Robuster EDC Folder

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

achindoon

Mitglied
Hallo zusammen,

ich bin noch nicht lange hier unterwegs, möchte aber gerne ein kleines Brainstorming für ein günstiges robustes Gebrauchsmesser starten.

Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Ja​

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Klappmesser: möglichst zweihändig (gesetzeskonform), zur Not auch einhändig, aber ohne Daumenpin.

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Alltägliche Aufgaben: Lebensmittel schneiden, Pakete öffnen, allerdings auch Campingplatz- und Werkstattaufenthalte.

Von welcher Preisspanne reden wir?
möglichst unter 50 EUR,
maximal 100 EUR

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
Klinge ca 8 cm​

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Griff möglichst robust z.B. Kunststoff.
auf keinen Fall Tierbestandteile :p
ein robustes Holz wäre auch in Ordnung

Welcher Stahl darf es sein?
rostfrei und nachschärfbar

Klinge und Schliff
keine Wellen, Sägen oder ähnliches.
die Klinge sollte problemlos mit einem Wasserstein zu schärfen sein.

Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage?
Es sollte eigentlich schon arretieren, zur Not aber auch slipjoint.

Gewicht
Je weniger, desto lieber. Am besten unter 100 g.​

Verschiedenes

Mir wäre vor allem wichtig, dass man sich auf das Messer verlassen kann und nichts wackelt. Es sollte auch legal sein oder zumindest so aussehen :hehe:
Außerdem brauche ich einen Clip. SAKs sind nicht erwünscht.

Ich habe ein Böker Exskelimoor 2, welches mir sehr gut gefällt und auch größtenteils den Anforderungen entspricht, jedoch mit den Holzschalen nicht robust genug ist.

Das Exskelibur 2 wäre zwar robust genug, hat aber diese unschöne Fingernagelrille. Außerdem sollte die Klinge des gesuchten Messers ein Stückchen länger sein. Das Exskelibur 1 ist eigentlich schon zu groß.

Das Byrd Meadowlark G10 kommt schon nah an meine Vorstellungen ran. Nur die "Legalität" fehlt noch.
Allerdings hier noch eine kurze Frage: Wie ist die Verarbeitung der Byrd Messer? Eher Glücksspiel oder durchgehend solide? => Also sinnvoller gleich ein Delica bzw Tenacious zu nehmen?

Die Mini Griptilians mit Loch (555 und 555HG) sind auch interessant, aber teuer und "illegal".

Vielleicht kennt ihr ja ein Messer, das alle meine Ansprüche zufriedenstellt.

Schonmal vielen Dank dafür, :super:

Thomas
 

Aeterno

Mitglied
Das Bravo One ist ohne Frage ein super Messer, allerings auf einem Bankstein nur recht schwierig nachzuschleifen.

Meine Vorschläge:

-Böker Plus 3000 Lightweight (etwas über 100 Gramm, aber ziemlich robust)
-Böker Plus Trance 42 (Einhänder, nicht verriegelnd sondern hemmend)
 

achindoon

Mitglied
Aloha, das klingt für mich nach einem klaren Fall für das: http://www.pohlforce.de/produkte/messer/bravo-one-outdoor/ Es liegt zwar über Deinem Preisrahmen, ist aber für Deine Wünsche kaum zu toppen. Beispiel: Meine Gattin hat es beim Betten ausschlütteln aus gut 15 Metern aus dem Fenster geworfen- Reaktion: Null.:haemisch:
Ein toller Allrounder und völlig legal.
Groooz Excalibur

Sehr interessantes Design, gefällt mir (bis auf die Schlitzschrauben). :super:
Kommt sofort auf meine Liste, bei dem Preis überlegt man sich dann zwei mal ob man das Messer verliert. :rolleyes:

Warum in Deinem Bett Messer gelagert werden frag ich jetzt mal nicht :hehe:

Das Bravo One ist ohne Frage ein super Messer, allerings auf einem Bankstein nur recht schwierig nachzuschleifen.
Wie würde man denn sowas scharf kriegen? (außer bei Jürgen Schanz :D)

Meine Vorschläge:
-Böker Plus 3000 Lightweight (etwas über 100 Gramm, aber ziemlich robust)
-Böker Plus Trance 42 (Einhänder, nicht verriegelnd sondern hemmend)
Entspricht zwar meinen Vorgaben, aber das Design ist nicht so ganz mein Geschmack.

Danke für die bisherigen Vorschlage, bitte weitermachen :super:
 

Fotobaerchi

Mitglied
Wie würde man denn sowas scharf kriegen? (außer bei Jürgen Schanz :D)

Moin,

mit einem Spyderco Sharpmaker z.B..


Als einhändige Variante kann ich das Spyderco UK penknife empfehlen. Völlig legal und macht bei mir einen guten Job.
Das Spyderco Tenacious ist ein Super-Messer, unterliegt aber dem Führverbot. Also in den Rucksack stecken (oder §42a WaffG ignorieren, tun hier im Forum glaube ich so einige :haemisch:).
Für das Pohlforce Bravo one outdoor gibt es mittlerweile auch ein Feststellungsbescheid vom BKA. Da ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite (ist sowas auch für das Alpha two geplant? Dann könnt ich noch schwach werden ;) ).

