Rinaldi Spook

Tobse

Mitglied
Dieses kleine Messer, daß man auf Englisch als ‚multicarry/neck knife' bezeichnen würde, ist sein einigen Monaten mein ständiger Begleiter. Das folgende Foto zeigt es neben einem BM 710:
View


Die Klinge ist aus 3.4mm starkem D2-Stahlgearbeitet und verfügt über einen Flachschliff. Gesamtlänge 20cm, die Schneide ist etwa8.5cm lang. Die Griffschalen sind aus dunkelrotem Micarta, und mit Mosaic-Nieten am Erl befestigt. Eine Edelstahlröhre, die sauber in das Griffende eingesetzt ist, dient als Fangriemenöse. Am Klingenrücken sind mehrere Rillen eingefeilt, die als Daumenauflage dienen. Zwei Besonderheiten des Designs haben es mir besonders angetan : Der durch die Klinge gebildete Fingerschutz, der ein Abrutschen verhindert (bei ‚neck knives' leider nicht immer vorhanden oder nur angedeutet) und die ‚recurved'-Klingenform, die auch mit kurzen Klingen gute Schnittleistungen ermöglicht. Beim Spook ist der Schwung der Klinge ausgeprägter als beim BM, das als Referenz abgebildet ist, und in Kombination mit dem durchgehenden Flachschliff zeigt sich z.B. beim Zerschneiden von freihängenden Kartons ein deutlicher Vorteil.
Die Scheide aus ist aus einem Stück olivfarbenem Concealex gemacht, mit einer Schraube am Scheidenmund kann die Haltekraft eingestellt werden. Sie ermöglicht viele verschiedene Tragweisen :
  • Um den Hals gehängt
  • Mit beigelegter Gürtelschlaufe im Innenbund versteckt
  • Mit dem Tek-Lok-Clip horizontal oder vertikal am Gürtel
Bisher hat sich das Tragen um den Hals, mit einer zusätzlichen Elastikkordel, bewährt, damit verschwindet das Messer auch unter einem T-Shirt. Der D-2-Klingenstahl ist noch etwas schwieriger zu schärfen als ATS-34, dafür zeigt er aber noch einmal deutlich bessere Schnitthaltigkeit.
Zusammengefaßt, ein ausgezeichnetes Messer für das verdeckte Tragen, das außerdem noch sicher in der Hand liegt und hervorragend schneidet, zu einem Preis, der nur wenig oberhalb der Böker/Bud Nealy -Serie liegt.

Scharf bleiben,
Tobse !




[Dieser Beitrag wurde von Tobse am 20.06.2000 editiert.]
 
B

BladeMan

Gast
du bist nicht zufällig redakteur oder so
wink.gif
?
ein süßes kleines ding, wie ist es denn generell verarbeitet? ich hab eines von trace machen laßen nach meinem entwurf und die verarbeitung war nur "naja". das schreckt mich persönlich davon ab weitere messer von ihm zu kaufen

------------------
Raimund Lhotak
MesserForum.net Eigentümer & Administrator
 

Mick

Mitglied
Hey Tobse,
hast Du jetzt vor Deine ganze Sammlung hier vorzustellen? Hast Du nichts mehr zu tun im Labor?
Na, der Rest von uns sieht´s mit Freuden. Was hälst Du denn davon die Spielzeugmesser mal beiseite zu legen und eine Vergleichstest richtiger Messer zu machen? Dein Bolo gegen meinen Kukri?
Irgendjemand Interesse an sowas?
Gruß
Michael
 

Tobse

Mitglied
-Ray : Die Verarbeitung ist sehr ordentlich, was besonders beim Anpassen der Griffschalen an den Erl und der Einfügung der Mosaic-Nieten in die Griffschalen deutlich wird. Unschön waren kleine Reste von Epoxidharz, die im Bereich des Handschutzes unter den Schalen überstanden, aber gut zu entfernen waren. Auch die Concealex-Scheide paßt tadellos.
-Mick : Diesen Test habe ich in meiner, wie immer knapp bemessenen, Freizeit erstellt, während unsere Nationalmannschaft sich mal wieder kollektiv blamierte
biggrin.gif
Den Bolo-Kukhri-Vergleich können wir ja mal gemeinsam in Angriff nehmen (Holzhacken in den Harburger Bergen ?)

Scharf bleiben,
Tobse !
 
B

BladeMan

Gast
kamera nicht vergessen und alles dokumentieren, und auch die besitzer
wink.gif


wieviel hast du gelöhnt für den spooky?


hier noch was zum thema nationalmannschaft:
Eine Fussballmannschaft, die gerade mal wieder ziemlich hoch verloren hat, faehrt mit dem Mannschaftsbus nach Hause. Der Trainer sitzt vorne und schimpft "Fangen wir nochmal ganz am Anfang an. Das ist ein Fussball.
Und diesen Fussball ..."
Kommt eine Frage aus der letzten Reihe: "Darf ich diesen Fussball noch mal sehen?"
smile.gif
wink.gif


------------------
Raimund Lhotak
MesserForum.net Eigentümer & Administrator

[Dieser Beitrag wurde von BladeMan am 21.06.2000 editiert.]
 

Tobse

Mitglied
Zur Preisfrage : etwa 130 Dollar, dank einer glücklichen Fügung beim Zoll
biggrin.gif
lag der Endpreis mit Versand bei etwa 350DM. In ATS-34 ist das ganze noch einmal billiger, ab etwa 90 Dollar aufwärts, und damit wirklich eine ernsthafte Konkurrenz für Serienmesser.

Scharf bleiben,
Tobse !