Robuster Hirschler

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ferrum1963

Mitglied
Mal was robustes zum Unkraut ausstechen produziert.

4,5mm Banddamast aus 1095/15N20 auf 56HRC gebracht - natürlich vorher die Klingenlänge auf 10cm getrimmt und Niro-Teile an beiden Griffenden an das Hirschhorn angepasst. Gesamtlänge: 20,7cm



 

SimSim

Mitglied
Du willst DAS zum Unkrautausstechen benutzen ??? So ein tolles Messer ist doch viel zu schade für so etwas......
 

Lord Ulli

Mitglied
Was für ein schöner Hirschling.
Allerdings sieht das Horn etwas blass aus. Da wäre vielleicht etwas nachfärben gut? Würde auch einen besseren kontrast zu den VA Monturen geben. Ist aber sicher Geschmacksache.
Schön sauber gearbeitet und mit der Schaffußform mal etwas anders. Dabei schaint es mir, hätte der Griff und der anschliff auch andersherum gut gepasst. Vielleicht eine Idee für das passende Gegenstück....

Gruß Ulli
 

Dizzy

Mitglied
Wie Lord Ulli schon schrieb: Etwas blass und die Nase das gute HH! War das ein Albino? :steirer: Aber sonst ein hervorragend ausschauendes Messer, was Du Dir da angefertigt hast.

Dizzy
 

Beast

Mitglied
Hallo,

kann mich da nur anschließen, Du willst so ein schönes Messer
zum Unkrautstechen benutzen?
Ein Vorschlag zur Güte, ich schicke Dir eine Gartenkralle aus dem Baumarkt für 2,25€ und Du sendest mir im Austausch dafür Dein
Messer zu.
Ein tolles Messer, mein Neid ist Dir sicher.

Gruß,
Andy
 

Ferrum1963

Mitglied
...
Allerdings sieht das Horn etwas blass aus. Da wäre vielleicht etwas nachfärben gut? Würde auch einen besseren kontrast zu den VA Monturen geben. Ist aber sicher Geschmacksache.
...
Gruß Ulli

Meine Frage dazu: Womit könnte ich das Horn färben? Mir wärs dünkler auch lieber - hatte aber nur eben das zur Hand.
Es ist wahrscheinlich deshalb so blass, da es ca. 30 Jahre an einer Hausmauer im freien als Deko gehangen ist - war ein 14-Ender...
 

Droppoint

Mitglied
Schönes, rustikales Teil, sicher auch gut zum Unkrautstechen ;-) Wenn es auf ist, baust du dir ja einfach ein neues, das ist ja der Vorteil, wenn man selber Messer baut.

Zum Färben des Horns: Walnussschalenextrakt, Kaliumpermanganat, Lederfarbe, konzentrierter Tee, das geht alles. Probier es einfach an einem Reststück aus.

Gruß

Uli
 
...und jetzt noch die beiden Stahlteile abkleben und mit ooo Schleifwolle ein paarmal drüber polieren,dann kommt es noch besser ....!

Gerald
 

Lord Ulli

Mitglied
Hi, Ferrum
Auch ich schau noch und bin begeistert.Hat sich voll gelohnt das du nochmal an den Griff gegangen bist. Klasse gemacht und danke für das neue Bild. Genau so macht mir das Forum Spaß!!!

Gruß Ulli
 

Daniel2

Mitglied
Das Nachfärben hat sich echt gelohnt! Wertet diese schöne Arbeit wirklich noch ein Mal zusätzlich auf. Danke fürs vorstellen. Gruß Daniel
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.