S-Haken aus Forstbedarf

teamaster

Mitglied
Hallo,

Immer auf der Suche nach günstigem Material bin ich vor kurzem auf die Idee gekommmen, dass man ja S-Haken aus dem Forstbedarf wie hier http://www.grube-shop.de/de/Fachkatalog/Forstbedarf/Wertholzsicherung/S-Haken1
verwenden könnte...

Jetzt hätte ich nur noch die Frage, welcher Stahl ("Messerstahl") hier verwendet wird, oder ob das schonmal Jemand ausprobiert hat, die SuFu hat mir leider nicht weitergeholfen :( Ich hatte bis jetzt noch keine in der Hand, werde aber versuchen an welche zu kommen, und ein bisschen damit zu Spielen :D

Nach meinen Berechungen hätte ein Haken die Dicke von 2,5mm und wäre mir Preisen zwischen 0,25 € und 0,34 € pro Stück definitiv bezahlbar!

Und sie würden für kleine bis mittlere Messerchen mit ein bisschen Planschmieden und Schleifen auch gut funktionieren, denke ich!

Viele Grüße

Christian
 

teamaster

Mitglied
So, kleines Update...

ich hatte heute ein paar von den Dingern eingeschlagen, dabei wurden 3 Stück zu stark verbogen, um sie weiterhin verwenden zu können, diese gingen dann natürlich und genehmigt in meinen Besitz über :D
Eine Materialanalyse anhand der Funkenprobe werde ich wahrscheinlich erst in knapp vier Wochen machen können :(

Aber noch ein paar Worte zum Material vom ersten Anschein:

Der Stahl ist im Auslieferungszustand sehr weich (Hammerschläge verursachen deutliche Kerben) aber auch sehr zäh (ich habe keinen Haken zum Brechen gebracht). Die Biegung an den Enden liess sich ohne Risse oder ähnliches in kaltem Zustand komplett aufbiegen. Was das für das vorliegende Gefüge bedeutet, kann ich leider nicht sagen.

ABER: die Haken sind (was bei der Anwendung auch Sinn macht) flach geschliffen, Die "Klinge" verjüngt sich von ca. 2,5mm am Rücken über eine Breite von 19mm auf ca. 0,75mm an der "Schneide" Das ergibt somit einen Winkel von ca. 5-6° wäre also für eine Klinge durchaus geeignet!

Sobald ich die Möglichkeit hatte, das Material mal auf den Bandschleifer zu legen, schreibe ich mehr!

Gruß Christian