RWL + Wüsteneisenholz

Flaming-Moe

Mitglied
Das vorletzte aus einer langen Serie von Messern aus RWL mit irgendeinem Holzgriff. Ich muß dringend mal wieder was rostendes machen.
Das hier ist etwas ulkig entstanden. Die Griffschalen waren praktisch fertig für ein Messer, das ich in letzter Sekunde mit was anderem beplankt habe. Das Holz war mir zu schade zum Wegwerfen, darum habe ich extra passend für die Schalen ein neues Messer angefangen.
Das kam dabei heraus. Wäre sehr schade um das fantastische Holz gewesen.
Länge 285 mm, Klinge 168 mm, Griff 117 mm, Klingenbreite 32 mm, Klingendicke 3,5 mm.
Sehr gute Größe, wie ich finde, das wird mein neues EDC. :D

IMG_5820-klein.jpg


IMG_5825-klein.jpg


IMG_5827-klein.jpg


IMG_5828-klein.jpg


IMG_5845-klein.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Ulli

Mitglied
Cool....ein Messer mal genau andersherum anzufangen. Ist genial gerworden und wäre in der Tat schade um das schöne Holz gewesen!!!

Als EDC trägst du es sicher in der Innentasche eines Nadelstreifenanzugs... (grins)

Gruß Ulli
 

Maddin1988

Mitglied
Ich habe glaube ich noch nie etwas zu deinen Messern geschrieben.

Aber jedes mal fällt mir die Kinnlade runter ;)

Sehr sehr schöne Linie! Einfach nur ein Traum mit den Griffschalen.
Gefällt mir außerordentlich gut!
Vielen Dank fürs Zeigen es ist eine Freude!

Gruß
Martin
 

Flaming-Moe

Mitglied
Freut mich sehr, daß es gefällt. Trotz, oder vielleicht gerade wegen "Pferd von hinten aufzäumen" bin ich überraschend zufrieden damit, wie es geworden ist.

Irgendwie sehen die Bilder, nachdem ich drüber geschlafen habe, ziemlich merkwürdig aus. Man kann die Griffausformung ja noch nichtmal erahnen, dabei hab ich dieses Mal ganz besonders viel Mühe in die "Colaflaschenform" gesteckt...

Ich versuche noch ein besseres Bild des Griffs nachzuschießen, der sieht auf Bild Nr. 2 ja aus wie ein Klotz.
 

jfive

Mitglied
Sehr schönes Messer.
Falls Kritik erwünscht ist: die Mosaik-Pins, die du bei deinem Oliven-Messer benutzt hast, hätten hier meiner Meinung nach auch, wenn nicht noch besser gepasst, als die 5 Pins.
Eine Frage hätte ich noch: da du in letzter Zeit häufig den RWL benutzt...findest du diesen besser, als z.B. SB1/Niolox?
 

Flaming-Moe

Mitglied
Wie gesagt, die Griffschalen waren fix und fertig fürs Montieren. D.h. gebohrt, fast auf Kontur geschliffen, Vorderseite gefinisht.

Bezüglich RWL. Er nimmt leichter ne schönere Oberfläche an. Und ich persönlich hatte sehr häufig Härteverzug beim Niolox. Weiß nicht, ob Murphy seine Finger im Spiel hatte, aber irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf krumme Klingen, in die ich vorher schon 6-8 Stunden Arbeit gesteckt hatte. Zurückschicken und richten und neu härten lassen war auch nicht immer so prickelnd. Das Logo wurde bei mir regelmäßig auf Niolox / Becut schöner bzw. klarer. Beim RWL hab ich da oft noch nen "Heiligenschein" um die eigentlichen Linien.
Beim Benutzen merke ich eigentlich keinen Unterschied zwischen den Stählen.