mit dem SAK eine Tür (die ins Schloss gefallen war ?) zu öffnen...

Kann da jmd. was zu berichten?


das würde mich auch interessieren
 

mChris

Mitglied
Wenn die Tuer nur ins Schloss gefallen ist, koennte es helfen von aussen das Blech mit dem Knauf (oder nur den Knauf abnehmen, je nach Ausfuehrung) abzuschrauben und dann den vierkant den man vom Schloss freilegt zu drehen. Geht nicht wenn man die Blende nicht von aussen abschrauben kann. Ob ein Drahthaken hilft kommt auch immer auf die Tuer an.
 

Nils2907

Mitglied
Ich find den Zahnstocher oder diesen Brillenschraubendreher, den man in
den Korkenzieher stecken kann, sehr praktisch um Dreck aus den
Messerzwischenräumen zu kratzen.

Außerdem ist der kleine Schraubendreher nützlich wenn man einen Schlüssel
auf einen Schlüsselring friemeln will :D
 

polaris1977

Mitglied
Also ich hatte das so verstanden, daß das Ding als Schnieflöffel verwendet werden soll, so ähnlich wie der im Kreuz von SMG in Cruel Intensions.