Rich Derespina's Schnalbeltiere (Kerambits)

mactheknife

Mitglied
Grad auf Tadgear "What's new" page gesichtet:
ein Rudel wilder fixed Kerambits und Verwandte mit meiner Ansicht nach nicht gerade dem besten Finish. Für $230.- bis 350.- kann man das doch eigentlich auch besser gemacht erwarten.
 

Andreas

Mitglied
obwohl ich das kris kerambit vom derespina schon wieder witzig finde. das ding sieht aus, als ob es eine runde im bandschleifer "mitgedreht" hat :D
andere variante wäre, dass es zum 6546. mal nachgeschliffen wurde.
 

kababear

Mitglied
jaja.. so kriegt der seinen ausschuss auchnoch wech...
also mal ehrlich! wer hier glaubt hier ernsthaft, dass das "designt" wurde?? das ist doch nur die verwurstung vom verschliffenen rohlingen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Sigtrygg

Mitglied
Ich glaubs nicht....

Also neeeeee......

Ich hab mir die "Werke" auch grad mal angeschaut....

Neeeeee.....

Ich habe hier schon echte Stählerne Schönheiten gesehen...
Aber DAS sind dann wohl die Mauerblümchen....

Das kann doch nichtsein, nicht bei DEM Preis...:argw: :glgl:

Ich bin kein Künstler, aber wenn DAS DAFÜR bezahlt wird...
Ich mach mich selbstständig!:D :D :D
 

Tierlieb

Mitglied
Häßlich.
Aber schlechtes Finish sehe ich da nicht. Das 1A hat ein billiges industriefinish, wie man es an Bar-Tischen sieht, aber auch das scheint mir mit maschineller Präzision gemacht zu sein wie bei den anderen auch...
Und was die Theorie der Restverwertung angeht: Der Kram ist doch nur aus ATS-34. Das ist für einen Maker jetzt nicht sooo teuer, das er da sparen muß, wenn seine Messer für solche Preise weggehen.
Der Preis liegt im Namen, dann in der Bearbeitung und dann erst im Material.
Aber häßlich sind sie schon...

MfG, Tierlieb
 

TacHead

Mitglied
Viel Geld für wenig Leistung hat bei den "stupid white men" ja mal wieder Tradition :rolleyes:
Da lob' ich mir doch das (mit 200$ immer noch teure) Military Kerambit von Szabo.