Gruß,

Andre
 

[Nick]

Premium Mitglied
Auch wenns nicht 100% passt, hier ein, wie ich finde, unschlagbarer Preis-Leistungs-Tipp:

Das Müller MSP Linerlock:
http://www.mueller-messer-shop.de/e...61906544/Categories/"Linerlock Taschenmesser"

Schon der alte Preis war sehr günstig für das Gebotene, nun im Abverkauf mehr als ein Schnäppchen.
Sehr guter Stahl mit hoher Schnitthaltigkeit, super Verarbeitung. Der Daumenpin kann entfernt werden, wenn das nicht stört, kannst Du kaum mehr Messer für das Geld bekommen.
 

porcupine

Super Moderator
Bitte lest genau durch, WAS der Fragsteller sucht: klein, leicht, gut schärfbar, Clip.
Weder Pohlforce Bravo 1 noch Müller MSP sind hier kompatibel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mysticus

Mitglied
Hallo!

also das Tenacius ist für den Preis sicher ok für kleinere tägliche Aufgaben mein Leben würde ich ihm aber nicht anvertrauen also wenn es dir darum geht das es extrem robust sein soll dann würde ich noch etwas sparen

Lg Mysticus
 
Zuletzt bearbeitet:

achindoon

Mitglied
Als einhändige Variante kann ich das Spyderco UK penknife empfehlen. Völlig legal und macht bei mir einen guten Job.
Hört sich gut an, ist die Klinge dann etwas so einzuklappen wie bei einem SAK?

Das Müller MSP Linerlock:
Ist leider doch ein bisschen zu groß.

Bitte lest genau durch, WAS der Fragsteller sucht: klein, leicht, gut schärfbar, Clip.
Falls ihr gute Ideen habt die ein wenig aus dem Raster fallen bin ich trotzdem dankbar. Ganz genau weiß ich nämlich nicht was ich will ;) fürs pohl force könnte ich zb die "wasserstein schärfbar" bedingung schon ausweiten.

... mein Leben würde ich ihm aber nicht anvertrauen also wenn es dir darum geht das es extrem robust sein soll ...
Nein, darum gehts nicht. Es geht nur darum, dass nicht nach drei mal aufmachen die Klinge anfängt zu wackeln und das messer auch unter schlechteren bedingungen funktionsfähig bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Peter1960

Moderator Spyderco Forum
... ist die Klinge dann etwas so einzuklappen wie bei einem SAK?
Genauso kannst du dir das vorstellen. Im Gegensatz zum SAK klappt das UKPK nicht in einem Schwung zusammen, vielmehr gibt in etwa bei der 90° Stellung einen sehr sinnvollen Zwischenstopp (Details nachzulesen in einem anderen Thread; Suchfunktion ;))
 

porcupine

Super Moderator
Die Spyderco Slipits haben einen recht ordentlichen Widerstand beim Schliessen. Trotzdem sollte man sie mit Vorsicht geniessen. Bei stoßartigen Arbeiten klappen sie u.U. blitzartig zu :glgl::glgl:
Lieber zweihändig mit Verriegelung als einhändig ohne.
 

Fotobaerchi

Mitglied
Trotzdem sollte man sie mit Vorsicht geniessen. Bei stoßartigen Arbeiten klappen sie u.U. blitzartig zu :glgl::glgl:

Hört sich nach erfahrung aus erster Hand an :haemisch:
Das gilt aber für alle Slipjoints. Beim UK Penknife ist ein Teil des vorderen Fingercoil in die Klinge geformt. Das macht die Sache dann etwas sicher, wenn auch nicht hundertprozentig.

Gruss,

Andre
 

achindoon

Mitglied
Du mußt Dich schon entscheiden, was Du so willst, sonst eiern wir hier ziellos um hundert Messer herum.
Gruß
giovanni

Das stimmt schon, allerdings wäre ich dann nie auf das pohlforce bravo one aufmerksam geworden, das mir momentan sehr gut gefällt, jedoch nicht in mein raster passt. :staun:
Dummerweise sagt die Forensuche das D2 würde rosten... :jammer:

Da sitz ich nun ich armer Tor... :(
 

giovanni

Super Moderator
Die Frage, was für eine Art Messer Du willst, kann in der Kaufberatung nicht beantwortet werden.
Ich empfehle, erst noch ein bißchen im Forum zu stöbern, zu Fragen des Schärfens das Unterforum Wartung & Pflege zu erforschen, die Stahlfrage zu klären und dann zu entscheiden, was für Anforderungen Du an ein Messer stellst.:ahaa:
Danach kannst Du erneut den Fragebogen ausfüllen und einen neuen Thread aufmachen.
Hier schließe ich, da zu viele allgemeine Fragen offen scheinen und der Thread richtungslos ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.